Dienstag, 27. November 2018

Wie eine Wundertüte

 Ist das Leben an seinem Anfang nicht wie eine große Wundertüte ?
Wir wissen so gar nicht was drin ist, bevor wir sie nicht geöffnet haben.
Wir wissen nur, dass sie viele Überraschungen beinhaltet.
Als Kind habe ich sie geliebt, diese Wundertüten.


So wie das Öffnen der Wundertüte ist, so geht es uns Menschen, wenn wir das
Licht der Welt erblicken. Was erwartet uns ?
Was wird uns das Leben bringen ? Was werden wir alles erleben ?
Welchen Menschen werden wir begegnen ?
Welche Überraschungen hält das Leben für uns bereit ?

Als Kinder sind wir so unerschrocken, so gutgläubig, so beschäftigt, unsere
nähere Umgebung zu erkunden. Wir sind neugierig und geprägt von einem
Urvertrauen. Wir wissen nicht, wie böse Menschen in dieser Welt da draußen
sein können. Wir sind noch so naiv und unbeschwert.
Am aller wenigsten sind wir auf das Leben vorbereitet. Wir wissen nicht, was
auf uns zukommt und wie wir in bestimmten Situationen handeln sollen.
Sobald wir erwachsen sind, müssen wir das Leben selber meistern, müssen
die Verantwortung für unser Handeln und unsere Entscheidungen übernehmen.
Oft schlagen wir dadurch eine völlig neue Richtung ein und müssen uns
mit einer neuen Situation erst wieder vertraut machen. Wir wissen vorher
nicht, ob die Entscheidung, die wir getroffen haben, richtig oder falsch war.

Manchmal hält das Leben ohne unser Zutun die eine oder andere Überraschung
bereit, was ebenfalls einen Wendepunkt in unserem Leben einläuten kann.
Wie auch immer unser Leben verlaufen mag, es ist das spannend, das Leben.
Wenn wir morgens aufwachen, wissen wir nicht, was uns der Tag bringt.
Gerade in jungen Jahren, kann sich Leben täglich ändern, weil wir unterwegs
sind, weil wir neugierig sind. Es hat so viel zu bieten, das Leben und die Welt
ist so groß. Wir werden viele Fehler machen. Gute und weniger gute
Erfahrungen sammeln, aus denen wir hoffentlich lernen.

Erst wenn wir älter sind und auf den größten Teil unseres Lebens zurück-
blicken können, ist aus der Wundertüte eine Schatztruhe geworden, in der
wir unsere Erfahrungen und vor allem unsere Erkenntnisse gesammelt haben.
Wie in einer Schatztruhe befinden sich jetzt auch unsere Geheimnisse darin.
Gedanken und Erinnerungen, das Kostbarste, was wir im Laufe unseres Leben
sammeln können.
 
 
 
 Die Erinnerungen, die Erfahrungen, die wir gesammelt haben und die Fehler,
die wir gemacht haben, sind es, die uns in unseren späten Jahren das Leben
erklären. Wir bekommen plötzlich Antworten auf das Warum und das Wofür.
Vieles leuchtet uns jetzt ein. Vieles verstehen wir besser.
Jetzt wissen wir, dass der Weg durch das Leben uns zu uns selbst führen
sollte. Der Weg kann sehr beschwerlich und holprig sein, er kann kurz oder
endlos lange sein - das Ziel bleibt gleich.
Wer bei sich selbst angekommen ist, hat sein Lebensziel erreicht.

Dennoch gibt es zu viele Menschen auf diesem Planet, die da draußen ohne
Rast und Ruhe, ohne Sinn und Verstand herumirren, herumjagen,
herumhetzen, herumeilen. Sie werden nirgendwo ankommen, weil sie auf
der Flucht vor sich selbst sind. Und während sie herumjagen, eilen und vor
sich selbst weglaufen, zerstören sie ganz nebenbei auch noch das Klima
und die Umwelt. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass sie ohne
darüber nachzudenken, unser Land, unsere Identität, unsere Kultur,
unsere Traditionen und Souveränität aufgeben und zusehen, wie unser
Land Schritt für Schritt aufgegeben wird.
Vor lauter Rumrennen und Rumirren fehlt ihnen die Zeit zu denken.

Es sind arme Wesen, diese Menschen.
Sie sind zu bedauern, denn  sie leben nicht, sie existieren nur.
Auf der Suche nach Glück irren sie wie Getriebene auf falschen Wegen
umher, bis sie vor Stress und Erschöpfung krank werden.
Glück und inneren Frieden werden sie auf diese Weise jedoch
niemals finden.

Es sei denn, es geschieht ein Wunder.

~*~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Fotos: Pixabay
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion dieser Webseite, die von Google zur Verfügung gestellt wird, erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten auf dem Google- Server einverstanden.