Donnerstag, 16. Mai 2019

Nein, bitte nicht !!!

Es heißt, sie könnte einen EU-Posten in Brüssel anstreben.
 
 
 
Hatte sie nicht angekündigt im Anschluss an ihre endende Kanzlerschaft keinen
politischen Posten mehr anzustreben ? Aber was kümmert sie ihr Geschwätz von
gestern ! So war sie ja schon immer. Nun also eventuell doch, wenn auch nicht
in Deutschland, aber das schließt Europa ja nicht aus. Sollte sich das jedoch
bewahrheiten, dann ist das der Anfang vom endgültigen Ende der EU.
Reicht es ihr nicht, dass sie unserem Land bereits massiven, nicht wieder gut
zu machenden Schaden zugefügt hat, der unser Land langfristig in den Abgrund
stürzen wird ?
Muss sie jetzt auch noch die EU demontieren und Europa zugrunde richten ?
 
Merkel: "Viele machen sich Sorgen um Europa, auch ich".
Sie fühle sich in der Verantwortung sich um das Schicksal Europas zu
kümmern", so Merkel.
 
Das klingt in meinen Ohren wie eine Bedrohung. Wie wäre es denn, sie hätte
sich in den dreizehn Jahren ihrer Regentschaft mal um unser Land und uns
Bürger*innen gekümmert und für ihr Handeln die Verantwortung übernommen?
Stattdessen hat sie unserem Land irreparablen Schaden zugefügt.
 
Immerhin war sie es, die nicht nur unser Land sondern auch Europa mit ihrer
unsäglichen Flüchtlingspolitik gespalten hat. Vielleicht hätte es geholfen, sie
hätte sich vor ihrer fatalen Entscheidung im September 2015, hunderttausende
Flüchtlinge unkontrolliert ins Land zu lassen, mal Gedanken und Sorgen über
die Folgen dieser Entscheidung gemacht. Vor allem hätte sie sich vorher mit
den europäischen Regierungschefs absprechen und zu einer Einigung kommen
müssen. Durch ihre einseitige Flüchtlingspolitik hat sie das Erstarken der
rechtspopulistischen Parteien in unserem Land und in Europa erst gefördert
und somit auch zu verantworten. Jetzt tut sie so, als sei das Schicksal Europas
durch eine unvorhersehbare Himmelsmacht ausgelöst worden. Sie hat es schon
immer verstanden, ihre Fehlentscheidungen im Nachhinein so hinzudrehen, als
habe sie vorher überhaupt nichts damit zu tun gehabt. Es macht mich allmählich
richtig wütend, wie diese Frau die Menschen im Land und in Europa für dumm
verkauft.
 
Sollte sie tatsächlich die Ratspräsidentschaft in der EU anstreben, dann werden
die radikalen Kräfte in Europa weiter zulegen, da bin ich mir absolut sicher.
 
Das Schicksal Deutschlands interessiert sie schon lange nicht mehr, genau so
wenig interessiert sie das Schicksal Europas. Weiter mitmischen will sie !
Deutschland, Europa und die Welt können gut und gerne auf Merkel verzichten.
Nur Merkel will das nicht wahrhaben. Was will sie denn sonst auch machen?
Sie könnte sich zwar als Kartoffelbäuerin in ihrer alten Heimat, der Uckermark
niederlassen, aber attraktiver scheint da schon zu sein, als
"liebenswertes Gesamtkunstwerk"
wie Jean-Claude Juncker sie bezeichnet, nach Brüssel überzusiedeln.
 
Ich hätte nichts dagegen, wenn sie endlich ganz aufhören würde in der Politik
mitzumischen, um nicht noch mehr Schaden anzurichten. Nicht nur mit ihrer
katastrophalen Flüchtlingspolitik sondern mit ihrem Aussitzen in allen
politischen Bereichen. Inkompetenz par excellence. Es reicht !
Noch mehr würde es mich freuen, sie nicht mehr sehen, lesen und hören zu
müssen, weder im Fernsehen (ich schalte jetzt schon jedes Mal um, wenn ihr
Gesicht auf der Mattscheibe erscheint), noch auf Fotos in irgendwelchen Online-
Zeitungen und Zeitschriften. Ich habe mich an der Frau sattgesehen und kann
auf ihre Politik, d.h ihr Aussitzen von Problemen und ihre Missachtung des
deutschen Volkes sowie ihren Regierungsstil schon lange verzichten.
 
 
 
Möge sie bitte einfach gehen, am liebsten weit weg
und auf Nimmerwiedersehen !
 
~*~
 
Gutmenschen sind Menschen, die sich gerne in ihrer
moralischen Großartigkeit suhlen, so lange andere
die Kosten übernehmen.
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Fotos: Pixabay


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion dieser Webseite, die von Google zur Verfügung gestellt wird, erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten auf dem Google- Server einverstanden.