Donnerstag, 2. Mai 2019

Das Frühlingserwachen

ist ja schon eine Weile her. Auch ich bin nicht plötzlich wieder aufgewacht,
nein, ich war nur ein wenig blogmüde.
Außerdem gab es im Garten genug zu wühlen, zu tun, zu sehen, zu genießen
und zu beobachten, so dass ich tagsüber fast nur draußen war und abends
einfach keine Lust mehr zum Bloggen verspürte.

(Fotos zum Vergrößern anklicken !)
 
Hier haben sich zwei gefunden, die den Frühling nun gemeinsam verbringen.

 
Die erste Rose mit dem schönen Namen "Heritage" aus der David Austin-
Züchtung öffnete ihre Blüte bereits im April. Das haben wir bestimmt den
heißen OsterSOMMERSonnentagen zu verdanken, wie so vieles andere auch.
Ein sehr ungewöhnlich warmes Osterfest war das in diesem Jahr.


 
Und meine kleinen Gartenfreunde und Freundinnen waren ebenfalls fleißig. Sie
haben sich in den vielen Blüten getummelt und es sich schmecken lassen.
Hummeln und ein paar Bienchen sowie die ersten Zitronenfalter waren ebenfalls
unterwegs. Das Leben ist in vollem Gange, alles ist aktiv. Ganz besonders die
Vögelchen. Von überall hört man ein Zwitschern, Trällern und Piepsen. Auch den
Kuckuck höre ich hier ganz in der Nähe.

 
Meine tränenden Herzen, ich mag sie so sehr. Ach, es gibt so viel zu bestaunen
und zu beobachten. Ich kann mich immer gar nicht sattsehen an all den
blühenden Wundern.

 
Und es gab viel blauen Himmel mit viel Sonnenschein. So dass ich schon einige
Stunden auf der Terrasse genießen und den wenigen Wolken am Himmel beim
Vorüberziehen zuschauen konnte. So schnell wie sie vorbeieilten, so schnell
verging der Monat April. Viel zu schnell. Schon ist der Mai gekommen und hat
gleich einen Wetterumschwung im Gepäck. Es ist merklich kühler und trüber
geworden. Gegen den Regen ist nichts einzuwenden, den braucht die Natur
nach wie vor dringend, aber dass es am Wochenende evtl. wieder schneien
könnte, muss jetzt wirklich nicht mehr sein.
 
 
Mein wunderschöner japanischer Kirschblütenbaum hat mir auch in diesem
Jahr wieder sehr viel Freude bereitet. Es war eine wahre Blütenpracht, ein
Blütentraum, der leider in jedem Jahr viel zu kurz ist. So wunderschön
anzusehen, wenn der Baum in voller Blüte steht.

 
Jetzt beginnen die ersten Rhododendren zu blühen, genau wie der Flieder
und einige Clematis.

 
Die Bienchen und Hummeln lieben den Flieder genau wie ich. Der Duft ist
wirklich betörend. Auch die Maiglöckchen verströmen jetzt ihren Duft. Sie
haben inzwischen einen Großteil der Gartenbeete erobert und breiten sich
immer weiter aus.

 
Der Mai ist gekommen und mit ihm seine Glöckchen und die Vergissmeinnicht,
die Azaleen,
 
 
die Weigeliesträucher und was sonst noch in voller Blüte erstrahlt.
Anderes ist bereits wieder verblüht, so die Skimmie und die Forsythien.
Alles blüht bzw. blühte üppig in diesem Frühjahr.

 
Selbst der junge Ahornbaum grünt besonders üppig und zeigt zum ersten Mal
Blüten. Erfreute er sich auf dem Foto oben noch an den warmen Sonnen-
strahlen, so muss er momentan mit kühleren Temperaturen und einigen
Regenschauern vorlieb nehmen.
 
 
Ich begrüße die trüberen, regnerischen Tagen im Augenblick ebenfalls, auch
wenn es nicht gerade wieder winterlich werden muss, aber sie veranlassen
mich im Haus zu bleiben und mich endlich mal wieder ausgiebiger um die
innerhäusigen Aufgaben zu kümmern, die bei schönem Wetter viel zu kurz
kommen. Wat mutt dat mutt eben !
Nur dem Gartenvergnügen zu frönen, geht gar nicht ;o).
 
Wie schnell ist meine kurze Blogpause doch vergangen und wenn ich bedenke,
was in dieser Zeit wieder alles in der Welt geschehen ist, dann tue ich wohl
gut daran, weniger Nachrichten zu konsumieren.
Notre Dame fast abgebrannt, Anschlag in Sri Lanka, Wirbelstürme in Mosambik
und Indien, schwere Überschwemmungen in Kanada. Ausschreitungen in
Venezuela. Davor der Anschlag in Neuseeland.
Wir nehmen all das zur Kenntnis und nach ein paar Tagen ist alles wieder in
Vergessenheit geraten. Wir gewöhnen uns an die globalen Katastrophen und
schlechten Nachrichten, weil sie mittlerweile  - auch in zunehmendem Maße -
zu unserem Alltag gehören. Ändern wird sich nichts, ob man sich Sorgen
macht oder nicht, es kommt so oder so wie es kommen muss !
 
Also sorge dich nicht - lebe !
 
Das ist ab jetzt, neben meinem bisherigen Vorhaben,  - aus jedem Tag das
Beste zu machen -, meine neue Devise.
 
~*~
 
Ein froher Sinn ist wie ein Frühling,
er öffnet die Blüten der menschlichen Natur.
Jean Paul
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 


Kommentare:

  1. Du hast das Frühlingserwachen genossen und feine Fotos davon gemacht, so sollte es sein.

    Bei mir zuhause ist durch herumreisen auch so einiges leiben geblieben, was ich nun endlich mal in Angriff nehmen werde

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt, da so vieles wieder blüht, kann man wirklich wieder schöne Fotos machen. Da kommt auch wieder Freude auf.
      Und ihr seid wieder auf Reisen - das freut mich sehr für euch. Hoffen wir, dass auch das Wetter mitspielt. Ach, den Haushalt darf man da ruhig mal vernachlässigen ;o) !
      Liebe Grüße und gute Fahrt, wo auch immer es euch hinführt !

      Löschen
  2. Liebe Laura, dein Garten wie immer eine Pracht und Freude anzuschauen.
    Stimmt der April war sehr trocken und warm, den Regen brauchen wir dringend.
    Glaube nicht, das es bis hier unten schneit, in Eifel und Sauerland könnte sich noch einmal eine Winterdecke zeigen.
    Ja die Welt schläft nicht, oder macht Pause, täglich passieren Dinge, da möchte ich am liebsten, Augen und Ohren verschließen.

    Hab eine schöne Gartenzeit und sei herzlich gegrüßt
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es, liebe Angelika, es ist eine wahre Pracht und Freude. Ich genieße das sehr !
      Wettermäßig könnte es natürlich gerade jetzt im Mai schon etwas besser sein, aber der Regen tut gut und ich mag Regen, diesen sanften Landregen, der so vor sich hin plätschert.

      Ach, das Weltgeschehen, es gerät wirklich immer mehr außer Kontrolle. Wie soll das erst in ein paar Jahren werden ? Man kann es wirklich kaum noch hören, geschweige denn, ertragen.

      Ich wünsche dir ebenfalls eine gute Zeit, genieße den Frühling und sei ganz herzlich gegrüßt, liebe Angelika - bis zum nächsten Mal !
      Laura

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion dieser Webseite, die von Google zur Verfügung gestellt wird, erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten auf dem Google- Server einverstanden.