Montag, 1. Oktober 2018

Sternenklare Nächte

Was waren das für wunderbare Sternennächte, in der vergangenen Woche !
 
 

Der Vollmond erhellte die Nacht am sternenklaren Himmel und auch der
Mars war gut zu sehen. Er leuchtete orangerot am südlichen Himmel.
Doch die Nächte waren schon recht frisch.
Es war so schön zu beobachten, wie die Sonne am frühen Morgen über dem
Wald aufging, während der Mond noch hoch am westlichen Himmel stand.

Diese Stille und diese Schönheit der Natur entschädigen für so Vieles, das
mich tagsüber oftmals beunruhigt. Inzwischen bin ich zu dem Entschluss
gekommen, den aktuellen Nachrichten keine allzu große Bedeutung mehr
beizumessen, mich schon gar nicht mehr über das Geschehen im Land
aufzuregen.
Ich habe Verständnis für alle älteren und alten Menschen, die das ganze
Geschehen im Land nur noch kopfschüttelnd wahrnehmen oder überhaupt
nicht mehr interessiert. Sie wollen die Jahre, die ihnen noch bleiben zurecht
genießen und sich nicht über Dinge und Ereignisse aufregen, die sie eh
nicht mehr ändern können. Das wäre eigentlich die Aufgabe der jüngeren
Generationen und diese - so musste ich wieder einmal zur Kenntnis nehmen,
wollen ein buntes Land. Sie wollen alles und jeden ins Land lassen und sind
für offene Grenzen. Dafür gehen sie auf die Straße. Dass sie damit auch für
"Armut für alle" (Eliten selbstverständlich ausgenommen) demonstrieren,
scheint ihnen überhaupt nicht bewusst zu sein.

Da sie diejenigen sein werden, die mit diesen veränderten Zuständen im
Land leben müssen, sollen sie auch zusehen, wie sie damit zurechtkommen.
Wenn sie ein Land und ein Europa der unterschiedlichsten Kulturen wollen
und das als Bereicherung empfinden, dann bitteschön.

Das wird zwar zu immer mehr Konflikten führen, aber darüber werde ich mir
keinen Kopf mehr machen. Ich werde es den älteren und alten Menschen
gleichtun und die Jahre, die mir noch geschenkt werden, mit erfreulicheren
Dingen zubringen und alles Negative - soweit das möglich ist -, nicht mehr
zulassen. Punkt !

Es wird eh kommen, wie es kommen muss - nur dann will es keiner
gewesen sein.
Sie wollen es bunt ?
Sie werden es bunt bekommen !
Sehr bunt.
Wahrscheinlich sogar zu bunt !




Ich habe meinen farbenfrohen Garten - der bereitet mir so viel Freude und
die werde ich mir durch die schlechten Nachrichten und chaotischen Zustände
im Land nicht mehr nehmen lassen.

Es gibt diese wunderbaren, sternenklare Nächte über dem Wald.
Alles Gründe, dankbar zu sein und das bin ich von ganzem Herzen.
Soll die Welt an der Dummheit der Menschen zugrunde gehen !
Sie wollen es nicht anders - sie werden es bekommen !



Von frischer Kühle angezogen
Verlass ich spät die Tür,
Da wölbt der tieferblaute Bogen
Sich lockend über mir.

Der Mond aus leiser Nebelhülle
Streut sachten Glanz umher,
Der Höhen reine Ätherfülle
Durchglüht ein Sonnenheer.

Ein jeder Stern an seiner Stelle,
O welche hehre Pracht,
Der Himmel strahlt in Zauberhelle,
Und doch ist tiefe Nacht.

Martin Greif
1839 - 1911

~*~

Auch ich gehe gleich wieder durch die Tür hinaus in die friedliche Welt
des Gartens, über dem an einem strahlendblauen Himmel die erste
Oktobersonne scheint - welche Freude und welche Farben !!!


~*~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Foto ganz oben: Pixabay

Kommentare:

  1. Wunderschön die Himmelfotos liebe Laura, Bei dir ist kein störendes Licht und du kannst den Himmel beobachten.
    Auch die herrlich bunten Herbstfarben eine wahre Freude.
    Ich schau keine Nachrichten mehr nur kurz die Lokalzeit. Kann das alles nicht mehr hören und sehen. Möchte mir nicht ausmalen, was alles kommt.

    Liebe Feiertagsgrüße
    Angelika
    Hab so das Gefühl, wir werden alle für dumm gehalten.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, liebe Angelika, wie gut ich dich verstehe, denn auch ich möchte eigentlich keine Nachrichten mehr sehen oder hören. Andererseits möchte ich aber auch informiert bleiben. Dein Eindruck, dass wir alle für dumm verkauft werden ist völlig richtig. Die halten uns Bürger wirklich für blöd - wobei viele tatsächlich dumm und blöd sind. Schauen zu viel "Bauer sucht Frau" oder sonst irgendwelche dämliche Sendungen, bei denen man nicht denken muss. Traurig, dass unser Land auf diese Weise zugrunde gerichtet wird.

    Die klaren Sternennächte sind wirklich einfach nur zum Träumen - so schön ! Wenigstens das kann uns nicht verlorengehen.
    Hab ein besonders schönen und herbstlich sonniges Wochenende und sei herzlich gegrüßt von
    Laura, die sich ebenso herzlich für deinen Besuch und deine Zeilen bedankt.
    Mach's gut !

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion dieser Webseite, die von Google zur Verfügung gestellt wird, erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten auf dem Google- Server einverstanden.