Montag, 24. September 2018

Wechselhaft

ist das Wetter.
Wetterfühlig - bin ich.
Die Umstellung von diesem herrlichen Spätsommerwetter zu diesem
regnerischen, kühlen Schmuddelwetter, will mir nicht so recht gelingen.
Der Wetterumschwung kam wohl zu plötzlich und war zu extrem für
meinen alten, sonne- und wärmeverwöhnten Körper.
 

 
Konnte ich vor ein paar Tagen noch im Wohlfühlmodus im Garten wühlen,
musste ich am gestrigen Sonntag, am Tag des Herbstanfangs, in den Faul-
Schlapp-und Lustlos-Modus umschalten. Der Kopf wollte auch nicht so wie
ich, ein leichter Druck im Kopf, mangelnde Konzentration und schlechter
Schlaf sowie leichter Schwindel waren weitere Folgen des plötzlichen
Wetterumschwungs.
Ebenfalls angesagt war Heizung aufdrehen.
 
Für mich ist es immer wieder erstaunlich, welchen Einfluss das Wetter auf
das Wohlbefinden eines Menschen hat.
Herrscht schönes Hochdruckwetter bin ich so richtig aktiv und könnte Bäume
ausreißen, rauscht dagegen so ein fieses, schmuddeliges Tief herein, ist das
Gegenteil der Fall.
 
(Der Weigelie-Strauch, eigentlich ein Frühlingsblüher, überraschte mich vor
ein paar Tagen mit neuen Blüten- etwas ungewöhnlich).
 
~*~
 
Befand sich mein Blutdruck vor ein paar Tagen noch im "Normal-Bereich",
ja, sogar im eher zu niedrigen Bereich, ist er nun erhöht und schwankt
zwischen zu hoch und leicht erhöht. Solche Schwankungen sind bei mir
eigentlich eher selten.
 
Nicht ungewöhnlich scheint zu sein, dass ich - je älter ich werde - , immer
wetterfühliger geworden bin. Vielleicht liegt das aber auch an dem extremen
Hin und Her beim Wetter.
Man unterscheidet übrigens zwischen wetterfühlig und wetterempfindlich.
 
 
 
Unten auf dieser Seite habe ich einen Link zu einem Artikel eingefügt,
der - so finde ich - sehr hilfreich ist.
 
Nun hoffe ich, dass sich dieses Tief bald wieder verzieht und Platz macht
für ein neues Wohlfühl-Hoch, damit sich auch mein "normales" Wohlbefinden
wieder einstellt.
 
Schau ich auf mein Barometer, ist eine volle Sonne zu sehen,
welche andeutet, dass sich das Wetter wieder bessern wird.
Also keine schlechten Aussichten, auch wenn es jetzt kühler wird.
 
 
Nach Regen folgt eben wieder Sonnenschein und die zeigt sich heute Morgen
wieder am blauen Himmel. Allerdings ist es über Nacht kalt geworden - nur 8
Grad zeigt das Barometer an. Der Luftdruck ist auf 1020 angestiegen.
 
Die Wetterdaten am Sonntag - am Herbstbeginn: um die 13 Grad,
Luftfeuchtigkeit 84% und Luftdruck 1013 Tendenz steigend.
Geregnet hat es reichlich.
Gut für die Natur und die Regentonne.
Mir ist dieser plötzliche Wetterumschwung dagegen nicht so gut bekommt
- man wird eben älter ;o).
 
~*~
 
habe ich einen guten Artikel zur Wetterfühligkeit gefunden.
 
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 


Kommentare:

  1. Ja liebe Laura, das kenn ich auch diese Wetterfühligkeit.
    Glaube auch das es was damit zu tun hat, das wir älter werden.
    Mir macht auch sehr die Heizungsluft zu schaffen, wieder Fußbodenheizung
    und meine Augen sind wieder entzündet und trocken.

    Es soll ja wieder besser werden, der Herbst zeigt noch seine schönen Seiten.
    Die Tipps von Dr. Thomas Weiss kannte ich aus seinem Buch.


    Wünsche dir eine gute Woche und sende dir liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Er kam aber auch wirklich sehr plötzlich dieser Wetterumschwung. War eben noch Hochsommer - ist es jetzt mit 5Grad am Morgen kalt wie im Winter.
    Ja, das Älterwerden bringt auch so seine Probleme mit sich. Da kann man schon froh sein, wenn mal möglichst lange einigermaßen gesund bleibt.

    Es tut mir so leid, dass du nun wieder Probleme mit den Augen hast. Vielleicht liebt es auch am Teppichboden, der durch die Heizung immer mit aufgewärmt wird. Hast du schon mal daran gedacht, dir gegen die trockenen Heizungslust einen Luftbefeuchter anzuschaffen ? Ich sorge immer für ausreichende Luftfeuchtigkeit in den Räumen, weil damit auch die Schleimhäute nicht so ausgetrocknet werden. Einen Versuch ist es sicher wert.

    Ich hoffe, du findest eine Lösung für deine Augen, liebe Angelika, denn der Winter kommt ja erst und somit fängt die Heizperiode ja gerade erst an.
    Hab einen schönen Tag und eine gut Woche !
    Heute meint die Sonne es ja wieder gut mit uns - nutzen wir den Tag an der frischen Luft.
    Sei herzlich gegrüßt von
    Laura

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion dieser Webseite, die von Google zur Verfügung gestellt wird, erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten auf dem Google- Server einverstanden.