Montag, 20. November 2017

Überraschung

Und was für eine !
In diesem Jahr wurde um mein Geburtstagsgeschenk ein besonderes
Geheimnis gemacht. Ich wusste nur, dass es ein vorgezogenes Geschenk
sein würde - weil es sich nicht anders einrichten ließ.
Ich wurde gebeten, mir an diesem besagten Samstag nichts vorzunehmen,
sondern mich auf eine etwas längere Fahrt auf der Autobahn einzustellen.
 
 
Voller Erwartung stieg ich also an diesem besagten Samstagmorgen
in das Auto von Prof. Dr. von und zu Herrchen - also auf den Beifahrersitz,
was für mich pure Folter bedeutet, da ich eine wahnsinnig schlechte
Beifahrerin bin - insbesondere auf der Autobahn.
Dazu regnet es auch noch und es herrschte ein reger Verkehr, was meine
Nerven ganz erheblich strapazierte. Wenn ich das Lenkrad nicht selbst in der
Hand halten und die Geschwindigkeit nicht selbst bestimmen kann,
bin ich ein wahres Nervenbündel - und wenn es dann auch noch trüb und
regnerisch ist, ist das auch für den Fahrer eine Tortur und Folter.
 
Zuerst ging es also immer in Richtung Koblenz. In Bonn hatte die Höllenfahrt
dann erst einmal ein Ende für mich. Eine Weile ging es noch kreuz und quer
durch die Stadt und ich fragte mich natürlich immer wieder, um welche
Überraschung es sich handeln könnte, denn ich bin ja wunschlos glücklich
und zufrieden. Außerdem hatten wir schon vor Jahren vereinbart, uns keine
Geschenke - weder zu Weihnachten noch zu den Geburtstagen - zu machen,
halten uns aber fast nie daran. Außerdem brauche ich nichts mehr und
habe das auch immer wieder deutlich zum Ausdruck gebracht.
Nun ja - es kommt eben meisten immer wieder anders als man denkt.
Wir fuhren also durch die Stadt, bis das Navi meinte, dass wir unser Ziel
erreicht hätten.
Ich schaute mich verdutzt um, denn ich sah weder Geschäfte, noch gab
es irgendeinen Hinweis darauf, welche Art von Überraschung mich in
dieser Wohngegend erwarten könnte.
Also folgte ich meinem Freund, der geradewegs auf ein Haus zusteuerte,
davor stehenblieb und kurzerhand den Klingelknopf betätigte.
Der Türöffner summte und kurz darauf stand ich einer mir völlig unbekannten
Frau gegenüber, die mir freundlich die Hand entgegenstreckte.
"Kommen sie doch bitte rein", lud sie uns mit einer Handbewegung ein.
Ich sah meinen Freund an, der mich ebenfalls mit einer Handbewegung
anwies, zu tun, was diese Dame von mir verlangte. Diese ging dann voraus
und öffnete eine weitere Türe. "Und hier ist Ihr Geburtstagsgeschenk",
verkündete sie und deutete auf ein kleines, weißen Etwas !
 
Und dieses kleine, winzige, weiße Etwas mit schwarzes Kulleraugen
tapste geradewegs auf mich zu.
Und schon war es um mich geschehen !
PAULINCHEN
 
Was für eine Überraschung !
Was für ein Geschenk !
Was für eine Freude, noch einmal eine kleine Westiehündin
in der Family aufnehmen zu dürfen !
Ich kann es immer noch nicht fassen !
Es ist, als hätte jemand die Zeit zurückgedreht.
Ein Hund macht schon glücklich,
zwei Hunde noch ein bisschen glücklicher
und wenn dann noch so ein kleines, weißes Wollknäul
den ganzen Laden hier aufwirbelt,
dann ist das Glück einfach grenzenlos.
Ja, so ein kleiner Welpe macht momentan natürlich
auch mehr Arbeit, aber Fluffy ist schon fast aus dem Gröbsten
raus und außerdem ist frau schließlich Multitasking ;o) !
Wahrscheinlich hatte mein lieber Freund außer der Tatsache, mir
eine große Freude bereiten zu wollen, in erster Linie auch meine
Gesundheit im Sinn, sprich auch dafür zu sorgen, dass ich nur
ja genügend Bewegung habe ;o).
 
 
 
 
Abends sind wir allerdings platt, geschafft und so was von hundemüde,
dass uns quasi schon nach dem Abendessen die Augen zufallen.
 
 
 
Bis auf das Prof. Herrchen.
Der noch putzmunter ist und das so gar nicht verstehen kann.
Das bisschen Haus- und Gartenarbeit.
Männer ! - sag ich da nur ;o).
 
~*~
 
Alles hat sich geändert, nichts ist mehr gleich.
Du liebst deine Hunde und Deine Seele ist reich.
(von einem unbekannten Hundeliebhaber)
 
*
 
 Wie wahr, wie wahr !
Hunde sind wirklich eine absolute Bereicherung !
Ein Leben ohne Hunde kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.
 
 
Sie liebt es schon jetzt fotografiert zu werden, das kleine Paulinchen -
- genau wir Tessie, unsere Zuckerschnute,
die wir immer noch schmerzlich vermissen.
 
Einmal Westie-vernarrt, immer Westie-vernarrt.
 We are Family !
 
~*~
 
Foto oben: Pixabay
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
  

Kommentare:

  1. Liebe Laura,
    eine wunderschönes Geburtstagsgeschenk.
    Die Kleine ist so süß - einfach zum Verlieben.
    Einen geruhsamen Wochenanfang wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie süß das Paulinchen doch ist - klar so ein neue Welpe macht viel Arbeit, aber die Liebe die er dir im laufe seines Lebens geben wird, wiegt das tausendmal auf.... und fluffy hat einen Spielkameraden mehr

    lg gabi & dina

    AntwortenLöschen
  3. So lässt man sich doch gern überraschen. Das sind aber auch Herzensbrecher, diese Westies mit ihren Knopfaugen. Ich freue mich, dass deine Hundefamilie sich weiter vergrößert hat und wünsche euch eine schöne und lange Zeit miteinander.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion dieser Webseite, die von Google zur Verfügung gestellt wird, erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten auf dem Google- Server einverstanden.