Montag, 26. März 2018

Freude ist die Sonnenseite

im Leben.
Und davon gab es am vergangenen Wochenende reichlich.
Sowohl von der Freude als auch vom Sonnenschein.
Zwei ganze Tage hintereinander im Garten bei milden Temperaturen
und strahlendem Sonnschein. Das hat so so so gut getan !
Ich hatte ganz vergessen, wie gut es sich anfühlt, so viele Stunden
im Sonnenschein an der frischen Luft zu verbringen.
Und dieses herrliche Wetter kam so plötzlich, so unverhofft, obwohl
Sonne ja angekündigt war. Doch sie dann wirklich so viele Stunden
genießen zu dürfen, war eine Freude der ganz besonderen Art.
Ist sie doch in letzter Zeit so selten gewesen unsere gute, alte Sonne.
Daher heute auch noch einmal das Gedicht der Freude über die Jahreszeiten.
Ich hatte es im August 2013 schon mal vorgestellt, um damals meiner
Freude über die schönen August-Sommersonnentage Ausdruck zu verleihen.
 
Frühling, Sommer, Herbst und Winter
Freude in den Jahreszeiten.
 
Ach, wie freu ich mich der schönen Tage,
wenn der Frühling zieht ins Land,
wenn die Bäume Blüten tragen,
ein Geschenk aus Gottes Hand.
Wenn die Tage heller werden,
das Wunder der Natur erwacht,
wenn die Schwalben heimwärts kehren,
und das Wasser rauscht im Bach.
 
Ach, wie freu ich mich der Sommertage,
wenn sanft eine kühle Brise weht,
wenn ich Dankbarkeit im Herzen trage,
wenn ich sehe, wie die Rose blüht.
Wenn die Schmetterlinge fliegen,
weiße Wölkchen hoch am Himmel ziehn,
ach, ich könnte die Welt umarmen,
so schön ist alles anzusehen.
 
Ach, wie freu ich mich der bunten Tage,
wenn der Herbst seinen Einzug hält.
Wie verklärt sind nun die Tage,
im Nebel, wenn der Regen fällt.
Ach, wie freu ich mich der Stille,
in dieser trüben Einsamkeit,
wenn alles schweigt und sich besinnet,
auf die schöne Weihnachtszeit.
 
Ach, wie freu ich mich der Tage,
wenn der Winter folgt mit Eis und Schnee,
wenn ich Demut tief im Herzen trage,
am Kaminfeuer bei einem heißen Tee.
Ach, wie freu ich mich, dass ich lebe,
und im Leben nichts bereue.
Alles, was ich noch erstrebe
ist, dass ich mich noch lange freue.
 
© Lauras Home and Garden
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 



Kommentare:

  1. Hallo liebe Laura, oh ja am Wochenende konnte man die Sonne genießen und auch schon draußen sitzen.
    Ein schönes Gedicht. Jede Jahreszeit hat ihre reize und eigene Schönheit, das hast du wunderbar beschrieben.

    Wünsche dir eine schöne Woche
    liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. War das nicht herrlich, liebe Angelika ? Ich bin quasi mit der Sonne ebenfalls aufgeblüht. Das hat wirklich sooooo gut getan - endlich mal Sonne und so viele Stunden am Tag. Nun ist es erst mal wieder vorbei. Das ist schade, aber leider nicht zu ändern.
    Freu' mich, dass dir das Gedicht gefällt.
    Auch ich wünsche dir eine schöne Woche - in der uns nun das Osterfest bevorsteht. Hoffentlich macht das Wetter mit !
    Liebe Grüße schickt dir Laura, die schon viel im Garten geschafft hat - ganz ohne Rückenschmerzen :o).

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion dieser Webseite, die von Google zur Verfügung gestellt wird, erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten auf dem Google- Server einverstanden.