Montag, 2. April 2018

So wirds gemacht

Es ist wirklich interessant von einem Politiker zu erfahren,
wie Politik überhaupt gemacht wird.
Und das geht lt. EU-Kommissionspräsident Jean Claude Juncker so:
"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit
ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine
Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde,
dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt".
Und ein weiteres Zitat von ihm:
"Wenn es ernst wird, muss man lügen".
Wenn man das liest, ist man erst einmal sprachlos. Wenn man dann noch
ein bisschen weiterdenkt, und sich an das jubelnde Beifallklatschen der
Gutmenschen beim Eintreffen der "Flüchtlinge" erinnert, dann kann man
zu der Schlussfolgerung kommen, dass unsere "werte" Frau Bundeskanzlerin
sich diese Aussagen zu Herzen genommen hat. Da sie keinen Widerstand
in ihrer Flüchtlingspolitik erfahren hat und es auch keinen Aufstand gab,
macht sie eben Schritt für Schritt einfach so weiter - bis es kein Zurück
mehr gibt.
Und dieser Fall ist nun eingetreten - es gibt kein Zurück mehr und
ein Ende ist auch nicht abzusehen.
 
 
Wenn man jetzt wiederum bedenkt, dass in Afrika 1,1 Milliarden Menschen
leben und lt. einer aktuellen Studie in den kommenden Jahren zwei DRITTEL
der Afrikaner nach Europa wollen - das wären immerhin noch 800 Millionen
Menschen, die sich hierher auf den Weg machen werden, dann werden wir
wohl angelogen, wenn es heißt "dass sich September 2015 so nicht wieder-
holen darf". Dabei sitzen derzeit bereits 450.000 Menschen in Marokko und
Libyen fest, die nur auf eine Möglichkeit warten, nach Europa zu kommen.
Sie würden alles tun, um ins Paradies zu kommen, so eine junge Frau.
Viele dieser Menschen, die nach Europa wollen, haben bereits Verwandte oder
Freunde in Europa, von denen sie unterstützt und animiert werden, sich auf
den Weg ins gelobte Land zu machen.
Sie werden sich kaum aufhalten lassen, da kann unsere "werte" Frau
B-Kanzlerin noch so schön beruhigend daherreden, denn auch sie weiß,
dass diese Menschen nicht mehr zu stoppen sind !
Für diese Menschen ist unser Land das Schlaraffenland schlechthin.
Sie erhalten eine Wohnung und je nach Anzahl der Ehefrauen und Kinder
auch ein Haus, eine komplette Rundum-Versorgung, inklusive ärztlicher
Versorgung und ein Konto, welches regelmäßig am Monatsende wieder
aufgefüllt wird - auch ohne Arbeit.
Nur wie soll Europa 800 Millionen Menschen verkraften ? Derzeit leben in
der EU 511 Millionen Menschen. Angenommen es kämen auch nur 500 Mio.
hinzu, dann würden in Europa genau so viele Menschen leben, wie derzeit
in Afrika.
Es ist was dran, an Peter Scholl-Latours Zitat:
"Wer halb Kalkutta aufnimmt, der rettet nicht Kalkutta, sondern
wird selbst zu Kalkutta"!
Bei einer Geburtenrate ähnlich der in Afrika, würde eine demographische
Zeitbombe ticken, die zu einer Katastrophe und zu Europas Zusammenbruch führen könnte.
Ob sich unsere Politiker-Eliten darüber schon mal den Kopf zerbrochen haben ?
Bill Gates warnte bereits 2017 vor einer riesigen Massenauswanderung
von Afrika nach Europa. Seitens der EU existieren jedoch bisher keinerlei
 konkrete Pläne wie dieser mögliche Millionen-Ansturm aus Afrika für
Europa zu unterbinden oder zu verkraften sei.
Angesichts der Zitate des Jean-Claude Junckers frage ich mich gerade in welcher
politischen Phase des möglichen Millionen-Ansturms wir uns wohl befinden ?
Wird gerade was in den Raum gestellt ?
Oder noch abgewartet ?
Großes Geschrei gab und gibt es ja nicht !
Im Gegenteil, es wurde gejubelt !
Aufstände habe ich auch noch keine bemerkt !
Im Gegenteil es gab eine euphorische Begrüßung !
Wird deshalb Schritt für Schritt weitergemacht ?
Und ein Zurück gibt es schon jetzt nicht mehr !!
Die Frage ist:
Was also kommt als nächstes ?
Ich denke mal, das wissen die Politiker und Eliten selbst nicht.
Oder wird gerade wieder gelogen ?
Oder Tee getrunken und immer noch abgewartet ?
Vielleicht erledigt sich das Problem ja auch von selbst,
wenn man es nur lange genug aussitzt !
Ich denke, die meisten Menschen in diesem Land haben nicht die
geringste Vorstellung davon, was in den nächsten Jahren auf dieses Land
und Europa zukommt - und das sind garantiert nicht alles Facharbeiter !
Das war auch nur eine der berühmten Lügen, um das dumme Volk
bei Laune zu halten. Eine andere Lüge ist, dass diese Menschen dringend
für unser Rentensystem benötigt würden.
Wie blauäugig und naiv kann man nur sein !?
  
Wenn ich noch jung wäre, ich würde wahrscheinlich auch gerade -
wie so viele andere - meine Koffer packen und dieses Land fluchtartig
verlassen !
Wer hätte jemals gedacht, dass es einmal so weit kommen könnte !
Vorhergesagt wurde das schon vor Jahrzehnten - es hat nur niemanden
interessiert - und wer zu spät kommt .......... !

Daher MITMACHEN und HIER für Grenzkontrollen unterschreiben
und weitersagen !
Ein weiterer Artikel
~*~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion dieser Webseite, die von Google zur Verfügung gestellt wird, erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten auf dem Google- Server einverstanden.