Freitag, 9. Februar 2018

Vom Teufel und der Seele

Es ist wirklich absolut erstaunlich, was Menschen - sprich Politiker und
Politikerinnen alles tun, um an der Macht zu bleiben oder sie zu erlangen.
Sie tragen damit zur politischen Verlogenheit bei.
Alles ist ihnen recht. Dafür opfern sie sogar ihre Glaubwürdigkeit.
Was interessiert sie das Volk ?!
Und dabei geht alle Macht vom Volk aus.
Sie alle haben sich nach den Koalitionsgesprächen ein letztes Mal - bis
zum Pensionsalter - in ihre Pöstchen gerettet. Allen voran wieder einmal
unsere werte Kanzlerin. Der es, um Kanzlerin zu bleiben, völlig gleichgültig
war, was in diesem Koalitionsvertrag steht. Ihr ging es einzig und
alleine um den Machterhalt. Es ist ihre letzte Amtszeit ! Was kümmert es sie
angesichts dieser Tatsache noch, was oder wer nach ihr kommt ?!
Was interessiert sie das Wohl des Volkes ?!
Das hat sie bisher nicht interessiert und jetzt erst recht nicht.
Nach ihr die Sintflut !

Sie will unbedingt B-Kanzlerin bleiben - koste es was es wolle -
auch wenn es den Untergang dieses Landes bedeutet.
 Helau und Alaaf !
*
 
Wie kann man nur so abgehoben, arrogant und ignorant sein,
nur um die eigene politische Haut zu retten?!
Vier Jahre sind diesen und anderen Politiker*innen, denen es weder
um das Land noch um das Volk geht, nun erst einmal wieder sicher.
 
Es steht zwar noch die Abstimmung der SPD-Mitglieder aus,
aber sie werden diesen unglaubwürdigen Politikern und somit dem
Koalitionsvertag - wenn auch mit knapper Mehrheit - zustimmen.
Dabei sollte bei allen Bürgern dieses Landes die Alarmglocken
klingeln, denn was diese Politiker vorhaben, kostet den Steuerzahler
viel Geld. Wir Bürger werden nämlich in Zukunft nicht nur die
"Schutzbedürftigen" und "Flüchtlinge" mitfinanzieren, sondern
auch die armen, verschuldeten Staaten Europas.
Das liest sich in diesem Koalitionsvertrag so:
 
„Wir wollen die EU finanziell stärken, damit sie ihre Aufgaben
besser wahrnehmen kann. Dafür werden wir bei der Erstellung des
nächsten mehrjährigen Finanzrahmens Sorge tragen.
Dabei befürworten wir auch spezifische Haushaltsmittel für
wirtschaftliche Stabilisierung und soziale Konvergenz und für
die Unterstützung von Strukturreformen in der Eurozone,
die Ausgangspunkt für einen künftigen Investivhaushalt
für die Eurozone sein können.
 Wir sind zu höheren Beiträgen Deutschlands zum EU-Haushalt bereit.“

Die Arbeitnehmer arbeiten eh schon ein halbes Jahr nur für den Staat.
Zukünftig werden die Steuerzahler zusätzlich für den Europa-Haushalt
zur Kasse gebeten und wieder einmal für dumm erkauft !
 
Noch Fragen ?
 
Vielleicht hätte der eine oder andere Bürger dieses Landes noch ein
wenig länger nachdenken müssen, wo auf dem Stimmzettel er sein
Kreuzchen macht. Wer zu spät aufwacht - oder kommt, den bestraft
das Leben. Alle Macht geht vom Volk aus !
Das Volk müsste nur endlich aufwachen und diese Macht auch in
Anspruch nehmen !
 
Die verantwortlichen Politiker und unsere werte Kanzlerin haben der Macht
 wegen ihre Seele an den Teufel und ihre eigenen Parteien sowie das
deutsche Volk wieder einmal für dumm verkauft ! Sie haben uns ein paar
Zückerchen hingeworfen, die der Mühe nicht wert sind, sie überhaupt zu
erwähnen.
Was kann man bei dieser Arroganz, Unglaubwürdigkeit und Ignoranz
überhaupt noch erwarten ?
NIX !

Nicht von Andrea Nahles hat die CDU "auf die Fresse gekriegt",
sondern von der eigenen Parteivorsitzenden Angela Merkel
Bätschi, sag ich da nur, bätschi, bätschi 😏 !
(Um Andrea Nahles' Wortschatz mal zu bemühen)
Die beiden "großen" Volksparteien werden praktisch von ihren eigenen
Führungsspitzen abgeschafft. Merkel hat nicht nur das eigene Volk
verraten und verkauft, sondern auch ihre eigene Partei.
Für Politiker scheint unser Land so eine Art Takka-Tukka-Land zu sein,
in dem sie sich nach Herzenslust austoben können.

Nachtrag am heutigen Nachmittag:
Der "Möchtegernaußenminister" und "ehemalige Möchtegernbundeskanzler"
verzichtet auf den Außenministerposten.
Der Druck war wohl zu groß. Jetzt hat er aus der eigenen Partei
"auf die Fresse gekriegt."
Tja, wer zu hoch hinaus will und auf dem Weg dorthin
auch noch über Leichen geht,
der kann eben auch tief fallen.
 
*
 
Unsichtbar wird der Wahnsinn,
wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.
Berthold Brecht
 
~*~
 
Fotoquelle: Pixabay
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 

Kommentare:

  1. Hallo Laura - der Superlady hast Du ja ganz schön die Leviten gelesen. Da darf ich Dir recht herzlich gratulieren!
    Ich war trotzdem ein wenig traurig, dass Martin Schulz diesen Absturz hatte, schade, ich war ziemlich optimistisch über die Sachlage. Aber es bewahrheitet sich immer wieder: Der Prophet gilt nichts im eigenen Lande. Sein Fehler war, Bundespolitik machen zu wollen.(Es wurde ja vorher ständig nach ihm gerufen.) Brüssel und Strassbourg waren seine Domäne!
    Nun, sei es wie es sei - nachtreten ist unfair, und wenn die eigenen Genossen ihm die Grundlage entziehen, musste er halt gehen.
    Wenn Milchreisbubis jetzt das Sagen in der SPD haben, die bei Merkels Amtsantritt gerade "Mama" sagen konnten, ist für mich das Ende der Fahnenstange erreicht!
    Ich Zeit mein es Lebens SPD-Wähler, und darauf war ich auch stolz. Aber diese Partei ist nicht mehr "die Partei", die ich wollte.
    Wenn nun der "Erzengel" wieder Aussenminister wird, könnte ich vor Wut heulen ...

    Na gut, letztlich kommt es wie es kommt, auch "Merkelina" wird nicht mehr alt in der Bundespolitik. Vielleicht ist ja schon ein Platz für sie reserviert in der Energiewirtschaft? Ist ja als "Altersteilteitjob" oft gefragt ...
    So, liebe Laura, ich reg mich jetzt wieder ab- und wünsche Dir einen wunderschönen Sonntag.
    Horst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieber Horst, für deine Meinung zu meinem Post. Vom menschlichen Standpunkt gesehen, ist es tatsächlich traurig, politisch gesehen war der gute Mann allerdings nicht mehr tragbar. Er muss uns auch nicht leid tun, denn er fällt leicht auf einen weiches Polster.
      Noch nie haben die Regierenden nach dem Krieg diesem Land so geschadet, wie unter der Führung von dieser Superlady. Doch nun werden die Stimmen der Kritiker immer lauter, selbst in den eigenen Reihen und das ist gut so.
      Es ist höchste Zeit, dass etwas gegen diese Politiker-Elite unternommen wird, sonst sehe ich wirklich schwarz - für unser armes Deutschland !

      Hab ebenfalls einen gemütlichen und entspannten Sonntag, lass es dir gut gehen und sei ganz herzlich gegrüßt von
      Laura, die sich derzeit auch sehr über die machtgierige, eigennützige Politiker-Elite aufregt und auf ihren Blutdruck achten muss ;o) !

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion dieser Webseite, die von Google zur Verfügung gestellt wird, erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten auf dem Google- Server einverstanden.