Donnerstag, 13. August 2015

Tessie meint

chillen ist eine feine Sache und das war heute, neben faulenzen
 und Schlaf nachholen, den ganzen Tag angesagt.
Wir drei sind - bis auf Prof. Herrchen, der heute arbeiten musste, so müde und faul.
Das liegt daran, dass Frauchen sich in der gestrigen Nacht etwas merkwürdig verhalten hat.
 
 
Sie wollte gestern Abend unbedingt auf der Terrasse bleiben, hat immer etwas von
irgendwelchen Sternschnuppen erzählt, die zuhauf vom Himmel regnen sollten.
Dabei sah es gar nicht nach Regen aus. Der Himmel war echt klar.
Um kurz nach 22:00 Uhr zeigte sie plötzlich mit dem Finger in den Himmel und rief :
"W O W, da ist sie - die Ei-Ess-Ess".
Ich fuhr hoch, '"Ei-Ess-Ess" hatte ich noch nie gehört. Ich kenne nur das Ei,
das Tinka und ich samstags immer zum Frühstück ess - ähm - fressen.
Auch Prof. Herrchen, der schon fast eingeschlafen war, schreckte verschlafen hoch: "Wo?"
"Wow, ist die schnell", staunte das Frauchen und deutete auf einen hellen Punkt am Himmel,
der sich ziemlich schnell aus westlicher Richtung kommend über unsere Köpfe hinweg,
nach Osten bewegte.
(Die Geschwindigkeit der ISS beträgt übrigens 28.400 Km/h. Sie umkreist die Erde
in einer Höhe von 400 km und benötigt dafür 92 Minuten !!!! )
Auch Prof. Herrchen starrte nun in den Himmel und nun verfolgten sie beide diesen
hellen Punkt am Himmel so lange, bis er hinter ein paar dünnen Wolken verschwunden war.
Doch ins Haus wollte das Frauchen danach immer noch nicht.
Verstehe einer die Menschen.
Tinka und ich waren sehr müde. Auch Prof. Herrchen fielen die Augen bereits zu.
Und so zogen wir es nach einer Weile vor, Frauchen alleine draußen zu lassen
und schlafen zu gehen.
Frauchen meinte: Immer wenn es romantisch wird, schlafen Männer ein ;o)
 
Heute Morgen erzählte Frauchen, dass auch sie sich bald darauf  ins Bett gelegt habe,
weil sich der Himmel zugezogen hatte und nix mehr zu sehen war von den Sternschnuppen.
 
Frauchen meint, sie sei heute gerädert und habe Kopfweh -
das könne allerdings auch wieder am Wetter liegen.
Doch Sternschnuppen will sie auch heute Nacht wieder gucken.
Ich hab nichts dagegen, dann können wir morgen wieder chillen und faulenzen.
 
 
Ich mag solche faulen, gechillten Tage sehr.
Auf diesem Foto bin ich etwas verwackelt. Das liegt nicht an mir, sondern an Frauchen,
der heute wohl der richtige Durchblick fehlte.
Und pssssst, sie hat außerdem noch gar nicht mitbekommen, dass es heute Abend
und in der Nacht wieder schwere Unwetter geben soll.
- Warnstufe ROT ist angesagt -
also is wieder nix mit Sternschnuppengucken, aber pssssst !
  
Dann gucken wir eben wieder Blümchen.
 
 
so wie hier die Compassion-Rose, eine von Frauchen Lieblingsrosen.

 
Wenn man in ihre Nähe kommt,
wird man von einem ganz wunderbar betörenden Duft eingehüllt,
meint das Frauchen und ich meine das auch.
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...