Montag, 24. Oktober 2016

Herbstsonnenschein

Dieses Herbstfarbenleuchten !
Ich musste diese Farben einfach noch mal im Foto festhalten, bevor die wunderschönen,
bunten Blätter von Wind und Regen verweht und welk zu Boden segeln werden.
 
 
Zu schnell ist diese schönen Herbstfarbenzeit vorbei und die Bäume werden
wieder kahl sein.
Geregnet hat es Gott sei Dank inzwischen auch reichlich. Damit dürfte die Natur erst
einmal gut versorgt sein. Die Sonne hat sich danach nicht zu lange versteckt und kam auch
prompt wieder zum Vorschein. Bisher ein schöner Oktober - der in einer Woche auch schon
wieder vorüber ist. Dabei kommt es mir - mit Blick auf den Kalender - so vor,
als hätte ich vor nicht allzu langer Zeit, gerade erst das Januar-Kalenderblatt umgeblättert.
Die Zeit vergeht sooo schnell.
Grund genug, diese schönen Herbsttage doppelt und dreifach zu genießen.

 
Jetzt sieht man auch überall Astern und Chrysanthemen in schönen, warmen Herbstfarben.
 
 
 Wenn erst der November in sein tristes Grau versinkt, werden die schönen, warmen Farben
auch in der Natur verschwinden.
Dafür wird es dann im Haus umso gemütlicher - und warme Farben gibt es dort auch.

 
Je älter ich werde, desto mehr liebe ich den Herbst und
den Herbst des Lebens. Schenkt er mir doch die Ruhe und Gelassenheit sowie
viele Erkenntnisse, die man erst ab einem gewissen Alter so richtig genießen kann.
 
 

 
Jetzt ist es wieder an der Zeit, Blätter vom Rasen, den Wegen und Terrassen fegen.
Wenn es nicht regnet, ist das eine willkommene und zusätzliche Bewegung an der frischen Luft.
Ich mache das gerne, weil die Zeit noch früh genug kommt, in der ich viel zu wenig Bewegung
habe, weil ich mir dann öfter mal einen meiner geliebten Couchkuschellese-Nachmittage gönne,
Und ungelesene Bücher sind noch reichlich vorhanden.
 
 

 
Während ich also den Herbst mit seinem magischen Farbenspektakel genieße,
werden in den meisten Geschäften und Supermärkten bereits Weihnachtsartikel angeboten.
(Für diejenigen, die sich nicht erinnern, Weihnachten ist erst in zwei Monaten !)
Das erste weihnachtliche Gebäck, wie Spekulatius und Baumkuchen, habe ich schon
im September entdeckt, da waren es immerhin noch drei Monate bis Weihnachten !)
Da haben wir uns noch über sommerliche Temperaturen, herrlichen Sonnenschein und
T-Shirt-Wetter freuen dürfen und uns lecker Eis schmecken lassen.
Tja, der Rubel muss rollen, der Konsum angeheizt werden, denn je früher all das Zeug
angeboten wird, desto mehr wird bis Weihnachten verkauft.
Da mache ich jedenfalls nicht mit !
 
 
Dass, was ich mir zu Weihnachten wünsche, kann man mit Geld eh nicht bezahlen.
Im Gegenteil - gerade der Konsum trägt dazu bei, dass mein Wunsch vielleicht bald gar nicht
mehr in Erfüllung gehen wird -  und der wäre - Schnee und Frost zur Adventszeit und zum Fest.
Die Meteorologen künden zwar einen zu milden Schmuddelwinter an, ich jedoch habe so ein merkwürdiges Gefühl, als stünde uns in dieser Saison tatsächlich ein eher strenger
und frostiger Winter mit viel Schnee bevor.
Aber wer kann das heute schon vorhersagen ?
Mein Bauchgefühl schon gar nicht ;o) !
Ich lasse mich überraschen.
Wie auch immer der Winter ausfallen mag, ich freue mich auf ihn und hoffe,
dass er wirklich mal wieder Schnee und Frost mitbringt.
 
 
 
Schaun wir mal !
Reichlich Kaminholz ist jedenfalls wieder vorrätig.
Hach, das wird - so Gott will - wieder so richtig kuschelig.
Man sollte seine Erwartungen ja nicht zu hochstecken,
sonst ist die Enttäuschung zu groß.
Aber hoffen darf man ;o)) !
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

1 Kommentar:

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...