Sonntag, 18. August 2013

Ein gemeiner Schneeball !

Nun ja, nicht wirklich, aber er hat mich schon in die Irre geführt mit seinen roten Beeren.


Aber ich bin natürlich nicht ganz unschuldig daran, denn ich hätte es wissen müssen,
dass der gewöhnliche (oder gemeine Schneeball - Viburnum opulus), nach der Blüte
diese kleinen roten Früchtchen hervorbringt. Auch Herzbeere, Blutbeere, Dampfbeere,


Drosselbeerstrauch, Glasbeere, Geißenball, Schlangenbeere, Wasser-Schneeball
genannt. Dieser Strauch, in unserem Garten inzwischen ein Baum, kann bis zu 6m hoch werden
und fällt unter die Gattung der Moschuskrautgewächse. 


Er ist vor allem in Eurasien weit verbreitet und wird als Ziergehölz verwendet.
In China soll er von Mai bis Juni blühen und hier in Mittelauropa von Mai bis August.
Er ist allerdings schön längst verblüht, denn er trägt ja bereits diese kleinen roten Beeren.


Die übrigens ungenießbar sein sollen und zu Überkeit führen können.
Selbst die Vögel mögen sie nicht.
Woher ich das alles weiß?
Ich habe lange im Netz gesucht, bis ich überhaupt Fotos von diesen Beeren fand.
Viele hatten zwar Fotos eingestellt, kannten deren Namen allerdings auch nicht.
Schließlich half mir auch Wikipedia - übrigens ein tolles Nachschlagewerk,
dessen Fülle an Informationen mich immer wieder begeistert.


Aber sie sehen wirklich sehr hübsch aus zwischen den grünen Blättern
und sie sind wohl auch Vorboten des in den Startlöchern stehenden Herbstes.
Ich weiß nicht, irgendwie bin ich entweder sonnenmüde, oder hitzemüde, aber
ich kann den Einzug des Herbstes mit seinen wunderbar warmen Farben in
diesem Jahr einfach nicht erwarten.


Und daran werde ich mich trotz aller Vorfreude auf den Herbst auch halten.
Auch deshalb, weil sich hier schon den ganzen Tag ein wunderbarer Landregen
über den Garten ergießt, der uns ganz herzlich willkommen ist.
Es ist ein Freude anzusehen, wie sich die Pflanzen, Sträucher, Blumen und Bäume
an diesem eher kühlen, regnerischen Tag nach den letzten sommerlich heißen Tagen erholen.

So werde ich gleich bei einer Tasse Tee und selbstgebackenen Heidelbeer-Muffins
meinen Blick in den Himmel und durch den Garten schweifen lassen und mich
mit der Natur über den ersehnten Regen freuen.

~*~*~*~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Kommentare:

  1. Guten Tag liebe Laura
    Interessant was du über die Beeren gefunden hast. Ich kannt sie auch nicht. Stimmt in Wikipedia habe ich auch schon viel wissenswertes gefunden.
    Ja so ganz langsam schleicht sich der Herbst ein und löst den Sommer ab. Geniessen wir ihn in seiner Farbenpracht.

    Liebe Sonntagsgrüße und einen schönen Abend wünsche ich dir
    ♥ lichst
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. der kanppe zuschnitt des untersten fotos mit dem spruch drüber gefällt mir ganz besonders gut

    lg gabi

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...