Mittwoch, 30. Januar 2013

Alles weg !

Sie haben den gesamten Schnee aus dem Wald entfernt,
die Geister des Waldes.
So, als hätte es ihn dort nie gegeben.
Anfang der Woche konnte ich zwei Tage lang beobachten,
wie der Schnee so nach und nach von Geisterhand aus dem Wald verschwand.
Wo haben sie ihn hingebracht, diese Waldgeister?


Sogar die Sonne lugte neugierig zwischen den Bäumen hindurch.
Sie hatte wieder etwas Licht in den dunklen Wald gebracht und sich
bestimmt auch gefragt, was mit all dem Schnee geschehen ist.
Auch die grauen Wolken gaben hier und da ein kleines Stück vom
blauen Himmel frei.



Ich traute meinen Ohren nicht, denn kaum hatten die Waldgeister
mit dem Schnee das Weite gesucht, da versammelten sich auch schon
die ersten Vögel zu einem Konzert in den Baumkronen.
Dieses fröhliche Gezwitscher und Geträller begleitete mich
dann auch auf dem gesamten Weg durch den Wald.
Liegt da etwa schon ein Hauch von Frühling in der Luft?


Sie war frisch, die Luft und kalt, aber diesen Kamera-freundlichen Wesen
machte das absolut nichts aus. Sie genossen den Aufenthalt im Freien
und waren sehr zutraulich, als ich sie fotografierte.


Es war ein Spaziergang, der gut getan hat und nach dem ich mich 
über das Kaminfeuer und einen heißen Tee gefreut habe.

Inzwischen ist das Wetter zum na ja, ....... zum Zuhausebleiben.
Es fegt ein heftiger Sturm ums Haus, dass sich die Bäume biegen,
die Fenster klappern und das Dach ächzt.
Aber es brachte auch ein lange entbehrtes Geräusch zurück -
das Geräusch, wenn in der Nacht die Regentropfen auf das Dach klatschen
und man froh und dankbar ist, sich unter eine dicke, warme
Bettdecke kuscheln zu können.

Die Tage werden auch schon wieder merklich länger -
es geht wohl doch so ganz langsam wieder aufwärts,
auch wenn es wieder kälter werden soll.
Die Vorfreude auf den Frühling wächst !


~*~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Kommentare:

  1. Hallo Laura,

    was für ein schöner Spaziergang! Du hast das sonnige Wetter gut genutzt. So schön haben wir die Sonne jetzt über zwei Wochen nicht gesehen. Und nun haben wir regnerischen Sturm - oder ist es stürmischer Regen? - egal, Wetter zum Drinbleiben, wie Du schon schreibst.

    Lebe Grüße

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschöner Spaziergang liebe Laura, da habe ich dich gerne begleitet und die Sonnenstrahlen und die herliche Natur genossen.
    Ja die Tage werden länger, es dauert nicht mehr lang und der Frühling kommt.
    Heute ist ein Tag um es sich zu Hause gemütlich zu machen, es stürmt gewaltig, war am frühen Morgen schon unterwegs, mit Schirm ging gar nichts, die Kapuze musste her halten.

    Liebe Grüße und einen gemütlichen Nachmittag
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Mich hat heute nur die Pflicht aus dem Haus getrieben. Die Pferde verlangen schließlich nach ihrem Futter. Aber das Wetter war grauenvoll. Da sieht es bei Dir richtig einladend aus. Doch ich denke, der Frühling wird sich noch etwas zieren - auch wenn die Vögel schon gelegentlich anderer Meinung sind :-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...