Mittwoch, 27. Mai 2015

Der Maigarten

Er neigt sich seinem Ende zu - der Wonnemonat Mai.
Allzu wonnig war er in diesem Jahr ja leider nicht, dieser Monat.
Es gab zwar ein paar warme, ja sogar einen heißen Tag, aber ansonsten
war es eher recht kühl und auch öfter bewölkt.
Die wenigen Sonnentage habe ich dennoch genutzt, um im Garten zu wühlen,
ein bisschen Sonne zu tanken und sogar einige Teestündchen konnte ich
draußen verbringen.
 
 
Trotzdem, dieser Monat ging so schnell vorbei.
Viel zu schnell ging ein Tag nach dem anderen vorbei und ehe ich so richtig erfasst habe,
dass wir uns bereits im Wonnemonat Mai befinden, da ist er auch schon fast wieder um.
Wo sind sie nur geblieben, die ersten fünf Monate in diesem Jahr?
Wo ist die Zeit nur hin?
 Es ist noch gar nicht sooooo lange her, da kam mir ein Jahr wie eine Ewigkeit vor.
In der Kindheit war ein Tag eine halbe Ewigkeit.
Woran liegt es nur, dass es einem - je älter man wird, so vorkommt, als verginge die
Zeit immer schneller ?
 
 
Sie rasen nur so dahin, die Stunden, die Tage, die Wochen, die Jahre.
An manchen Tagen, wenn ich so ganz und gar in meiner Gartenwühlerei versunken bin,
kann ich nicht fassen, wie schnell die Zeit bis zum Nachmittag vergangen ist.

 
Nun hoffe ich, dass uns die Sommermonate ein wenig mehr Wärme und Sonne schenken.
Im Haus ist es nämlich noch so kalt, dass ich manchmal geneigt bin, die Heizung aufzudrehen.
Das verkneife ich mir allerdings und nehme dann mit einer dicken Strickjacke vorlieb -
vor allem abends kommen dann noch dicke Socken und eine dicke Decke dazu.
Hey, es ist Ende Mai - oder ? Da könnte es doch langsam mal etwas wärmer werden !
Regnen könnte es jetzt, wenn schon ständig dicke Wolken über uns hinwegziehen,
allerdings auch mal - momentan ist der Boden sehr trocken,
so dass ich schon einige Male wässern musste.
Ach, das Wetter ist inzwischen auch zur reinen Glücksache geworden.
 
In anderen Gegenden der Welt spielt es im Moment mal wieder total verrückt.
In Mexico wüten Tornados, Texas versinkt ob des vielen Regens im Wasser und
in Indien herrschen Temperaturen von bis zu 50°.
 
Angesichts dieser Katastrophen will ich mal lieber ganz mucksmäuschenstill und
zufrieden sein und mit keiner Silbe über unser Maiwetter meckern - obwohl.....
etwas wonniger und sonniger und ein kleines bisschen wärmer könnte es schon sein.
Kälte ist nicht so mein Ding - weder draußen noch im Haus.
Aber ich will ja nicht meckern !
Schließlich geht es um den Garten und der hat mir im Mai viel geschenkt.
Freude und Glücksmomente.
Allen Grund, dankbar zu sein.
Und das bin ich !
Wetter hin und Wetter her !
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 


1 Kommentar:

  1. Dein Gartenhäuschen sieht so schön aus - ein kleines Paradies

    ja so schön wie sonst oft war dieser Mai leider nicht

    lg gabi

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...