Mittwoch, 25. Juni 2014

Dem Unwetter zum Opfer gefallen ....

ist diese über 100 Jahre alte Trauerweide auf der kleinen Insel im Weiher vor dem Schloss Benrath.
 
 
Ein sehr trauriger Anblick.

 
Schon als Kinder sind wir im Winter mit den Schlittschuhen bis zu dieser kleinen Insel
gelaufen, auf der diese alte Trauerweide ihr Leben verbrachte.

 
 Hier erfreut sie sich noch ihres Lebens.
Bis zum 9. Juni 2014, dem Pfingstmontag, an dem in Düsseldorf ein schweres Unwetter
wütete, welchem sie nicht gewachsen war und dem sie schließlich zum Opfer fiel.
Sie wurde einfach umgeknickt, wie ein Streichholz und wie so viele andere Bäume
im Schlosspark und in der Umgebung meiner Kindheit.
 
 
Es war ein wirklich trauriger Anblick auf der Fahrt vom Niederrhein
in die Landeshauptstadt.
 
 
Überall lagen umgestürzte Bäume und abgeknickte Äste herum.

 
Ein Pfingstfest, das vielen Menschen, nicht nur in Düsseldorf,
sondern in mehreren Städten in NRW Angst und Schrecken einjagte.
Alleine in Düsseldorf sind dem Unwetter 17.000 Bäume zum Opfer gefallen.
Die Fotos sind eine Woche später auf der Fahrt zum Friedhof in Düsseldorf-Urdenbach
entstanden, dem Ortsteil, in dem ich aufgewachsen bin.
Ein trauriger Anblick, der mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.
 
 
Hoffentlich bleiben uns in Zukunft solche schlimmen und lebensgefährlichen
Unwetter erspart !
 
Hoffen darf man ja schließlich.
 
~*~*~*~
 
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...