Freitag, 25. August 2017

Sommerwonne

Was für herrliche Spätsommertage !
Gartentage zum Genießen !
Diese schönen, sonnigen Tagen locken mich gleich nach getaner Hausarbeit -
wobei ich an solchen Tagen wirklich nur das Allernötigste tue -,
hinaus in den Garten und zu einem Spaziergang mit Tinkababy in die
Umgebung.
 

 
Anders als im Süden unseres Landes sind die Temperaturen in unserer
Region immer noch im angenehmen 23° - 25° Grad Bereich.
Nachts kühlt es gut ab - hier im Wald sowieso -, so dass ein guter und
tiefer Schlaf möglich ist.
 
 
So könnte es noch eine Weile bleiben, obwohl es morgens schon recht
herbstlich ist. Lange dauert es ja auch nicht mehr. In vier Wochen wird
er bereits Einzug halten und dann geht es wieder mit schnellen Schritten
auf Weihnachten zu. Aber daran möchte ich jetzt noch gar nicht denken,
sondern diese schönen Tage noch ausnutzen und genießen.
 
 
Auch die Rosen genießen diese warmen Sonnentage und blühen noch
wunderschön.
Neben ein paar Gartenarbeiten, steht aber auch Entspannen und
Wolkengucken auf der meiner To-Do-Liste.
 
 
Die Rosen und auch einige Hortensien bereiten noch viel Freude.
Leider haben einige Hortensien aufgrund des späten Frostes im April
nicht besonders üppig und zahlreich geblüht.
Dafür blüht der Hibiskus umso prachtvoller.
 
 
Freude bereitet der Garten jedoch zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter.
 
Nur Schmetterlinge habe ich in diesem Jahr kaum gesehen.
Ein paar Kohlweißlinge und Zitronenfalter konnte ich hier und da
entdecken, aber kaum ein Tagpfauenauge oder ein Admiral.
In den vergangenen Jahren waren sie noch so zahlreich.
Manchmal sah ich sie zu viert oder fünft an einer Blüte des
Schmetterlingsflieders.
Auch Wespen gab es in diesem Jahr kaum.
Hoffentlich wird das im nächsten Jahr wieder besser !
 
Nun steht das Wochenende vor der Tür und das soll wohl
wieder etwas wärmer werden.
Schaun wir mal !
 
*
 
Wie freu`ich mich der Sommerwonne,
Des frischen Grüns in Feld und Wald,
Wenn`s lebt und webt im Glanz der Sonne
Und wenn`s von allen Zweigen schallt! 
Ich möchte jedes Blümchen fragen:
Hast du nicht einen Gruß für mich?
Ich möchte jedem Vogel sagen:
Sing, Vöglein, sing und freue dich! 
Die Welt ist mein, ich fühl es wieder:
Wer wollte sich nicht ihrer freu`n,
Wenn er durch frohe Frühlingslieder
Sich seine Jugend kann erneu`n? 
Kein Sehnen zieht mich in die Ferne,
Kein Hoffen lohnet mich mit Schmerz;
Da wo ich bin, da bin ich gerne,
Denn meine Heimat ist mein Herz.
 Hoffmann von Fallersleben
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
 

1 Kommentar:

  1. Ein wunderbares Gedicht zu ebenso wunderbaren Bildern! Hier im Süden haben wir noch Temperaturen von über 30 Grad und der Herbst scheint noch fern. Hoffentlich lässt er sich noch ein wenig Zeit!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion dieser Webseite, die von Google zur Verfügung gestellt wird, erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten auf dem Google- Server einverstanden. Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine E-Mail, die Du in Deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht. Das trifft auch zu, wenn Du eine E-Mail zu neuen Beiträgen meines Blogs abonnierst.
Weitere Informationen dazu erhältst du in der Datenschutzerklärung von Google.
Ansonsten handelt es sich bei diesem Blog um ein rein privates - nicht kommerziell genutztes Blog.
Für die auf diesem Blog angegebenen Links, die zu anderen Bloggern/ Bloggerinnen und deren Bloginhalte führen, übernehme ich keinerlei Verantwortung, da ich absolut keinen Einfluss auf deren Blog-Gestaltung, Blog-Beiträge und Blog-Inhalte habe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...