Dienstag, 1. August 2017

Das ist er ......

 
der Vielfraß, der nun auch in unseren Garten eingefallen ist und es auf
die Buchsbäume abgesehen hat.
 
 
 
Wir hatten Glück und haben ihn rechtzeitig entdeckt, diesen Zünsler.
 
Sie sind wirklich eine Plage, diese Raupen Nimmersatt und bei allen
Hobbygärtner sehr gefürchtet, da sie in Null-Komma-Nix Buchbäume
verspeisen und man sie nur schwer wieder los wird.
Nachdem sie hier bereits in anderen Gärten ihr Unwesen trieben,
war es nur eine Frage der Zeit, bis sie auch in unseren Garten
einwandern würden.
 
Der Zünsler wurde, wie so viele Schädlinge, aus Asien (Japan, China und
Korea) eingeschleppt. Zuerst wurde der Buchsbaumzünsler am südlichen
Oberrhein entdeckt. Inzwischen hat er sich am Rhein entlang bis
nach Norden durch zahlreiche Buchsbäume gefressen.
Aber auch in die Niederlande, die Schweiz, Österreich,
Frankreich und Großbritannien ist er mittlerweile eingewandert.
Man wird ihn nur sehr schwer wieder los !
 
Wir haben uns viel Zeit genommen und einige befallende Buchs
zurückgeschnitten. Dabei haben wir die Raupen gefunden und
eingesammelt. Ob wir sie jedoch alle erwischt haben, wage ich zu
bezweifeln. Also heißt es wachsam bleiben und die ungebetenen
Gartengäste, die ich - genau wie Zecken -, überhaupt nicht leiden
kann, weiter zu entsorgen.
Das ist ein ziemlicher Aufwand, denn wir haben einige Buchbaumkugeln
im Garten und manche sind recht groß :o).
 
 
Es wäre wirklich schade, würden sie diesem Vielfraß Zünsler
zum Opfer fallen.
Nein, ich mag ihn nicht, diesen Zünsler !
 
Das sind die weniger erfreulichen Gartenerlebnisse,
um nicht zu sagen, die sehr unerfreulichen.
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion dieser Webseite, die von Google zur Verfügung gestellt wird, erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten auf dem Google- Server einverstanden. Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine E-Mail, die Du in Deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht. Das trifft auch zu, wenn Du eine E-Mail zu neuen Beiträgen meines Blogs abonnierst.
Weitere Informationen dazu erhältst du in der Datenschutzerklärung von Google.
Ansonsten handelt es sich bei diesem Blog um ein rein privates - nicht kommerziell genutztes Blog.
Für die auf diesem Blog angegebenen Links, die zu anderen Bloggern/ Bloggerinnen und deren Bloginhalte führen, übernehme ich keinerlei Verantwortung, da ich absolut keinen Einfluss auf deren Blog-Gestaltung, Blog-Beiträge und Blog-Inhalte habe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...