Freitag, 19. Mai 2017

Heiterkeit und Sommerfreude

kommt an diesen ersten heißen Sommersonnentagen, die uns der Frühling
so unerwartet beschert hat, auch ohne großes Zutun auf.
Man muss sich nur umschauen, wie die Natur in diesen warmen Sonnenstrahlen
aufblüht. Es sind Tage, an denen möchte man die Zeit anhalten, weil man nicht
genug davon bekommen kann. Nicht genug vom blauen Himmel, von den weißen
Wolken, dem Vogelgesang, der wohltuenden Wärme und...und... und...
Es sind Tage, an denen auch die Seele aufblüht; an denen sie Flügel bekommt
und von der Heiterkeit durch den Tag getragen wird..

 
 
 
Es sind Tage, da weiß ich oft nicht, wohin ich zuerst schauen soll.
In den blauen Himmel, zu den weißen Wolken oder auf die Blütenpracht,
auf die Bäume, die vielen Sträucher oder die kleinen Gartengäste.
  
 
 
 
Oder auf die Licht- und Schattenspiele der Blätter im Wind oder den Farn,
der sich der Sonne entgegenstreckt.
Auf die blühenden Hortensien, die erst vor ein paar Tagen Einzug in den
Garten gehalten haben oder
  
 
 
 
auf die Blüten der Rhododendren, die sich genüsslich in der Sonne aalen.
 
 
 
 
Zwischen all dem Sommersonnenzauber lege ich auch gerne mal ein kurzes
Päuschen ein, um dem fröhlichen Konzert der Vögelchen zu lauschen.
Ach, solche Sommersonnentage tun einfach unglaublich gut.
 
 
 
 
Die Hostas genießen ihr Licht- und Schatten-Dasein.
Hier fühlen sie sich so richtig wohl.
 
 
 
 
Auch die vielen kleinen Gartengäste sind unterwegs. Erfreulich ist, dass so
viele Bienchen herumsummen. Jedes Mal, wenn ich mich einem
der Weigelie-Sträucher nähere, summen und brummen die Hummeln und
Bienen um die Wette.
Es ist eine Freude sie bei Nahrungssuche zu beobachten.
Sie lassen sich dabei keineswegs von mir stören.
Nur mit der Kamera sind sie nicht leicht zu erwischen, weil sie zu schnell
von Blüte zu Blüte eilen. 
 


 
 
Da lassen auch die Schmetterlinge , wie der Zitronenfalter, nicht lange auf sich
warten.
 
 
 
 
Es waren schöne Tage, diese ersten unerwarteten, frühen, heißen Sommersonnentage,
mit Temperaturen bis zu 28,7 Grad. Nun sind sie erst einmal wieder von einem leichten
Landregen abgelöst worden. An solch warmen Frühlings- und Sommertagen ist ein
Landregen immer herzlich willkommen.
 Das angekündigte Gewitter ist uns vorgestern erspart geblieben,
dafür hat es letzte Nacht ordentlich gekracht :o( !
 
~*~
 
Unter den Menschen sind es nur einzelne, die, ohne an sich zu denken,
die reine Freude an dem haben, was Gott im Kleinsten
so schön geschaffen hat.
Adalbert Stifter
 
 ~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
 


Kommentare:

  1. Liebe Laura,
    was für ein wunderschöner Post.
    Die Fotos, garniert mit dem Gesagten, bilden
    eine Symbiose vom Feinsten.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Danke, liebe Irmi, für deine netten Worte.
    Freu' mich immer sehr darüber.
    Auch ich wünsche dir ein angenehmes Wochenende mit sonnigen Wohlfühlstunden.
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...