Montag, 15. Mai 2017

Die innere Stimme

 
 
Unter den Idealen, die einen Menschen über sich selbst und
seine Umwelt hinausheben können,
gehört die Ausschaltung weltlicher Begierden,
Ausmerzung von Trägheit und Verschlafenheit,
Eitelkeit und Geringschätzung,
Überwinden von Ängstlichkeit und Unruhe und
Verzicht auf Misswünsche zu den Wesentlichsten.
 Buddha
 
 
 
 
Jeder muss seinen Weg gehen. Das Ende dieses Weges ist für alle gleich.
Dort auf der Zielgeraden angekommen, gibt es keine Kreuzung,
keine Wahl mehr zwischen rechts und links abbiegen, vorwärts oder
zurück gehen, denn wir sind am Ziel unseres Weges angekommen.
Der Weg dorthin ist für jeden unterschiedlich lang. Für die einen führt
er schnurstracks zum Ziel, andere kommen vom rechten Weg ab,
für wieder andere ist er steinig und holprig. Manche Wege führen durch
Berge und Täler. Viele irren auch nur umher, weil sie mehr Wert darauf legen,
was andere zu sagen haben, statt auf ihre eigene Stimme zu hören.
Oft gelangen wir nur über Umwege zum Ziel.
Am Wegesende, am eigentlichen Ziel ändert das jedoch nichts.
Egal wie der Weg eines Jeden aussieht, das Wetter wird nicht immer
warm und angenehm sein. Es kann auch ganz schön ungemütlich werden.
Unwetter, Blitz und Donner, Kälte und Stürme, können uns
auf unserem Weg durch das Leben, ganz schön zu schaffen machen.
Je stürmischer es wird, desto mehr Stärke und Kraft benötigen wir.
Auch Mut ist gefragt. Nur wer seinen Weg mutigen Schrittes geht und
nicht bei jeder Schwierigkeit verzagt, wird in der Lage sein,
seinen Weg ohne Angst und innere Unruhe fortzusetzen.
 
Damit wir jedes Unheil, jedes Unwetter und so manches Hindernis und
manche Herausforderung gut überstehen, ist es wichtig, seinen Weg
so zu gehen, wie es das innere Gefühl, die innere Stimme vorgibt.
Wer anderen zuliebe von seinem eigenen Weg abkommt und gegen seine
innere Stimme, gegen sein inneres Gefühl handelt, schadet letztendlich
nur sich selbst, weil er dem Weg eines anderen folgt.
Er wird auf diesem anderen Weg kein Glück, keine Zufriedenheit,
keinen inneren Frieden und keine innere Ruhe finden.
 
 
 
 
Es gibt viele Wege durch das Leben,
aber nur einen richtigen Weg - das heißt,
der eigenen Stimme, dem eigenen Gefühl
auf seinem Weg zu folgen.
 
~ ~*~ ~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
 


Kommentare:

  1. Liebe Laura,
    du hast den Weg des Lebens ganz wunderbar beschrieben.
    Man sollte sich nie beirren lassen. Man muss seinen Weg gehen.
    Ich habe darüber auch vor einiger Zeit geschrieben. Aber das Thema
    ist wirklich unerschöpflich.
    Einen sonnigen Wochenanfang wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt so viele Themen, über die es sich lohnen würde zu schreiben, liebe Irmi, und viele Themen sind wirklich unerschöpflich. Leider findet man in den meisten Blogs keine sonderlich interessanten Themen. Das ist eigentlich schade, weil mich die Meinung anderer zu bestimmten Themen schon sehr interessieren würden.
      Danke für deine Zeilen und deinen Besuch.
      Hab einen entspannten Abend und sei herzlich gegrüßt von
      Laura

      Löschen
  2. Hallo Laura,
    die innere Stimme sagt mir:
    Oskar! Du bist wieder so spät dran
    und du machst mal wieder die Nacht zum Tage! :lol:
    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstehe, interessant wäre, was deine innere Stimme dir am nächsten Morgen sagt, lieber Oskar. Aber eigentlich ist ja schon Morgen, wenn du schlafen gehst ;o).

      Na, dann schlaf mal schön !

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...