Montag, 19. Dezember 2016

Weihnachtsfreude

Eine große Freude bereitet mir jedes Jahr das Schreiben der Weihnachtskarten.
Schon das Aussuchen der Karten ist für mich ein Highlight in der Adventszeit.
Es gibt so viele schöne Karten. Die Auswahl ist riesengroß. Jedes Mal, wenn ich die Karten so
durchsehe, fällt es mir immer wieder schwer, mich für die eine oder andere Karte zu entscheiden.
So hat sich im Laufe der Jahre ein Karton voller Weihnachtskarten angesammelt.
Da es jedes Jahr so viel neue schöne Karten gibt, so kommen auch jedes Jahr immer
wieder neue Karten hinzu. Karten für die Familie, für Freunde, für die Nachbarn,
Ex-Kollegen, für die Kinder usw.
 
 
 
Schon als Kind war es eine große Freude für mich, Weihnachtskarten an die gesamte
Verwandtschaft nah und fern zu schreiben und das waren damals wesentlich mehr, als heute.
Richtig andächtig war ich beim Schreiben. Ich habe mich immer sehr angestrengt, in meiner
schönsten Schrift zu schreiben und ja keinen Fehler zu machen.
Dieses vorweihnachtliche Ritual hat sich durch mein ganzes Leben fortgesetzt und so ist es
auch heute immer wieder eine Freude für mich, einen Nachmittag bei einer Kanne Tee und
selbstgebackenen Plätzchen, Weihnachtskarten zu schreiben,
Natürlich freue ich mich genauso, wenn auch ich viele bunte Weihnachtskarten im Briefkasten
finde. Doch leider scheint diese schöne Traditionen so ganz allmählich verloren zu gehen.
Besonders die jüngere Generation bedient sich viel lieber des Computers, des Tablets oder
Smartphones um Weihnachtsgrüße zu versenden und die Älteren telefonieren lieber.
Handschriftliche Karten zu versenden scheint nicht mehr "in" zu sein.
Eine SMS oder elektronische Grußkarte zu versenden, geht in unserer schnelllebigen Zeit
eben viel schneller, als sich in aller Ruhe hinzusetzen und sich die Zeit zu nehmen,
die Karten per Hand zu schreiben.
 
 
 
Ist es nicht viel liebevoller, einem Freund, einer Freundin, dem Nachbarn oder
den Ex-Kolleginnen zu Weihnachten eine Freude zu bereiten, in dem man ihr
oder ihm einen handschriftlichen Gruß zukommen lässt ?
Oder liegt es gar daran, dass sich heutzutage kaum noch jemand über eine handgeschriebene Weihnachtskarte freut ? Vielleicht weiß es auch kaum noch jemand zu schätzen,
dass sich ein anderer die Zeit genommen hat, eine Karte auszusuchen, sich hinzusetzen
und einen handschriftlichen, lieben Gruß zu verfassen.
Wenn ich meine Weihnachtskarten - oder auch Geburtstagkarten in den Briefkasten werfe,
stelle ich mir immer vor, wie sich der/die EmpfängerIin über diesen Gruß in seinem/
ihrem Briefkasten freut.
 
Ich freue mich jedenfalls immer sehr über Weihnachts- oder Geburtstagkarten,
gebe aber zu, dass es von Jahr zu Jahr weniger werden, was nicht zuletzt daran liegt,
dass viele liebe Menschen nicht mehr unter uns weilen.
 
Es wäre so schade, wenn diese schöne, alte Tradition Weihnachtskarten
per Hand zu schreiben und mit der Post zu versenden, verlorenginge.
Aber die Zeiten ändern sich. Das haben sie immer getan und letztendlich
wird man wohl mit der Zeit gehen und sich anpassen müssen -
auch wenn das nicht immer ganz leicht fällt.
Und ändern wird sich noch so einiges - ganz drastisch sogar -
aber das ist schon wieder ein anderes Thema.

~*~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...