Freitag, 28. Oktober 2016

Herbstliebe

 Wie schön der Herbst sich zum Oktober-Ende präsentiert !
In kräftigen, königlich rot-goldenen Farben !
Welche Schönheit und welcher Zauber in der Natur im Herbst zum Vorschein kommen !
 Welch' ein Herbstfarbenleuchten !
 
 
Auch der Lebensherbst bietet so viel Schönes. Selbst wenn das Äußere zu welken beginnt,
Abbau und Verfall nicht mehr aufzuhalten sind, so strahlt jetzt die innere Schönheit
mit ihrem leuchtend weichen Licht nach Außen.
Auch die innere Schönheit ist wie ein Zauber, weil sie dem Leben im Herbst diese Freude,
diese Gelassenheit und diese Ruhe verleiht.

 
 So, als wollte jetzt auch die innere Schönheit die äußere Schönheit überbieten und
sich noch einmal mal ganzer Kraft und eisernem Willen entfalten.
So, wie die Natur sich noch einmal vor dem kalten Winter aufzubäumen scheint,
so will sich im Lebensherbst auch die innere Schönheit, die Schönheit des Geistes und
der Seele noch einmal in ihrer ganzen Fülle präsentieren.
Jetzt ist ihre Zeit gekommen, die Zeit der Selbstbesinnung,
die Zeit des sich auf das Wesentliche zu besinnen.
Die Zeit der (Alters-)Weisheit, die Zeit, den Gewinn und den Reichtum
an Erkenntnissen in vollen Zügen zu genießen.
 
 
Es ist die Zeit der Ruhe und Gelassenheit.
Jetzt, im golden leuchtenden Herbst weiß man jeden Tag zu schätzen,
den man gesund und munter erleben darf.
Es ist die Zeit, in der man mit Dankbarkeit auf die bisherige Wegstrecke zurückblickt
und sich auf die Strecke freut, die - ob kurz oder lang - noch vor einem liegt.
Es ist die Zeit der Freude über das, was das Leben im Herbst noch alles bietet.
 Und es ist die Zeit, sich bei allem was man tut, Zeit lassen zu können
und möglichst nur das zu tun, was gut tut.
Jetzt im Herbst des Lebens kann man sich selbst Zeit schenken.
Innehalten, sich in sein Innerstes zurückziehen, einkehren und in sich hineinhören -
in sein inneres Selbst - zuhören, was es zu sagen hat.
 

 
So schnell, wie die Jahreszeiten vergehen, so schnell vergeht das Leben.
Was für die Natur die Jahreszeiten sind, Frühling, Sommer, Herbst und Winter -
ist für den Mensch das Leben - und diese Lebenszeit geht so schnell dahin.
Das Leben, es ist ein kurzer Moment nur, wie ein Augenaufschlag, ein Wimpernzucken
im ewigen, unendlichen Zeitenraum, im ewig wachsenden - ewig dauernden,
unendlichen Universum.
Kaum sind wir da und haben uns einmal umgedreht- oder geblinzelt,
ist es auch schon wieder vorbei - unser Leben.
Jeder Mensch, der einmal schwer krank war, lebensbedrohlich krank,
würde sich - sobald er wieder gesund ist - nicht mehr über Kleinigkeiten aufregen.
Er würde nie wieder jammern oder sich beklagen, sondern sich freuen wieder
am Leben teilhaben zu können. Er wäre dankbar, glücklich und zufrieden.
Er würde sein Leben genießen und keine Zeit mit negativen Gedanken oder
Dingen verschwenden - dafür wäre ihm seine neu gewonnene Lebenszeit viel zu schade.
Dieser Mensch hat das Leben verstanden - allerdings erst nachdem er leiden musste.
Erst dadurch hat er gelernt, dass das Leben ein Geschenk ist,
welches man dankbar annehmen sollte.
Man sollte dieses Geschenk wertschätzen und nicht leichtfertig damit umgehen.
  
Wer das erkannt hat, stellt fest, wie dumm es eigentlich ist,
sich selbst und anderen das Leben schwerzumachen.

Im Herbst erwacht eine neue, eine andere Liebe zum Leben !
Lächle das Leben an und du wirst sehen,
es lächelt zurück !

 

CARPE DIEM !
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 



1 Kommentar:

  1. Wunderschöne Herbstfrosts hast du wieder gemacht.
    ja der Lebensherbst, an dessen Anfang bin ich mit 58 wohl auch angekommen. ich hoffe, das Ich diese Zeit genießen kann und das mir noch viele Jahre dafür bleiben

    lg gabi

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...