Donnerstag, 10. März 2016

Wie das Fähnchen im Wind

  drehen sich Politiker/innen gerne in die Richtung, die ihnen gerade gelegen kommt.
Manche nennen das "diplomatisch".
Ich nenne das heuchlerisch oder scheinheilig.
Außerdem scheinen manche Politiker/innen die Gabe zu besitzen,
vor laufender Kamera die Wahrheit zu verschleiern, ohne "rot" zu werden.
 
 
Auch stelle ich immer wieder erstaunt fest, wie selbstverständlich Politiker
genau das Gegenteil dessen verkünden, wovon sie noch Tage zuvor absolut
überzeugt waren und wie sie Niederlagen und Rückschritte, als Durchbruch,
ja sogar als Erfolg verkaufen.
So geschehen auf einer Pressekonferenz von Frau Dr. Angela Merkel nach
dem EU-Gipfel in Brüssel, bei der es um die Forderungen der Türkei in der
Flüchtlingskrise ging. Die Bekämpfung der Fluchtursachen, um die es eigentlich
gehen sollte, schien bei dem Gipfel überhaupt keine Rolle mehr zu spielen.
Der Durchbruch ist der, dass die Flüchtlinge die in Griechenland ankommen,
wieder zurück in die Türkei gebracht, dort registriert und danach legal nach
Europa weitergeleitet und verteilt werden sollen. Und zwar nur Syrer.
Und worin liegt jetzt der Unterschied ?
Die Flüchtlinge sollen jetzt nicht mehr über die Balkanroute kommen,
sondern direkt aus der Türkei nach Europa. Der einzige Unterschied den
ich erkennen kann, ist der, dass jetzt nicht mehr die Schleuser die Millionen
kassieren, sondern Erdogan gleich Milliarden. Außerdem fordert er
die Mitgliedschaft in der EU und Visafreiheit für alle Türken.
Frau Dr. Angela Merkel war ja schon immer der Meinung, dass der Islam
zu Deutschland gehöre. Denn jetzt werden nicht nur syrische Migranten
zu uns kommen, sondern auch die Türken.
Weniger Flüchtlinge werden es jedenfalls nicht.
Sie werden, wenn dieser "Dirty Deal" zustande kommt, nur bequemer reisen.
Vielleicht sogar mit dem Flieger. Und wenn seitens der Türkei zugesagt wurde,
nur syrische Flüchtlinge weiterzuleiteten, so ist doch inzwischen bekannt,
dass syrische Reisepässe auch in der Türkei ausgestellt werden können.
 
Dass sich die restlichen 26 EU-Länder (Griechenland ausgenommen)
auf diesen "Dirty Deal "einlassen, wage ich zu bezweifeln.
 Warum kann sich nicht auch die UN für die Flüchtlinge einsetzen ?
Schließlich ist die Flüchtlingskrise ein internationales Problem, für das auch
auf internationaler Ebene eine Lösung gefunden werden sollte.
Warum gerade Deutschland bzw. dessen Machthaberin das Problem an sich
gerissen hat, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
Und überhaupt - woher will Ban Ki-Moon wissen, als er Frau Dr. Angela Merkel
lobte, in der Flüchtlingskrise den richtigen Weg gewählt zu haben,
ob es auch tatsächlich der richtige Weg ist ?
Die Folgen für dieses Land und
Europa, das Ausmaß ihrer einsamen Entscheidung sind ja noch gar nicht absehbar
 und das Ergebnis sowie die Tragweite des ganzen Dramas noch völlig offen.
Das zeigt sich in erst in Jahren, wenn nicht Jahrzehnten.
 
Flüchtlinge sind keine Kriegsflüchtlinge wenn sie sagen, dass sie, wenn sie
nach Polen müssten, gar nicht erst gekommen wären. Auch die Tatsache,
dass sie sich in der Türkei oder in Griechenland bereits in Sicherheit befanden
und weiterhin befinden, sich aber weigern, dort in feste Unterkünfte gebracht
zu werden,  ist ein Zeichen dafür, dass sie nicht um ihr Leben bangen, sondern das
Asylrecht missbrauchen. Statt sich darüber zu freuen, ihr Leben gerettet zu haben,
ziehen sie es jetzt vor, an der Grenze im Matsch zu sterben, um nicht in Griechenland
bleiben müssen.
Ich nenne das Erpressung !
Sie wollen halt unbedingt nach "Germany" zu Mama Merkel, nach Österreich oder
Schweden in die Obhut der jeweiligen Sozialkassen. Diese Sozialkassen
werden von der arbeitenden Bevölkerung gefüllt und nicht von Politikern,
den Reichen und Superreichen in diesen Ländern.
Dass diese Tatsachen und der kulturelle Unterschied, der zum Islam nun mal besteht,
 bei vielen Menschen hierzulande Unmut hervorruft, kann ich gut nachvollziehen.
Geht mir ja selbst nicht anders.

Das Ganze ist für mich inzwischen eher eine Tragikomödie bei der ich nicht weiß,
ob ich weinen oder lachen soll. Oder ist es gar ein Horrorfilm ?
Was die Zuschauer von dieser Vorstellung halten, wird eine Zwischenbilanz
am kommenden Sonntag, nach den drei Landtagswahlen zeigen.
Für mich ist es eine schlechte Vorstellung mit den immer gleichen Phrasen,
auch wenn Frau Dr. Angela Merkel eine gute Schauspielerin ist.
Bemerkenswert ist allerdings, dass sich die Akteure der jeweiligen Vorstellung
immer wieder selbst gegenseitig für ihre Darbietungen loben.
So, als spielten sie nur für sich und nicht für die Zuschauer, sprich das Volk.
Und wenn dem Zuschauer das Schauspiel nicht gefällt, dann dürfen
sich die Akteure auch nicht wundern, wenn sich die Zuschauer abwenden.
Es kommt ganz alleine auf die Rolle der Hauptdarstellerin an und darauf,
ob sie weiterhin die Rolle der barmherzigen Mama Merkel mimen will, die ihr
eh keiner mehr abnimmt, oder sich wieder auf die Rolle der
Dienerin  des Volkes besinnt.
Der Zuschauer bezahlt die Akteure, nicht umgekehrt.

Die Wahrheit ist, dass Frau Dr. Angela Merkel nichts erreicht,
dafür viel zerstört hat und somit auf ganzer Linie gescheitert ist.
Das Drama ist, dass sie das nicht einsehen kann oder will und
weitermacht wie bisher.
 
 
 
Mir gefällt die Vorstellung im Vogel-Theater sowieso wesentlich besser.
Die bereitet Freude, sorgt für ein Lächeln und deshalb gibt es dafür
auch jede Menge Applaus ! 
J
Was werden wir wohl erst für eine Vorstellung erleben, wenn Donald Trump
die politische Bühne betritt, falls er Präsident der Vereinigten Staaten
von Amerika werden sollte ?!
HolladieWaldfee!
Ich stelle mir Trump und Putin gerade bei einem gemeinsamen Treffen vor !
Und in Nordkorea droht ein irrer Diktator mit Atomschlägen,
weil die USA mit Südkorea ein Militärmanöver vorbereiten.
Was, wenn Trump auch irgendwann vielleicht mal den Finger
am roten Knopf hat ?
Die Menschheit ist total irre geworden !
 


~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 


Kommentare:

  1. Ja, die Welt ist ein Irrenhaus, liebe Laura. Ich glaube, das war schon immer das Problem der Menschen von Anbeginn ihrer Existenz, dass es zuviele Irre gibt und die es immer wieder schaffen, die Macht an sich zu reißen.
    Ich frag mich nur immer, was wohl dahinter steckt, für was es dann feinfühlige, "gesund" denkende Menschen überhaupt gibt, wenn die eh keine Chance haben, den Rest der Menschheit von dem Irrsinn, den sie ausrichten, zu überzeugen und abzubringen. Sind die "wirklich Guten" nur als Notnagel vorgesehen? Man brauch nur mal in den Geschichtsbüchern lesen, was dieser Irrsinn schon alles angerichtet hat und welche Anstrengung es gekostet hat, ihn zu beenden und die nachfolgende Generation anzuleiten, sowas nie wieder zu dulden. Und was ist jetzt? Was passiert jetzt?
    Ich bin dankbar für die schöne Zeit, die ich hatte, als meine Eltern noch gesund waren, mein Mann noch lebte und ich meine Kinder fröhlich und unbeschwert aufwachsen sehen durfte. Was jetzt kommt, weiß ich nicht, weiß niemand ...

    Ein lieber Gruß zu dir,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es muss die wirklich "Guten" und die "gesund" denkenden Menschen unbedingt geben, liebe Andrea, auch wenn sie in der Minderheit sind. Gäbe es sie nicht, hätte sich der Rest der Menschheit inzwischen schon längst gegenseitig ausgerottet. Das Problem ist, dass Dummheit und Gier in dieser Welt zunehmen. Und gegen Dummheit ist bekanntlich kein Kraut gewachsen und Gier kennt keine Grenzen. Den wirklich "guten" Menschen bleibt daher nichts anderes übrig, als nicht aufzugeben sich für das Gute einsetzen.
      Das wird in diesen Zeiten immer schwieriger, weil die Menschen sich in der Herde am wohlsten fühlen und immer dorthin rennen, wo am lautesten geblökt wird. Die stillen und leisen Menschen werden ganz einfach nicht wahrgenommen oder überhört.
      Die Zeit ist immer noch schön ! Es ist deine Zeit, deine Lebenszeit ! Lass dir diese Zeit von niemanden verderben. Genieße jeden Tag! Was kommt, das kommt und wir werden es nehmen müssen, wie es kommt. Irgendwie geht es immer weiter auf dem Lebensweg. Die Erinnerung kann uns niemand mehr nehmen und dafür sollten wir wirklich dankbar sein.
      Danke für deine Gedanken, liebe Andrea, es bleibt immer auch noch die Hoffnung und wenn es die nicht gäbe, wäre die Menschheit wahrscheinlich auch schon längst ausgestorben.
      Hab einen guten Tag und sei herzlich gegrüßt von Laura, die sich immer wieder sehr über deinen Besuch freut :o).

      Löschen
  2. Hallo Laura,
    vieles von den Vortagen ist schon wieder "Schnee von Gestern"
    Wir werden wirklich von unfähigen Irren regiert und drangsaliert.
    Tollhaus Absurdistan Germanistan in Vollendung!
    Bin ja mal wirklich gespannt wie am Sonntag die Wahlen ausgehen???
    Mal sehen wie weit die kollektive Verblödung reicht?
    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es, lieber Oskar, mir fehlen oft ganz einfach die Worte.
      Manchmal kommen mir die Damen und Herren Politiker, wie gackernde Hühner auf einem Hühnerhof vor. Es ist wirklich nur schwer zu ertragen.
      Wie sagte George B. Shaw ? Politik ist das Paradies für zungenfertige Schwätzer!
      Auf die Wahlen am Sonntag bin ich auch sehr gespannt. Doch egal wie die Wahlen auch ausgehen, ich befürchte, dass sich am politischen Geschehen in diesem Land nicht viel ändern wird.
      Der nächste EU-Gipfel am 17/18.3. ist eigentlich noch interessanter.
      Schaun wir mal, lieber Oskar, wie es weitergeht. Jedenfalls freue ich mich sehr über deinen Besuch und deinen Kommentar. Danke und liebe Grüße für dich von Laura

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...