Mittwoch, 9. März 2016

❀ Rosenträume ❀

Damit Rosenträume im Garten auch in diesem Jahr wieder wahr werden,
ist jetzt einiges zu beachten.
 
 
Zurzeit treiben die Rosen schon stark aus. Das ist aber noch kein Grund
schnell zur Schere zu greifen. Mit dem Rückschnitt sollte wirklich gewartet
werden, bis die Forsythien blühen.
 
 
Die Rosen werden keineswegs geschwächt, wenn man diese Triebe auch später
noch zurückschneidet. Das Gegenteil ist der Fall, sie werden umso kräftiger wachsen
und üppiger blühen, wenn man sie zu einem späteren Zeitpunkt kräftig einkürzt.

 
 
Denn die Knospen sollen aus dem unteren Bereich austreiben.
Wichtig ist auch, dass man die angehäufelte Erde noch bis Ende März
bei den Rosen belässt und die Pflanze danach gleich das erste Mal
mit Dünger versorgt.
 
 
Regentropfen am Ahornbäumchen
 
Öfter blühende Rosen, Edelrosen und Strauchrosen kürz man auf etwa 15-20 cm
Trieblänge zurück und Beetrosen nur um 5 cm kürzer.
Strauchrosen sollten in den ersten zwei Jahren nicht so stark gekürzt werden,
sondern nur die Triebe um 1/3 kürzen und das trockene Holz entfernen.
 
Nach der ersten Düngung Ende März, sollte eine zweite Düngung Mitte Mai erfolgen,
damit die Rose bis zum Juni noch an Blühkraft gewinnen kann.
Der Dünger sollte immer leicht in die Erde eingearbeitet werden.
Ich verwende für jeden Rosenstrauch eine Handvoll Hornspäne.
 
Wenn man diese Pflegetipps beachtet und im Sommer immer wieder die
verblühten Rosenköpfchen entfernt, wird man über den ganzen Sommer
bis hin zum ersten Frost viel Freude an seinen Lieblingen haben.
 
Ich freue mich jetzt schon sehr auf die Rosenzeit und hoffe,
das Wetter - vor allem die Sonne spielt mit und lässt die Rosen
auch in diesem Jahr wieder ihre üppige Blütenpracht entfalten.
 
 
 
 
Rosenträume die das Gärtnerinnenherz erfreuen
und glücklich machen.
J
Siehe, die Rosen im Garten
Öffnen sich alle dem Licht
Seele, meine Seele
Zögere du nicht.
 
Matthias Claudius

 
 
~*❀*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 

Kommentare:

  1. Laura, ich bin hin und weg von deinem Tropfenfoto

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Laura,
    welch schöne Rosenfotos!
    Ich freue mich schon unbändig, dass es jetzt bald richtig losgeht.
    Ich versuche immer zeitig mit dem Beginn der Forsythienblüte mit dem Rosenschnitt zu beginnen, immerhin habe ich einiges vor mir und das Ganze ist nicht in ein- zwei- Nachmittagen erledigt.
    Deine Eden Rose sieht toll aus!
    Als eine der ersten Rosen hatte ich es mit ihr auch mal versucht, aber sie hat den ersten Winter nicht überdauert ... jedesmal wenn ich sie irgendwo sehe bin ich aufs Neue von dieser einzigartigen Rose begeistert :-)
    Frühlingshafte Rosengrüße von Christine

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...