Freitag, 19. Februar 2016

Wochenende

 und kein Sonnenschein.
Es soll trüb, kaltwarm, nass und stürmisch werden.
Keine besonders erfreulichen Aussichten.
 
 
Damit aber doch noch Freude aufkommt, gibt es einen rosaroten Rosenstrauß,
der das Wochenende ein wenig freundlicher gestalten soll.
Er soll ein wenig Heiterkeit in diese kommenden grauen, tristen Tage bringen.


 
Es wird ein ungemütliches Wochenende werden,
welches ich allerdings in ein gemütliches Lese- und Film-Wochenende verwandeln werde.
Ein Wochenende ohne Nachrichten.
Nur Bücher oder Filme.
Einfach mal ein "Mir selbst was Gutes gönnen-Wochenende" einlegen.
Ein faules Beine-auf-der-Couch-hochlegen-Wochenende,
das auch meinem armen, geschundenen Rücken gut tun wird.
Diesem geht es zwar Dank aufgelegter Wärme schon wieder relativ gut,
aber des nachts macht er noch so seine Mucken. (Alte Hexe!)
Tja, die Knochen sind eben auch nicht mehr das, was sie einmal waren.
Ich versuche mein durch-das-Haus-schleichen, mit Humor zu nehmen.
Bin schon froh, dass das derzeitige Wetter so gar nicht in den Garten
einlädt - ich würde mich nämlich ärgern, nicht in selbigem wühlen zu können.
 
 
So habe ich im Moment jeden Grund, alles langsam angehen - oder gar liegen zu lassen.
Kommt selten genug vor !
Und außerdem -
frau gönnt sich ja sonst nichts.
 
Und hier noch eine Warnung vor Locky !
 Das ist nicht etwa der Name des zu erwartenden Wochenend-Tiefs,
sondern der Name eines gefährlichen Erpresser-Trojaners,
der in E-Mail-Anhängen lauert.
Also bitte Vorsicht beim Öffnen von unbekannten Absendern.
 
*
Ich träumte es herrscht Frieden in der realen und in der Cyber-Welt.
Und ich wachte auf und es herrscht Chaos in beiden Welten.
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
 

Kommentare:

  1. Laura, das ist ein ganz wundervoller Rosenstrauss - deinen Fotos sind KLASSE

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. Du hast recht,bei dem Wetter kann man nur faulenzen. Wunderschöner Rosenstrauß!

    Lieben Gruß
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich ein Traum diese Rosen. Darauf solltest du gebettet sein, liebe Laura - dann macht die Hexe nen Rückzieher! ;-)

    Ein lieber Sonntagsgruß in dein Lese-und-Film-Wochenende,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Danke, vielen lieben Dank, für eure netten Worte.
    Hab mich sehr darüber gefreut.
    Die Hexe schleicht sich allmählich wieder vom Acker zurück in den Wald. Wo sie hoffentlich auf alle Zeiten bleibt. Auf eine weitere Attacke kann ich gerne verzichten.
    Das ruhige Faulenz-Wochenende hat richtig gut getan. Beim Blick aus dem Fenster in den trüben grauen Himmel, bei diesen stürmischen Böen, war es im Haus umso gemütlicher.
    Nochmals danke und ganz liebe Grüße für euch
    Laura

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Laura,
    dann wünsche ich DIR >Gute Besserung< - Knochen- und Muskelgeschichten können schon sehr nervig und lästig sein. Merke ich selber an mir, kalt, naßkalt bzw. Winter bekommt mir nicht mehr so sehr, eben auch wegen "morschen Knochengebälk"
    Der Februar ist ja bald Vergangenheit und im März können schon schöne, sonnige und warme Tage erfreuen.
    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine guten Wünsche, lieber Oskar, es ist schon viel besser geworden. Ich werde mich daran gewöhnen müssen, dass der Kopf sich zwar noch recht jung fühlt und meint, der Körper könne da noch mithalten. Ein Trugschluss ;o).
      Altwerden ist nicht schön - aber nicht alt werden ist auch nicht schön !

      Dieser Februar scheint mir eher ein April zu sein - so wechselhaft mit allem, was sonst eigentlich nur der April bietet. Hoffentlich wird der März wenigstens besser.
      Schaun wir mal. Es wird Zeit für mehr Sonne und Wärme !
      Für dich sind liebe Grüße auf dem Weg, die dich hoffentlich bei besserem Wetter erreichen.
      Laura

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...