Sonntag, 10. Januar 2016

Alleine

 Steht sie bald ganz alleine da im eigenen Land und in Europa?
Warum regiert sie gegen den Willen des Volkes und gegen Europa ?
Dass sie jetzt auch in Europa alleine dasteht, wen wundert das noch ?
Schließlich hat sie diese zu Recht umstrittene Entscheidung, die Grenzen zu öffnen und jeden
der wollte und auch jetzt noch will, ins Land zu lassen auch im Alleingang getroffen.
Folglich muss sie jetzt auch die daraus resultierenden Konsequenzen alleine tragen und
kann nicht erwarten, dass der Rest Europas angesichts der zunehmenden Probleme
die ja absehbar waren, nach ihrer Pfeife tanzt.
Das Schlimme ist nur, dass wir, die Bevölkerung, nun mit den drastisch veränderten
Zuständen in unserem Land, leben und zurechtkommen müssen.

~* Es herrscht Eiszeit in unserem Land *~

Es fällt mir angesichts dessen, was in der Silvesternacht in diversen Städten unseres Landes
geschehen ist und was in den letzten Tagen alles ans Tageslicht kommt und eigentlich gar
nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war, sehr schwer meine innere Ruhe zu bewahren
- oder anders gesagt, es regt mich ziemlich auf !

Eine Bereicherung? Eine Chance?
Für wen ?
Bisher höre ich nur von Problemen in den Ländern, den Gemeinden
und Kommunen, bei den Behörden und der Polizei.
Nicht nur bei der Bewältigung der Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge,
sondern nun auch mit den Übergriffen auf Frauen in diversen Städten unseres Landes.

Es ist in der Tat nicht mehr gut bestellt um unser Land und wenn sich da nicht grundlegend
etwas ändert, werden wir in unserem Land bald nichts mehr zu lachen haben.
Ganz abgesehen davon, dass uns ein hoher Grad an Lebensqualität verlorengeht.
Wenn viele dieser jungen Männer, (und 80% der Flüchtlinge sind Männer unter 35 Jahre),
sich über unsere Polizeibeamten lustig machen, sie belächeln, verhöhnen und nicht ernst
nehmen, was haben wir dann in Zukunft noch alles zu erwarten ?
Wenn diese Männer weder Respekt vor der Polizei noch vor Frauen haben und
keinen Anstand besitzen, weil sie das in ihrer Kultur nicht gelernt haben,
was steht und uns dann erst im Sommer in den Freibädern bevor ?
Wenn mir jetzt als Frau schon Verhaltensregeln empfohlen werden,  z.B. im Fall eines
Übergriffs, eine Armlänge Abstand zu halten, Zuflucht in einem Geschäft zu suchen
oder mich auf die andere Straßenseite zu begeben, falls eine Gruppe junger Männer
ausländischer Herkunft auf mich zukommt, dann frage ich mich wie lange es noch dauert
bis mir vorgeschlagen wird, eine Burka zu tragen wenn ich nicht belästigt werden möchte.

Das, worüber Mutti Merkel sich jetzt empört, hat Lieschen Müller schon kommen sehen,
als der erste Flüchtlingsstrom dieser jungen Männer unterwegs in unser Land war.
Glaubt denn jetzt wirklich noch irgendwer ernsthaft daran, dass diese Männer hier
arbeiten wollen oder gar eine Stelle finden, wenn sie ganz andere Interessen haben und
sich ihre ersten Deutschkenntnisse schon jetzt nur auf ein paar ganz spezielle Worte
beschränken ?
Natürlich muss man differenzieren, aber wenn ich lese, dass alleine 500 Männer in der
Silvesternacht gewaltsam versucht haben sich Zugang in eine Bielefelder Disco zu
verschaffen und etliche Frauen begrabschten, dann ist das mehr als beängstigend,
weil sich das jederzeit und überall wiederholen kann.
Und wer weiß wozu diese gewalttätigen Männer noch fähig sind !
Wenn von uns Bürgern erwartet wird, dass wir den Flüchtlingen mit Respekt begegnen,
dann erwarte ich das umgekehrt genauso. Viel mehr noch erwarte ich, dass sie sich in
unserem Land uns anpassen und nicht umgekehrt. Punkt !

Es ist ungeheuerlich, was der Bevölkerung in unserem Land zugemutet wird.
Und Mutti Merkel ist immer noch nicht gewillt, ihren Kurs zu ändern.
Wenn jetzt jemand denken sollte, na ja, es kommen doch nur noch 3.000 Flüchtlinge
pro Tag in unser Land, der sollte wissen, dass bis jetzt erst zehn Prozent
der Fluchtwelle aus Syrien und dem Irak bei uns angekommen sind.
Weitere zehn Millionen sind noch unterwegs.

Wir dürfen uns dank Mutti Merkel also auf weitere nicht enden wollende
Flüchtlingsströme und Probleme einstellen.
Und so ganz nebenbei sortiert sich, dank Mutti Merkel, auch Europa neu.
Es wird wirklich alles getan, uns unserer Heimat zu berauben und unsere Sicherheit
zu gefährden. Und ein Ende dieser Flüchtlingsströme ist absolut nicht in Sicht.
Ich frage mich allerdings auch, was sich im Kopf von Mutti Merkel so abspielt.
Denn sie kann jetzt weder auf die Hilfe aus Europa noch aus dem Rest der Welt hoffen.
Auch die überwiegende Mehrheit der Bürger unseres Landes werden ihr die Unterstützung
früher oder später verweigern. Sie steht also inzwischen so ziemlich alleine
auf weiter Flur und "wir", oder besser gesagt SIE, Mutti Merkel, ist weit davon entfernt
es zu schaffen - sehr weit !
Es sieht düster aus für Deutschland - sehr düster, denn ein Skandal ist es auch,
dass so vieles vertuscht werden sollte.
Aber das Verdrängen der Realität und das Vertuschen von Wahrheiten
sowie das Schönreden der Lage, war ja schon immer eine der größten Fähigkeiten
von Politikern und manchen Medien.

Wie also soll es weitergehen ?
Auf einmal überschlagen sich die Politiker aller Parteien wieder mit neuen Forderungen.
"Wir müssen, wir sollten, schärfe Gesetze, mehr Härte u.s.w."
Die momentane Heuchelei mancher Politiker ist einfach unerträglich.

Wie wäre es denn mit: Endlich mal Taten folgen zu lassen ?
Zum Beispiel - die Kontrolle über unseren Rechtstaat wieder herstellen ?
Wie kann es sein, dass sich die Polizei aus Angst nicht mehr in bestimmte
Ortsteile unserer Städte traut ?

Sehr lesenswerter Artikel

Unfassbar, was aus meinem diesem Land, in dem ich mich noch vor einem Jahr
wohlfühlen konnte, dank Mutti Merkel inzwischen geworden ist !

Nur einer der aktuellen Fälle

Und noch einer

~*~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 

Kommentare:

  1. Es war abzusehen, dass in den Massen von Leuten, die hier nach Deutschland gekommen sind und immer noch kommen, auch Armleuchter sind. Armleuchter, die nicht die nötige Intelligenz besitzen, zu erkennen dass sie hier zu Gast sind und ihren Gastgebern Respekt schulden. Und nicht Frau Merkel ist ihre Gastgeberin sondern wir, das Volk, dessen Vertreter nun mal im Moment Frau Merkel ist. Wer aus Blödheit anfängt Missbrauch mit der Freiheit anderer zu veranstalten, wer nicht erkennt, was ihm hier ermöglicht wird - die Chance auf Arbeit und Auskommen, ein Leben in Sicherheit ohne Not und Krieg, - der macht die Gastgeber sauer, stinksauer. Nun leben wir hier zivilisiert und können uns nicht einfach mit einer in Armlänge vor uns gehaltenem Schwert oder einer Schußwaffe gegen Gäste wehren, die uns ausrauben und die Würde der Frauen mit Füßen treten. Aber es könnte aus den Reihen unserer eigenen Armleuchter welche geben, die nicht nur hilflos zu sehen wenn unsere "Gäste" grabschen, klauen und grinsend ihre Aufenthaltsgenehmigung vor den Augen der Ordnungshüter zerreißen. Und die Reihen derer, die es ob dieser Ereignisse einfach nur mit der Angst zu tun bekommen, werden sich ggf. an verlängerte Arme ganz anderer Art erinnern.

    Mir ist einfach unverständlich, dass die hier ankommenden Flüchtlinge nicht zentral erfasst werden. In welchem Jahrhundert leben wir denn. Die Daten müssen doch nicht mehr mit reitenden Boten weitergegeben werden.Und wenn man es mit der Organisation nicht so hat, dann muss man eben ganz klar die Menge an Menschen einschränken die man ins Land lässt und die Schar derer, die an unserem Tisch Platz nehmen wollen, eingrenzen auf Gäste, die man gerne einläd.

    Frau Merkel kann auf jeden Fall nach den Ereignissen der Silvesternacht nicht mehr auf die Sympathie ihrer Wähler bauen. Selbst das Ausland reagiert nur noch mit Kopfschütteln und es fiel sogar der Begriff "irre". Aber sie steuert unbeirrt ihren Weg. Hoffentlich findet sich noch eine Stelle zum Umkehren aber - wie ich das so einschätze ist - das ein Weg der am Abgrund endet.

    Nichts gegen die Ausländer, die hier Zuflucht suchen und mit unseren Werten konform gehen. Aber den Armleuchtern, die in ihrem eigenen land wahrscheinlich auch nicht sehr hell gebrannt haben, muss man im wahrsten Sinne des Wortes heimleuchten - zurück dahin, woher sie gekommen sind.

    LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Christiane, für deine Meinung hierzu. Genau deiner Meinung bin ich auch. Menschen, die sich hier nicht integrieren wollen, müssen abgeschoben werden. Aber selbst das scheinen unsere Volksvertreter nicht im Griff zu haben. Mich macht das langsam richtig wütend. Ich habe gestern Abend mal in das Gästebuch der Sendung "Hart aber fair" geschaut. Die allermeisten, die dort ihre Meinung zum Thema kundgetan haben, sehen das genauso - formulieren es sogar noch viel drastischer.
      Dass sich der Beamten-Apparat bzw. dessen internen Kommunikationswege noch auf dem Stand von vor 20 Jahren befindet, ist so typisch für unser Land. Dort können Bürger-Daten nicht einmal zwischen den einzelnen Städten, Gemeinden und Kommunen abgeglichen werden. Datenschutz !!!.
      Was mich besonders ärgert ist die Tatsache, dass man besorgte Bürger des Landes als rechtes Pack und Mob beschimpft, während man die Flüchtlinge in Watte packt - selbst wenn sie straffällig werden - und das auch noch vertuschen will.

      Familien mit kleinen Kindern sollte/muss man tatsächlich Schutz gewähren - unter der Voraussetzung, dass sie in ihr jeweiliges Land zurückkehren, wenn dort Frieden herrscht. Sie sind hier eben Gäste und keine "Neubürger" wie Frau Göhring-Eckhart es gerne hätte. Diese Armleuchter von Männern, die hier randalieren, grabschen, klauen u.s.w. sollten lieber dort bleiben wo sie herkommen und ihr Land verteidigen - wenn sie sich schon so machohaft aufführen.

      Die derzeitigen Nachrichten können einem wirklichen den Tag verderben. Ich werde mich auch gleich wieder in mein Bett kuscheln, denn mich hat über Nacht eine Erkältung erwischt - dicken Hals, tränende Augen, Schnupfnase, Husten..... oooooh - und dabei kann ich mir zeitmäßig gar keine Auszeit leisten.

      Nochmals danke für deine Meinung, liebe Christiane. Tut immer gut zu wissen, dass man mit seiner Meinung - im Gegensatz zu Angela Merkel, nicht alleine dasteht.
      Hab einen guten Tag und sei herzlich gegrüßt von einer kränkelnden Laura,
      die jetzt erst einmal einen heißen Tee trinken wird :-(.

      Löschen
  2. Hallo Laura,
    Dann möchte ich dir "Gute Besserung" wünschen für deine Erkältung.
    Ist ja wirklich kein Wunder bei dem Achterbahnwetter.
    Die letzten Tage hatten wir starke Luftdruckschwankungen, deswegen ja auch der Wind / Sturm als Ausgleich.
    Mit dem Merkelwahnsinn schreibe ich heute nichts mehr dazu, sonst reichen meine Baldriantropfen nicht aus :lol:
    Was lange gärt wird endlich Wut!
    Mal sehen wann der Deckel abfliegt vom Topf??
    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieber Oskar. Die Erkältung hat sich inzwischen zu einer handfesten Bronchitis entwickelt. Das volle Programm also :o(.
      Es wird wohl noch ein Weilchen dauern, bis ich alles auskuriert habe.
      Daher ist jetzt erst mal Bettruhe angesagt. Das ist so gar nicht mein Ding. Muss aber sein.

      Inzwischen wird der Druck auf Merkel ja immer größer und zwar von allen Seiten. Hoffen wir, dass da bald mal etwas passiert - denn sonst passiert wirklich noch was. Es ist jetzt schon schlimm genug und wird täglich schlimmer. Die negativen Schlagzeilen nehmen kein Ende.

      Der Winter scheint doch tatsächlich immer näher zu rücken, jetzt, wo man gut und gerne darauf verzichten kann.

      Nochmals vielen Dank für deine guten Wünsche - wird schon wieder !
      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen
  3. Oh, gute Besserung an Dich. Bei diesem nasskalten Wetter haben die Erkältungsviren leichtes Spiel. Aber im Bett ist es bei diesem Wetter eh am schönsten - kurier dich aus.

    LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Christiane, so langsam wird es wieder besser. Viel Gescheites hat der Winter bisher tatsächlich nicht gebracht. Die Bettruhezeit ist vorüber - hat aber richtig gut getan, auch wenn ich gerne auf die heftigen Hustenattacken hätte verzichten können.
      Nochmals danke und liebe Grüße von
      Laura, die sich nun wieder um das leibliche Wohl der restlichen Mitbewohner kümmern muss ;o)).

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...