Sonntag, 9. August 2015

Merklich ruhiger...

ist es im Garten geworden.
Die Vögelchen haben, bis auf ganz wenige, ihr fröhliches Gezwitscher vorerst wieder eingestellt.
Nur die kleinen Flugtiere brummen und summen auf der Suche nach einer leckeren Mahlzeit
noch emsig herum.
 

 
Die Hummeln suhlen sich geradezu in der Fülle ihrer Mahlzeit.
Wie in ein Schlaraffenland tauchen sie in die Blüten des Hibiskus ein, um den
süßen Nektar zu schlemmen - bis sie satt und zufrieden wieder davonfliegen.


 
Und Blüten bietet der Garten reichlich, denn auch der Sommerflieder lockt die
vielen kleinen Summer und Brummer an.

 
Reichlich gekleckert wird auch !
Aber nicht nur die kleinen, emsigen Schleckermäulchen lassen es sich schmecken.
Auch wir haben - wie an fast jedem Wochenende zum Tee - beherzt ein paar
Kalorien - dieses Mal in Form von Heidelbeer-Muffins zu uns genommen.
 
 
Die sind frisch aus dem Ofen, leicht abgekühlt, einfach köstlich - aber gefährlich,
weil -
 
 
hat man sich erst eins von diesen kleinen Leckereien schmecken lassen,
kommt man sehr schnell auf den Geschmack und lässt sich ohne lange zu zögern,
auch gerne noch ein zweites schmecken, ....... oder drittes ....... oder .....
Okay, okay, -  ich geb's  ja zu, ich habe gestern vier davon genascht und nicht
eine Minute bereut !
 
Das Leben ist zu kurz um Kalorien zu zählen !
(Gleich gibt's die restlichen lecker Muffins zum Tee :o).
Alles in Maßen, kann sowieso nicht schaden ;o).

Da es im Garten jetzt so viel ruhiger geworden ist; alles weiter still vor sich
hin blüht und auf meine alten Tage auch sonst nicht mehr viel aufregendes passiert,
werde ich in meinen kommenden "Tagebuch-Einträgen", mal wieder ein wenig
in die Vergangenheit reisen (im wahrsten Sinne des Wortes)
und aus dem Nähkästchen plaudern.
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
 

Kommentare:

  1. Mmmh,die Muffins sehen ja richtig lecker aus...

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Laura,

    hab wieder einmal den Rundgang durch deinen blühenden Garten genossen. Wo sieht man derzeit noch so prachtvoll-herrliche Blüten in so wunderschönen Farben? Also hier jedenfalls nicht. Zumindest nicht in Gärten, in die man einen Einblick hat ...

    Auf deine Reisberichte aus der Vergangenheit freue ich mich schon ganz sehr.

    Ein ganz lieber Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...