Montag, 22. Juni 2015

Was will der Sommer .....

 
uns mit diesem Einstand sagen ?
 


Also ich nehme mal an, er will uns sagen, dass er tatsächlich einen Teufel tun wird,
sich beim Wetter nach unseren Wünschen zu richten -
 
 
oder er will uns sagen:
Was wollt ihr eigentlich ? Ihr im äußersten Westen habt euch doch lange genug über
die anhaltende Trockenheit und die Waldbrandgefahr beklagt.
Jetzt habt ihr euren Regen und zwar einen wunderbaren Landregen.

 
Oder er will uns sagen:
Man kann es euch doch sowieso nicht recht machen.
Ist der Regen zu stark, meckert ihr. Ist er zu schwach, meckert ihr auch.

 
Bringe ich euch Regen mit kühleren Temperaturen, ist es euch gleich zu kalt.
Bringe ich euch Regen und Hitze, meckert ihr, dass es zu schwül ist.
 
 
Also lasse ich es einfach mal richtig krachen und bringe euch zwischendurch
so ab und zu auch mal ein paar ordentliche Gewitter,
 

 
damit ihr den Sommer mit Sonne, Wärme und Licht wieder so richtig zu schätzen wisst.

 
Und wenn ich Euch dann endlich mal richtig schönes sonniges Sommersonnenwetter
mit blauem Himmel und nur ein paar weißen Schäfchenwölkchen bringe,
 
 
dann fangt bloß nicht gleich wieder an zu meckern,
es sei zu trocken und es könnte nun endlich mal wieder regnen.
Merkt euch einfach, dass ich eh mache was ich will,
ob euch das nun gefällt oder nicht.
 
Hallo ? Hallo Sommer ?
Wer hat denn überhaupt gemeckert ?
Ich freue mich über diesen sanften, so vor-sich-plätschernden-Landregen sehr.
Ich mag das Geräusch des sanften Plätscherns so gerne,
wenn er so gleichmäßig  - ohne vom Wind oder Sturm begleitet -
aus den Wolken herniederpieselt und den Erdboden so gleichmäßig durchnässt.
Wenn die Regentropfen so ganz allmählich die Tonne wieder auffüllen
und all den Schmutz und Staub von den Pflanzen und Bäumen spült.
Wenn deren Blätter wieder frisch aussehen und sich neue hervorwagen.
 
Gut, ich habe zwar eine kalte Nasenspitze, kalte Füße und auch sonst ist
mir nicht gerade warm. Ich habe auch so gar keine Lust, bei Regen vor
die Türe zu gehen und morgens auch keine besonders große Lust aufzustehen.
Und ja, ich trinke momentan eben öfter mal einen heißen Tee,
anstatt wie für diese Jahreszeit üblich, kühles Wasser oder Apfelschorle.
Und ja, es stimmt, dass ich mich an Regentagen mehr der Hausarbeit widme -
oder auch mal länger am PC sitze, als mich genüsslich auf der Terrasse
einem Buch zu widmen oder auf der Liege unter dem Sonnenschirm
meinen Gedanken nachzugehen.
Aber -  meckern ?
Nein, meckern käme mir gar nicht in den Sinn.
Ich mag dich wirklich, lieber Sommer,
ich freue mich jedes Jahr auf Dich. Ehrlich !
 
Eigentlich verhältst du dich ja nicht anders,
als wir Menschen.
Wieso ?
Na, wir zeigen uns doch auch nicht immer von unserer besten Seite
und keiner von uns kann es jedem recht machen.
 
Also nehme ich Dich, lieber Sommer, auch genau so wie du bist -
und außerdem habe ich ja noch meine dicke Strickjacke und dicke Wollsocken -
oder eben auch die Möglichkeit, die Heizung aufzudrehen.
13 Grad ist nicht wirklich viel !
Oder lieber Sommer ?
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
 


1 Kommentar:

  1. Auf jeden Fall hat uns der Regen tolle Regeenbilder beschert...;)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...