Dienstag, 9. Juni 2015

Gartentage wie diese .....

könnten gerne andauern bis in den Spätherbst hinein.
Sie sind genau nach meinem Geschmack. Sonne, blauer Himmel, ein paar Schäfchenwolken.
Nicht zu heiß, nicht zu kalt, ein bisschen Wind -  Sommersonnentage, die nie vergehen sollten.
Jedenfalls hier am Niederrhein - im Süden des Landes sieht das wahrlich ganz anders aus.
Dort scheinen Unwetter zu toben, die wieder ganze Landstriche unter Wasser setzen.
 
 
Hier im Westen, wo es seit einiger Zeit an Regen fehlt, sind es genau die richtigen Tage,
um mal wieder so richtig ausgiebig im Garten zu wühlen.
Ins Schwitzen komme ich, je nach dem was ich so tue, zwar trotzdem,
aber es hält sich bei einer Temperatur - so um die 20 Grad, alles im erträglichen Rahmen.
Und wenn man über den Tag verteilt, viel Wasser trinkt, tut man gleichzeitig auch noch
etwas für die Gesundheit.
 
 
Seit ich mich - nach den langen, kalten Monaten, die ich mehr oder weniger im Haus verbringe,
wieder der Gartenarbeit widme, lassen auch die lästigen Rücken - und Schulterschmerzen
nach, die meist durch zu langes Sitzen vor dem PC entstehen.
Also durch mangelnde Bewegung.
Die abwechslungsreiche Bewegung beim Gärtnern tut also dem gesamten Körper gut.
 

 
Außerdem macht das Gärtnern an der frischen Luft auch so schön müde.
Müde bin ich zwar abends immer, schlafe meistens schon beim Fernsehen ein -
was allerdings auch am Programm liegen kann, aber nach einem Tag ausgiebiger
Bewegung an der frischen Luft, schlafe ich wie ein Murmeltier - wesentlich besser und
vor allem auch die ganze Nacht durch.
Das ist in meinem "hohen Alter" keine Selbstverständlichkeit mehr.
J
 
 
J
Immer,
wenn ich mir mein Alter bewusst mache, so wie jetzt gerade, muss ich lächeln,
weil es so unvorstellbar ist, im nächsten Jahr schon 70 zu werden - fühle ich mich doch
gerade mal wie - na ja, so um Mitte 50.
Wenn ich dann manchmal so höre oder lese, dass sich manche Frauen mit 50 -
gefühlt schon im "Lebensherbst" befinden, dann kann ich das kaum nachvollziehen und
frage mich, wie sich diese Frauen wohl mit 70 fühlen werden - vielleicht schon als Greisin?
Wie werden sie sich dann erst mit 80 oder 90 fühlen ?
 
Ganz stark empfinde ich allerdings, dass das Leben wirklich viel zu kurz ist,
dass es viel zu schnell vorbeigeht und dass es daher umso wichtiger ist, jeden Tag
ganz bewusst zu genießen und diese einmalige, kostbare Lebenszeit nicht zu vergeuden.
Sich wirklich des Lebens freuen, das Beste aus jedem Tag machen, negative Gedanken
vermeiden und jeden Tag mit guten und positiven Gedanken zu beginnen.
Sich einfach mal darüber freuen, dass jeden Morgen die Sonne aufgeht, auch wenn
sie sich hinter grauen Wolken versteckt. Man stelle sich nur mal vor,
sie würde es nicht mehr tun - und es wäre nur noch stockdunkel -
alles Leben wäre dann irgendwann vorbei - einfach ausgelöscht !
Ohne Sonne gäbe es   g a r   k e i n   Leben mehr !
(Nun ja, glücklicherweise wird das erst in ca. 5 Milliarden Jahren der Fall sein,
sie wird uns also vorerst erhalten bleiben :o) ).
Vor allem sollte man seine kostbares Lebenszeit nicht damit verschwenden,
ständig auf sein Smartphone zu starren, denn dort findet das Leben garantiert nicht statt.
Es gibt tatsächlich noch ein Leben neben dem Smartphone - ein reales Leben -
mit einer realen wunderschönen Natur - mit Sonnenschein, mit Wolken,
mit Regen, mit Insekten, mit Vögeln und all das kann man real bewundern und bestaunen.
Man kann im realen Leben realen Menschen begegnen, sich persönlich kennen lernen,
sich anschauen, sehen, wie der andere aussieht, fühlen, ob man sich sympathisch ist.
Man kann mit realen Menschen reale Freundschaften schließen, sich verabreden und treffen.
Spontan etwas gemeinsam unternehmen.
Man kann zusammen lachen oder weinen.
Ja, das gibt es wirklich !
Ist das digital mit völlig fremden Menschen auch möglich ?
 
Manchmal denke ich, dass es in der Zukunft viele, viele einsame, alte Menschen
geben wird, die keinen persönlichen Kontakt zu anderen Menschen mehr haben.
Ganz einfach deshalb, weil sie es in jüngeren Jahren versäumt haben,
Freundschaften zu schließen und zu pflegen.
Wie schrecklich einsam werden diese Menschen eines Tages sein !
 
CARPE DIEM
 
*
 
Nun bin ich wieder vom Thema abgekommen, denn eigentlich wollte ich diesen Post
der Deutzia widmen, einem wunderschöner Strauch, der sehr an Frühling erinnert.
 
 
Nach einem kräftigen Rückschnitt blüht sie in diesem Jahr besonders schön -
vor allem als Kontrast vor den knallroten Kletterrosen im Hintergrund.
(Oben im Bild - und vor dem blauen Himmel - ein ebenso traumhafter Anblick).
 
Manchmal gehen meine Gedanken halt mit mir durch.
Sorry,  liebe Deutzia,
bietest du den Bienen und Hummeln mit deinen schneeweißen, reinen Blüten
doch ein so schönes Paradies - ein wahres Schlaraffenland !
 Ach, der Sommer kann so schön sein - mit allem Drum und Dran.
Fühlen, spüren - die Augen öffnen und mal schließen -
einatmen, eintauchen, sehen, lauschen -
wahrnehmen -
leben mit allen Sinnen.
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
 


Kommentare:

  1. diese Blütenpracht ist einfach herrlich.
    dort im Garten sitzen und den Tag genießen, muss einfach schön sein.

    ja, die Zeit (Jahre) geht schnell vorbei, je älter man wird, je schneller ist ein Jahr rum. so empfinde ich das zumindest. 57 bin ich jetzt. OK meine Gelenke machen sich mehr und mehr bemerkbar, zeigen mir damit, dass ich nicht mehr jung bin, aber gedanklich/ seelisch fühle ich mich noch viel jünger..... und seit ich nun neu verleibt bin erst recht.

    lg und einen schönen Tag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine lieben Worte. Ja, ich habe mir wirklich mein kleines Paradies geschaffen. Habe auch mein Leben lang davon geträumt. Du siehst, Träume gehen sogar öfter in Erfüllung, als man glaubt.
      Wie schön für Dich, liebe Gabi, dass die Liebe noch einmal in Dein Leben gekommen ist - man muss eben nur offen dafür sein - und mit ein bisschen Glück ............ !
      Behalte Dir das Gefühl des sich jünger Fühlens - alt werden wir noch früh genug :o)).
      Die kleinen oder großen Wehwehchen kommen tatsächlich von ganz alleine - aber so lange sie erträglich sind - können sie uns nichts anhaben.
      Einen gemütlichen Abend wünsche ich Dir/ Euch und ein langes, glückliches Leben zu Zweit :o)).
      Alles Liebe
      Laura

      Löschen
  2. Es ist immer wieder erstaunlich, wie ähnlich bzw. gleich wir denken, liebe Laura. Das ist fast schon unheimlich ... lach.

    Die Fotos aus deinem Garten ... die schöne Kaffeetafel, die Rosen und alles alles ist so wunderbar. Das Paradies auf Erden. Glücklicher kann man sicher nicht sein. Ja, ich liebe diese Jahreszeit auch so so sehr, brauch die Sonne, den blauen Himmel und all die wunderbaren Farben, den sanften Wind, das Abendlicht ...
    ach, schon bei den Gedanken daran läuft mir das Herz über.

    Ein lieber Gruß aus der Wiese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seelenverwandt nennte man das wohl, liebe Andrea. Ja, das Gefühl kenne ich. Es ist bei Dir besonders ausgeprägt und darüber freue ich mich. Was gibt es schöneres, als zwei vertraute Seelen ?!

      Ein kleines Paradies ist es tatsächlich für mich geworden. Habe auch mein Leben lang davon geträumt - obwohl ich in meiner "alten Heimat, der Insel" ja schon einmal einen Garten gestalten durfte.
      Das Schicksal hatte allerdings anderes mit mir vor - einen Garten hat es mir allerdings auch hier wieder beschert. (Na ja, ein bisschen habe ich schon nachgeholfen ;o)
      Ob ich immer glücklich bin - nein, das würde ich so nicht sagen, eher dass ich zufrieden bin, aber viele kleine Glücksmomente erlebe. Immer nur glücklich sein, nein, das wäre nichts für mich - ich denke, dann weiß man sein Glück gar nicht mehr zu schätzen. Ich bin dankbar und zufrieden. Ja, so würde ich es eher umschreiben.
      Würdest Du hier um die Ecke wohnen, dann könnten wir hier zusammen am Tisch sitzen und lecker Erdbeerkuchen genießen. Ich bin sicher, wir hätten uns eine Menge zu erzählen, zumal es einige
      Parallelen in unserer beider Leben gibt.
      Danke für Deine lieben Zeilen, genieße den Sommer in vollen Zügen - er ist zu schnell wieder vorbei -
      lass es Dir gut gehen und sei ganz lieb gegrüßt von
      Laura
      PS: Übrigens das Morgentau-Foto ist wunderschön - wie alle Deine Fotos. Du solltest ein Fotobuch daraus anfertigen lassen.
      Mach's gut und alles Liebe

      Löschen
  3. Eine herrliche Blütenpracht und wunderbare Zeilen von dir ♥

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Eva, ich freue mich sehr, dass es Dir gefällt und hoffe, es geht Dir gut.
      Ich weiß ja, dass Du auch eine ganz besondere Naturfreundin bist und die Jahreszeiten ebenso sehr genießt, wie ich - aber Kinder der Sonne sind wir wohl alle :o))
      Genieße diese schöne Jahreszeit und lass es Dir gut gehen !
      Liebe Grüße für Dich in das schöne Österreich schickt Dir
      Laura

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...