Montag, 3. November 2014

Einen kleinen Vorgeschmack

auf Weihnachten gab es in der vergangenen Woche.
Der Gedanke an Weihnachten fällt bei dem derzeitigen T-Shirt-Wetter allerdings
nicht ganz leicht. Die Vögelchen zwitschern so fröhlich und herzerwärmend,
als wollten sie das Frühlingserwachen ankündigen.
      
 
 
Anders sieht das in den Geschäften und Kaufhäusern aus.
Dort wird nicht nur bereits säckeweise Vogelfutter für den Winter angeboten,
auch auf Weihnachten ist man längst eingestellt.
Nikoläuse, Elche, Marzipan, Spekulatius, Zimtstern, Weihnachtskekse, Weihnachtskugeln
und Weihnachtssterne, Stollen und Baumkuchen, Lebkuchen und Nüsse und jede Menge
Weihnachtsdekoration, sind seit geraumer Zeit im Angebot zu finden.
Die Regale sind voll !
 
Das verführt ! - Mich nicht !
Na ja, so ein ganz klein wenig schon. Jedenfalls was Zimtsterne, Kerzen und
die eine oder andere kleinere Dekoration betrifft.
 
Auch diverse Kataloge mit verführerischen Gutscheinen landen nun in großer Anzahl
im Briefkasten. Auch hier sind die Seiten voll mit hübschen Weihnachtsartikeln.
Es gibt wunderschönes Weihnachtsgeschirr, Weihnachtsbettwäsche,
Weihnachtssocken und Weihnachtshausschuhe.
Weihnachtsfilme, Weihnachts-CDs, Weihnachtsbücher,
Spieluhren mit Weihnachtsliedern, (ich liiiiieebe Spieluhren), Weihnachtsservietten,
Kerzen, große und kleine in allen Farben und Formen u.s.w., u.s.w.
 
Das Angebot an Weihnachtsartikeln ist riesengroß.
Wer bei dieser Auswahl keine Geschenke findet, dem ist nicht zu helfen.
 

 Apropos Geschenke.
Wir schenken uns schon seit vielen Jahren nichts mehr.
Ich wüsste auch gar nicht, was ich mir wünschen sollte.
Ich bin wirklich wunschlos glücklich und zufrieden.
Aber gibt es das überhaupt, wunschlos glücklich und zufrieden zu sein ?
Oder ist man deshalb glücklich und zufrieden,
weil man keine Wünsche mehr hat ?
Auch dem ganzen Weihnachtstrubel gehen wir aus dem Weg.
Es soll ja schließlich eine besinnliche, geruhsame und friedliche Advents- und
Weihnachtszeit werden.
Das, was ich mir wünsche, ist mit Geld eh nicht zu bezahlen.
Obwohl, wenn ich jetzt so darüber nachdenke, dann hat es doch etwas damit zu tun,
denn Gesundheit kostet ja auch Geld - oder?
Das fängt ja bei der Ernährung schon an.
Und eine gesunde Ernährung hat so ihren Preis.
Wenn man sich ungesund ernährt, wird man krank.
Und wer krank ist, wünscht sich nichts anderes,
als wieder gesund zu werden.
Und das nicht nur zu Weihnachten.
 
 
Gesundheit ist das Wichtigste.
Ja, ich wünsche mir gesund zu bleiben.
Wer gesund ist, braucht keine Geschenke, weil er oder sie mit einer guten
Gesundheit schon mehr als reichlich beschenkt ist.
Darüber sollte man sich jeden Tag freuen und dankbar sein.
Denn selbstverständlich ist das nicht.
Schenken bereitet eh viel mehr Freude, als beschenkt zu werden.
Und trotzdem ist die Freude groß,
wenn man dann ganz überraschend und unerwartet
ein kleines Geschenk - so als Dankeschön - in den Händen hält.
Ich freue mich alle Jahr wieder auf die Advents- und Weihnachtszeit.
In vier Wochen beginnt sie, die schönste Zeit des Jahres.
Vor allem freue ich mich auch auf all die schönen Weihnachtskarten
und die gemütlichen Couchkuschelteeundlesetage und die warmen Abende
mit Kerzen zu Hause bei einem lodernden Feuerchen - im Kamin :o).
Es sind so schöne kuschelige Jahreszeiten -
der  H E R B S T  und der  W I N T E R.
 
Jetzt fällt mir doch noch ein Wunsch ein:
SCHNEE - ich wünsche mir, dass es im Dezember schneit.
Nichts ist romantischer, als Weihnachten mit einem Kaminfeuer,
wenn es draußen bitterkalt ist und der Schnee vom Himmel rieselt.
Es wäre also schön, liebe FRAU HOLLE, wenn du es in der Weihnachtszeit
ein wenig schneien lassen könntest - bitte !
 
 
 
Danke, liebe FRAU HOLLE, aber doch nicht  i m  Haus!
Wohl etwas aus der Übung - oder ?
Draußen wünsche ich mir den Schnee !
Draußen im Garten und im Wald und bitte auch erst im Dezember !

 Ob sie das jetzt wohl verstanden hat und mir meinen Wunsch erfüllt ?
Mit Geld lässt sich dieser Wunsch jedenfalls nicht erfüllen.
Manche Dinge im Leben kann man eben nicht kaufen.
Liebe, Freundschaft, Zeit, Vertrauen, Freude, Zufriedenheit -
ach, eigentlich alles Wesentliche eben. Das, was im Leben wirklich zählt
kann man mit Geld nicht kaufen -
so auch
Schnee zu Weihnachten.
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
 


Kommentare:

  1. Liebe Laura,

    was für eine wunderschöne Weihnachtsdeko, die du uns da schon schenkst :-)

    Und du hast so recht, Gesundheit ist wirklich das Allerwichtigste.
    Leider ist es oft so, dass man sie erst zu schätzen weiß, wenn sie nicht mehr vorhanden ist.
    Sie wird als so selbstverständlich angenommen und dabei ist sie alles andere als selbstverständlich.
    Für mich persönlich ist sie (leider) zu dem wichtigsten Thema geworden.
    Ich möchte gar nicht weiter ins Detail gehen, aber ein Leben ohne Schmerzen und Beeinträchtigungen ist tatsächlich das größte Geschenk, das es doch geben kann. Und dessen sollte sich jeder unbedingt bewusst sein!

    Da fällt mir wieder ein Spruch ein: " Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen."

    Ja, genau so ist es!

    In deiner Beschreibung zur schönsten Zeit des Jahres erkenne ich mich zu 100 Prozent wieder und nehme gedanklich neben dir auf dem Sofa Platz und genieße den Kerzenschein, duftenden Tee, ein wärmendes Feuer im Kamin :-)

    Eine wunderschöne Woche wünsche ich dir, viele gemütliche Momente - und einen herzlichen Gruß schicke ich auch noch mit

    Milka

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deinen lieben Worte, liebe Milka. Was für ein Spruch! Wie viel man doch mit wenigen Worten sagen kann.
    Ja, so ist es wirklich ! Daher tut es mir auch so leid zu erfahren, dass Deine Gesundheit beeinträchtigt ist.
    Kann man Dir denn gar nicht helfen? Keine Therapie, keine anderen Maßnahmen? Mit Schmerzen leben zu müssen ist sehr schlimm. Umso mehr bewundere ich Deine positive Lebenseinstellung, Deine Lebensfreude, die ja ganz offensichtlich vorhanden ist. Deine positive Einstellung wird Dir ganz sicher eine Hilfe sein.
    Freuen wir uns auf die gemütliche Adventszeit !
    Lass es Dir gut gehen, so gut Du kannst und sei ganz herzlich gegrüßt
    von Laura, die Dir von Herzen alles, alles Gute wünscht und dass Du hoffentlich bald wieder jeden Tag schmerzfrei genießen kannst. - Alles Liebe - !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Laura,

      ich danke dir sehr für deine Wünsche und lieben Worte!

      Ja, ich versuche, mir meine positive Sicht auf das Leben zu erhalten- auch wenn es zeitweise nicht so ganz einfach ist.
      Meine Devise ist, dass ich auf all die Dinge schaue, die ich noch kann und habe und nicht auf das, was ich nicht mehr kann oder nicht mehr habe. Das war/ist ein Lernprozess, der mir manchmal auch recht schwer fiel, aber mit Zeit und Übung gelingt es immer besser.
      Das soll natürlich nicht heißen, dass ich keine "dunklen" Momente habe...

      Dazu erinnere ich mich gerade an einen Spruch, den mir eine Ärztin mal mit auf den Weg gab: "Bevor die Sonne aufgeht, ist die Nacht am dunkelsten".
      Ich hatte schon einige "dunkle und lange Nächte", aber IMMER ist die Sonne auch wieder aufgegangen und immer gab es wieder Licht in meinem Leben.

      Doch nun genug davon, das Leben kann so schön sein.
      Und man selbst hat doch auch viel in der Hand.....

      Ich freue mich auf die kommende Weihnachtszeit:-)

      Der Garten muss noch winterfest gemacht werden. Heute habe ich meine letzten Rosen für die Vase auf dem Küchentisch geschnitten. Auch die letzten Lavendelblüten werde ich jetzt "ernten" und wieder ein paar Duftsäckchen mit dem köstlichen Duft befüllen.

      Und das Laub wird mich wohl auch noch eine ganze Zeit beschäftigen, allerdings lasse ich auch immer etwas für die Igel etc. liegen. Die Herbstfärbung ist hier gerade wunderschön und ich liebe diese Farbenpracht.

      Nun wünsche ich dir noch einen schönen restlichen Abend und wünsche dir eine gute Nacht
      und sage bis bald

      Milka

      Löschen
    2. Das Leben ist wirklich schön, liebe Milka, und ohne die "dunklen Zeiten" würden wir die hellen und lichten Zeiten vielleicht gar nicht so intensiv wahrnehmen. Man muss das Leid kennen, um Glück und Freude
      überhaupt empfinden zu können.
      Aber leider gibt auch Menschen, die machen sich und anderen das Leben oft schwer.

      Danke für Deine lieben Zeilen und nochmasl alle guten Wünsche für Dich !
      Liebe Grüße für Dich und einen guten Tag !
      Laura

      Löschen
  3. Ich liebe die Adventszeit und freue mich schon drauf.In Adventskatalogen stöber ich auch gern...

    LG Sabine

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...