Samstag, 8. November 2014

Bewusst-SEIN

Manchmal muss ich innehalten,
um mich nicht von der Meinung anderer in die Irre führen zu lassen.
Ich muss zu dem stehen, was ich denke, fühle, sage und schreibe.
Ich bin ich - ich kann niemand anderer sein.

 
Ich muss mir bewusst machen, dass ICH ich bin, und darauf achten,
dass ich mir treu bleibe, dass ich bleibe wie ich bin.
Dass ich mich nicht beeinflussen und manipulieren lasse.



 
Dass ich niemandem Glauben schenke, alles hinterfrage und
mir meine eigene Meinung bilde.
Dass ich mich selbst beobachte und mir meine eigenen Gedanken mache.
Dass ich mich nicht ablenken- oder verführen lasse.
Dass ich meinen ganz eigenen Weg verfolge und
mich nicht von meinem Weg abbringen lasse.




Ich muss darauf achten, achtsam zu bleiben.
Der Achtsamkeit mehr Aufmerksamkeit schenken.

Jeden Tag
 
bewusst - S E I N !

 
~*~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kommentare:

  1. Die Fotos sind wunderschön

    lg und ein schönes WE
    gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Gabi, deine Makros gefallen mir allerdings wesentlich besser. Trotzdem danke :o).
      Liebe Grüße auch für Dich und einen guten Start in die neue Woche.
      Laura

      Löschen
  2. Wunderschöne Fotos...

    LG und ein schönes Wochenende
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sabine, freu' mich, dass sie dir gefallen.
      Auch für Dich liebe Grüße und eine gute Woche !
      Laura

      Löschen
  3. Liebe Laura,

    was für ein wichtiges Thema!

    Es ist auch immer wieder MEIN Thema. Gerade um die Achtsamkeit bemühe ich mich sehr.
    Manchmal gelingt es mir schon ganz gut, dann wieder bin ich mir selber so gar nicht bewusst und auch
    nicht besonders achtsam mir oder anderen gegenüber.
    Das ist kein leichter Weg und ich übe und übe und übe.....

    Zum Thema Achtsamkeit und SEIN (statt immer nur TUN ) habe ich einige Bücher von dem wunderbaren Mönch und Zen-Lehrer Thich Nhat Hanh gelesen. Sie haben mich sehr beeindruckt und inspiriert.

    Das immer wieder Innehalten ist sicher ein wichtiger Aspekt. Doch manchmal habe ich das Gefühl, dass ich eher gelebt werde als selber und bewusst zu leben. Da möchte ich auch noch achtsamer und aufmerksamer werden...

    Einen schönes und gemütliches Wochenende wünscht dir
    Milka

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich nach einem interessant Buch an, liebe Milka.
    Die Übung macht den Meister. Da geht es mir genau wie Dir. Man muss jeden Tag an sich arbeiten - immer wieder.
    Das mit dem "gelebt werden" geht wohl den meisten Menschen so - da bin ich schon ein bisschen weiter - aber es ist in der Tat ein langer und kein leichter Weg.
    Hab eine gute Woche !
    Liebe Grüße Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ich noch sagen wollte, liebe Milka, das SEIN schließt das TUN ja nicht aus. Nur man sollte das, was man tut, eben ganz bewusst tun und mit den Gedanken woanders sein. Aber genau das ist so wichtig !
      So, das lag mir noch am Herzen.
      Mach's gut und nochmals liebe Grüße

      Löschen
  5. ... was man tut, eben ganz bewusst tun und mit den Gedanken woanders sein......

    So, so :-)

    Ich weiß natürlich, was du meinst, liebe Laura und du hast so Recht, es ist ein langer und nicht immer einfacher Weg!

    Und Übung macht ja bekanntlich die Meisterin! (meistens jedenfalls)

    Auch dir eine schöne Woche und einen ganz herzlichen Gruß

    von Milka

    AntwortenLöschen
  6. :o)))))) !!!!! Was für ein Beispiel ! Genau das meinte ich ! Hätte wohl vorher eine Tasse Kaffee trinken sollen, um auch hellwach zu sein.
    Danke, liebe Milka, für diesen Hinweis. Tja, so kann's gehen :o).
    Aber was wäre das Leben ohne Humor ?!
    Liebe Grüße für Dich
    von Laura, die Dir von Herzen einen guten Tag wünscht.

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...