Samstag, 6. September 2014

Es ist nie zu spät

für Spätsommersonnentage in Haus und Garten.
Eigentlich bin ich überhaupt nicht dafür,
das Innere des Hauses je nach Jahreszeit zu dekorieren.
Das habe ich noch nie getan.
Außer - natürlich - in der Advents- und Weihnachtszeit.
In der übrigen Jahreszeit erfreue ich mich immer "nur" an kleinen,
der Jahreszeit entsprechenden Blumensträußen.
 
 
Im Herbst dagegen passen die Farben des Wohnzimmers und der Küche dann
tatsächlich zur Jahreszeit,
 weil sie das ganze Jahr über in warmen Rottönen gehalten sind.
 
 
 
Für die Fotos habe ich allerdings noch ein wenig zusätzlich dekoriert,
was ich danach aber gleich wieder wegräume.
Zu viel Schnickschnack - oder Staubfänger sind nicht so mein Ding.
 

 
Im Sommer mag der Anblick dieser Farben vielleicht zu warm erscheinen,
aber da halte ich mich sowieso mehr draußen - und seltener im Haus auf.
Die Kissen, Lampen und alles drum herum nur deshalb auszutauschen,
weil sie farblich vielleicht nicht zur Jahreszeit passen, auf die Idee bin ich ehrlich
gesagt noch nie gekommen. Der Aufwand wäre mir auch viel zu groß.
In diversen Blogs habe ich allerdings gesehen, dass das durchaus üblich zu
sein scheint.
 
 
Es gab eine Zeit, da war mein Wohnzimmer mal ganz
in weiß eingerichtet.
Dazu kann ich nur sagen: Nie wieder !
Jedes Staubkorn ist auf weißen Möbeln und Regalen zu sehen und
mit der Zeit bleibt die weiße Farbe auch nicht mehr ganz weiß, sondern
nimmt einen leichten Gelb- oder Graustich an.
Das sieht dann gar nicht mehr schön aus.
Der einzige Vorteil weißer Möbel ist der, dass man sämtliche Farben
dazu kombinieren kann.
 

  
Naturholztöne, so finde ich, passen auch einfach besser in unsere Breitengrade,
wo die Jahreszeiten überwiegend kühl bis eiskalt sind.
Da wirken warme Farben mit Naturholz kombiniert einfach gemütlicher.
Aber zum Glück ist das Geschmacksache und jede/r sollte sich natürlich so einrichten,
wie es ihm/ihr gefällt und er/sie sich in seinem/ihrem Zuhause wohlfühlt.
In schwarzen oder grauen Möbel mit Chromgestellen würde ich mich
allerdings nie wohlfühlen können.
Das wäre mir viel zu kalt.
Am allerbesten gefällt mir jedoch der "Amerikanische Country"-
oder der "englische Cottage-Stil."
Dafür müsste man allerdings auch das passende Haus haben - oder gleich nach
England umsiedeln. Dort würde ich dann nach Cornwall in eine kleine Cottage
mit einem typischen Cottage Garden ziehen.
Die sind einfach zu schnuckelig, diese Häuser und Gärten.
Richtig verliebt bin ich in sie.
Na ja, in diesem Leben wird das wohl nichts mehr werden ;o).
 

 
 
Jedenfalls hat der Herbst mir erst einmal wieder einen Strich durch meine Freude
gemacht. Na ja, nicht wirklich natürlich, aber er hat doch tatsächlich dem Sommer
noch einmal Platz gemacht, der vorgestern und gestern noch einmal beweisen musste,
dass er, der späte Sommer, immer noch der Stärkere ist.
So ist er doch tatsächlich noch einmal mit Sack und Pack zurückgekehrt,
mit allem, was dazu gehört:
Sonnenschein von den frühen Morgenstunden bis zum Sonnenuntergang,
mit Temperaturen von 27 Grad und fast keinem Wölkchen am Himmel.
Wer hätte denn vor ein paar Tagen damit noch gerechnet ?!
Tja, und so war faulenzen auf der Terrasse angesagt.
Sonne tanken, in einem Buch lesen, Tee draußen trinken !
Die Wärme auf der Haut und das Licht haben richtig gut getan.
Und so war ich am späten Nachmittag sogar noch motiviert,
das Laub zu fegen und den Rasen zu mähen.
Ordentlich sieht es nun wieder aus.
Im Garten finde ich herbstliche Dekoration übrigens richtig schön,
wenn es nicht zu übertrieben ist und so werde
ich mich auch in den nächsten Tagen daran machen, den einen
oder anderen Tisch ein wenig herbstlich zu dekorieren.
 
Natürlich wird dieses Wetter nicht lange anhalten, denn Gewitter und
Regen sind selbstverständlich schon wieder angekündigt.
Macht aber nix, denn schön waren diese beiden unerwartet warmen,
sonnigen späten Spätsommersonnentage allemal.
Richtig gefreut habe ich mich darüber.
Schaun wir mal wie das restliche Wochenende wird.
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
 
 


Kommentare:

  1. Ich bin auch nicht der Typ,der nach Jahreszeit dekoriert.Nur zur Adventszeit und im Herbst ein wenig.In diesem Jahr habe ich das erste Mal zu Ostern dekoriert...

    Cornwall würde mir auch gefallen.Habe eine Zeit lang die Rosamunde Pilcher Filme geschaut,nur wegen der schönen Häuser und der Gärten...;)

    LG Ditschi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Laura,

    deine warmen Farben gefallen mir auch so gut!
    In Chrom und schwarz/weiß könnte ich niemals wohnen, wäre mir viel zu kalt und ungemütlich.
    Aber natürlich soll jeder nach seinem Gusto leben und wohnen.

    Naturholzmöbel finden sich in unserem Haus auch überwiegend und dazu habe ich Farben wie terracotta und viel braun und creme dekoriert.
    Unsere Fußböden haben wir gegen Buchenparkett austauschen und auch die dazu passenden Zimmertüren einbauen lassen.

    Und ja, nach Cornwall würde ich auch sofort umziehen. Ich mag den britischen Einrichtungsstil sehr und habe hier auch einiges von Laura Ashley (Gardinen, Kissen Geschirr etc.)
    Bis vor einigen Jahren hatten wir in unserer Nähe, in Hannover, einen wunderschönes Laura Ashley Geschäft.
    Dem trauere ich immer noch nach....

    Deine Möbel und Accessoires in Rot gefallen mir soooo gut, gerade auch in Kombination mit weiß, sieht das wunderschön aus!

    Ich wünsche dir noch einen sonnigen Herbst und schicke dir liebe Grüße aus Norddeutschland

    Milka

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...