Montag, 8. September 2014

Einzigartig

 
sind diese Rosenblüten, jede einzelne von ihnen.
Keine gleicht der anderen, obwohl sie alle von einer Sorte sind.

 
Einzigartig ist auch jede einzelne dieser Limelightblüten.
An diesem Strauch ist mir in den letzten Tagen aufgefallen, dass eine Blüte sich dadurch
hervorhebt, weil sie gar nicht daran denkt, wie alle anderen Blüten ebenfalls zu welken.
Sie sieht aus, als stünde sie noch in der Mitte ihrer Blütezeit und würde ihrem Herbst des
Lebens ein Schnäppchen schlagen.
Vielleicht weiß sie, dass ihre Lebenszeit begrenzt ist, dass es, wenn sie erst einmal
verwelkt ist, kein Zurück mehr gibt und ihr Dasein ein baldiges Ende nimmt.
Der Strauch, der sie hervorgebracht hat, wird auch im nächsten Jahr wieder Blüten
tragen, aber es werden neue Blüten sein.
Sie dagegen wird einzigartig gewesen sein und nach ihr wird es nie wieder eine Blüte
geben, die genau so sein wird, wie sie es während ihres Daseins an diesem Strauch war.
 
 
Auch diese eine Annabelle scheint dem Herbst noch zu trotzen.
Sie ist noch nicht bereit sich ihrem unvermeidlichen Schicksal hinzugeben.
Noch möchte sie ihr Dasein in den letzten warmen Spätsommertagen genießen,
während all die anderen ihrer Art bereits welken.
 
Bei den Menschen ist es nicht anders.
Jeder Mensch ist einzigartig. Sowohl in seiner äußeren Erscheinung,
als auch von der Art seines Charakters, seines Wesens und seiner Seele.
Nie vorher hat es z.B. einen Mensch wie mich gegeben und auch in Zukunft wird
es nie wieder einen Mensch wie mich geben.
(Manch einer wird sagen - Gottseidank ! ;o) ).
Und gerade weil jeder Mensch so einzigartig ist, sollte er auch den Mut
haben, zu seiner Einzigartigkeit zu stehen, nämlich genau so zu sein,
wie es von seiner Wesensart her bestimmt ist.
Er sollte weder eine Rolle spielen oder Vorbildern nachahmen.
Eine Rolle zu spielen wirkt nicht echt, sondern gekünstelt.
Und Vorbildern nachzuahmen heißt nichts anderes, als zu versuchen jemand zu sein,
der man seiner eigentlichen Bestimmung nach nicht ist.
Damit belügt man sich selbst und andere.
Außerdem betrügt man sich um sein eigenes wertvolles Leben,
wenn man nicht so ist und so lebt, wie es von der Natur her vorbestimmt ist.
Natürlich zu sein, SELBST zu SEIN, sich seiner SELBST- BEWUSST zu SEIN
und nicht gekünstelt !
 
 
Sich selbst treu zu sein und zu bleiben, zu sich selbst zu stehen,
so zu sein wie man ist, das erfordert Mut.
Denn nichts macht uns feiger und gewissenloser,
als der Wunsch von allen Menschen geliebt zu werden.
Zu dieser Erkenntnis ist vor langer Zeit auch
Marie Ebner-Eschenbach gelangt.
 
Und dieser Mut wird belohnt, weil man sich dann endlich selbst annehmen kann,
so, wie man ist:  EINZIGARTIG.
Einmalig in seiner Art.
 
~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...