Montag, 11. August 2014

Zurück in den Garten

und rein in die friedliche Stille.
Da ich absolut keinen Einfluss auf das momentane Weltgeschehen habe,
werde ich meine Aufmerksamkeit wieder auf mein Leben und alles was damit
verbunden ist, lenken. Was passieren soll oder muss wird geschehen,
ob ich mir nun Gedanken darüber mache - oder nicht !
Ich werde den Tag wieder mit mehr Gelassenheit angehen und der Achtsamkeit
wieder mehr Aufmerksamkeit schenken. Das ist mir in den letzten Tagen nicht
gelungen. Meine Gedanken waren ständig woanders - und nicht da, wo ich
gerade war und das ist nicht gut !
Kommt Zeit kommt Rat !
 
 
Sonne und Wind zauberten heute Morgen wunderschöne Schattenspiele in den Garten.

 
Hier, in der Stille des Gartens kann ich so wunderbar abschalten von all den Unruhen
da draußen in der Welt und RUHE finden.
Es tut gut, durch den Garten zu gehen, innezuhalten, die Bäume und letzten Rosen
zu betrachten sowie die verfärbten Hortensien, die ich noch zu einem Kranz binden möchte.
Ein Rauschen geht durch den Garten, wenn sich die Äste der Bäume im Wind bewegen.
Das hebt meine Stimmung, macht meinen Kopf frei.
Es ist kühler geworden, die frische Luft tut so gut nach den schwülen Tagen.
Und der Wind fegt all die bedrückenden Gedanken fort - mein Kopf wird wieder klar,
ich bin da, wieder bei mir.

 
Der gemeine Schneeball trägt bereits die ersten Beeren, die schon einen kleinen
Vorgeschmack auf den Herbst geben.

 
Die Blätter, die Rinde und die Beeren sind giftig.
Dieser Strauch kann bis zu 4 Meter hoch werden. In unserem Garten
ist er bereits zu einem Baum gewachsen, der ab und zu mal zurückgeschnitten
werden muss

 
Der wilde Wein verfärbt sich schon !
Ein Anzeichen, dass der Sommer vielleicht schon vorbei ist ?
Obwohl er in diesem Jahr irgendwie noch gar nicht richtig da war?
Jedenfalls ist das mein Eindruck.
Ich habe lange nicht so viel Zeit im Garten verbracht,
wie in den vergangenen Jahren.
 
 
Auch der Himmel zeigte sich gestern eher herbstlich.
Zwischen kurzen sonnigen Auflockerungen öffnete er mal wieder seine Schleusen und
ließ es ziemlich stark regnen. Stürmisch war es auch, aber das ist alles viel angenehmer,
als die schwülen, heißen Tage mit den furchtbaren Unwettern.
Trotzdem hoffe ich jetzt noch auf ein paar sonnige und trockene Tage,
damit ich im Garten noch einiges umpflanzen, schneiden und neu arrangieren kann.
Es gibt noch viel zu tun - packen wir's an!
Holz wird auch bald wieder geliefert.
Ich freu' mich auf den Herbst.
Hoffentlich macht er, der Herbst, wenigstens seinem Namen alle Ehre und
beschert uns viele bunte und goldenen Tage.
Nee, der Sommer hat seinem Namen so gar keine Ehre gemacht -
im Gegenteil. Daher werde ich ihn auch nicht vermissen.
Nicht diesen Sommer !
 
~*~*~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
 


Kommentare:

  1. Liebe Laura,
    stimmt, es wirkt an der einen oder anderen Stelle in der Natur wirklich schon sehr herbstlich. Ich freue mich auf den Herbst, hoffe allerdings nicht auf Dauerregen, sondern auf schöne warme Sonnentage mit den Farben, die nur der Herbst uns schenken kann. Bei uns war der Sommer gar nicht sooooo schlecht. Gerade die letzten Tage waren wieder sehr heiß und bin froh, dass es heut eine Abkühlung und Nass von oben gab.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend und bis bald - Stine -

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, liebe Stine, tja, das Wetter wird es uns nie recht machen. Der eine möchte Sonne, der andere Regen. Hier war der Sommer eindeutig viel zu nasse. Das macht Gartenarbeit geradezu unmöglich bzw. sie wurde auf ein Minimum beschränkt. Vieles hat auch nicht so prächtig geblüht, wie in den Jahren zuvor. Aber was soll's. Ich wünsche mir mit Dir, dass uns der Herbst noch viele schöne, sonnige Tage schenkt und noch ist der Sommer ja nicht vorbei !!
    Hab einen schönen Abend und sei herzlich gegrüßt von
    Laura, die sich sehr über Deine lieben Zeilen freut und dafür bedankt.

    AntwortenLöschen
  3. So schön ... deine Gedanken und Bilder, liebe Laura. Ganz leise habe ich sie auf mich wirken lassen und sie genossen. Vorallem den Amseltanz und dein "Gartengeflüster" ... danke dafür!

    Ein lieber Gruß
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Du wieder da warst, liebe Waldameise. Danke für Deine lieben Worte.
      Liebe Grüße
      Laura

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...