Sonntag, 27. Juli 2014

Alte Ohrwürmer und wahre Liebe

Vor ein paar Tagen hörte ich im Radio – oder war‘s im Fernsehen (?), einen Song mit
dem ich ganz bestimmte Erinnerungen in Verbindung bringe. Und je älter ist werde,
desto häufiger ist das logischerweise der Fall. Neulich war es der Song: „Begin the Beguine“.
Ich liebe diesen Song von Frank Sinatra, und sofort lief die Erinnerung, die dieser Song
wachrief, wie ein Film vor meinem geistigen Auge ab und ich begann unwillkürlich zu
träumen. Ich schloss die Augen und ließ diese Erinnerung noch einmal Revue passieren.
Das ist so schön.
Stiegen mir früher noch oft Tränen in die Augen, wenn ich an diese Zeit dachte,
so muss ich heute lächeln.
Es sind so schöne, romantische Erinnerungen an eine unvergessliche Zeit, von denen
ich heute noch zehren kann. Eine Zeit, die bereits Jahrzehnte zurückliegt,
mir das Erlebte jedoch so wirklich erscheint, als sei es erst gestern gewesen.
Eine Zeit, die zwar ein schmerzliches Ende nahm und die Erinnerung daran bis vor
einigen Jahren noch sehr wehtat, aber aus heutiger Sicht die schönste Zeit
meines Lebens war.
Sie heilt wirklich alle Wunden, die Zeit, denn höre ich heute einen dieser wunderbaren
Songs aus dieser Zeit, wie:
  
"I’ve got you under my Skin", "Night and Day", "Fly me to the moon"," Moon river",
"More than the greatest love the world has known", "Beyond the sea", "True Love"
und einige andere,
 
dann schwingt zwar immer auch ein wenig Melancholie mit, aber ich bin auch unendlich dankbar.
Dankbar und glücklich, dass ich diese Zeit erleben durfte. Spiegeln diese Songs doch auf
ganz wunderbare Weise mein damaliges Seelenleben wieder. Diese wunderbar
romantischen Gefühle und Erlebnisse einer großen Liebe. Einer Liebe, die nur wenige
Menschen jemals in ihrem Leben erleben.
Und ich bin sicher, dass ich genau deshalb heute so zufrieden bin. So voller Ruhe und
Gelassenheit. So glücklich mit dem, was mir das Leben heute bietet. Diese eine große
Liebe, der ich in meinem Leben begegnen durfte hat mich so reich gemacht, dass es für
mein ganzes Leben reicht – selbst über den Tod hinaus. Ohne die Erfahrung dieser Liebe
wäre mein Leben so viel ärmer.
Vielleicht trennen sich heutzutage so viele Paare, weil sich die Zeiten geändert haben.
Früher träumten junge Mädchen davon, eines Tages der großen Liebe zu begegnen. Die
Songs und Filme aus den „alten Zeiten“, besonders die amerikanischen Songs und Filme,
spielten dabei eine große Rolle.
Mich haben sie sehr geprägt, diese alten Songs und Filme – es ging halt viel romantischer
zu. Die Melodien und Texte dieser Songs luden zum Tanzen/ Swingen ein und die Filme
waren so was von romantisch, dass man sich beim Zuschauen glatt in Cary Grant,
Clark Gable, Rock Hudson, Tony Curtis oder James Cooper, verliebte.
Eine Liebesszene bestand damals höchstens aus einem zaghaften Kuss - wenn überhaupt.
Das sieht heute (leider) ganz anders aus. Es gibt kaum noch Filme ohne Sexszenen.
Heute dreht sich eben alles mehr um Sex, als um Liebe und dabei sehnen sich die
meisten Menschen gerade in dieser kalten Welt nach Liebe.  Wahrscheinlich trennen
sich auch genau deshalb so viele Paare. Sie geben sich gar nicht genug Zeit,
um Liebe zu erfahren. Liebe wächst aber nur mit der Zeit und fällt einem nicht vom
Himmel in den Schoß.
Liebe geht in der heutigen schnelllebigen Zeit immer mehr verloren, weil die Menschen
für Liebe keine Zeit mehr haben. Alles muss schnell gehen, funktionieren und werden
die Erwartungen nicht gleich erfüllt, dann trennt man sich eben wieder. Nur keine Zeit
vergeuden. In der schnelllebigen Zeit zählt jede Minute. Alles muss jetzt und sofort sein.
Worauf warten? Möglichkeiten gibt es doch genug. Funktioniert es nicht hier und jetzt,
dann auf zum nächsten Abenteuer – Sex statt Liebe - bis die Puste eines Tages ausgeht
und es irgendwann kein nächstes Mal mehr gibt.
(Jetzt fällt mir doch tatsächlich der Song „Atemlos“ von Helene Fischer ein -
passt irgendwie in die heutige Zeit  - Songs haben eben auch ihre eigene Zeit -
schließlich werden sie von Menschen geschrieben, die in der jeweiligen Zeit lebten
oder leben).
Wie ruhig und gelassen ist dagegen ein Leben, in dem es Liebe gibt.
Liebe und Freundschaft sind der eigentliche Reichtum im Leben.
Wer liebt und geliebt wird, hat wirklich alles, was ein zufriedenes Leben ausmacht.
Wer das zu schätzen weiß und dankbar ist, lebt auch in der
heutigen „kalten„ Zeit und Welt, im Paradies auf Erden.
Mehr geht nicht und wahre Liebe lässt sich auch nicht per Knopfdruck abschalten.
 
„Begin the Beguine“, geht mir seit Tagen nicht aus dem Kopf -
es ist eben einer dieser wunderbaren "alten" Ohrwürmer !
 
~*~*~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...