Freitag, 21. März 2014

Lautlos

Lautlos ins goldene Licht der untergehenden Sonne gehüllt,
ziehn sie dahin, die Wolken mit dem Wind.
Mit ihnen verabschiedet sich der Tag im Dämmerlicht
und nimmt meine Gedanken in die Ewigkeit mit.
 


Die Melodie des Tages klingt noch nach.
Das Lied der Vergänglichkeit im Dunkel der Nacht.
Ein Singen aus ferner Zeit am Meeresstrand.
Eine Nacht im Mondschein, die mich einst mit dir verband.



Wir suchten Muscheln im weißen Sand.
Wir lauschten dem Wind Hand in Hand.
Wir sahen den tosenden Wellen zu,
wie sie ans Ufer brandeten - ohne Rast und Ruh.



Arm in Arm schauten wir hinaus aufs Meer.
Die Abende sind vorbei - es gibt sie nicht mehr.
Die Zeit vergeht, die Nacht ist nah,
nur in meinen Träumen bist du noch da.
© Ursula Evelyn

~*~*~*~
 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...