Sonntag, 17. November 2013

Wenn Düfte .........

Erinnerungen wecken.
 


Es sind diese ganz speziellen Düfte, welche um diese Jahreszeit durch das Haus ziehen
und mich auf die Adventszeit einstimmen.
Es ist der Duft von Mandarinen oder Clementinen, von gerösteten Kastanien
und der Duft von Vanillekerzen.


Wenn dann die Temperaturen über Nacht noch in den Minusbereich sinken,
die letzten Blätter endgültig von den Bäumen gefallen sind und der Winter im
Anmarsch zu sein scheint, ist es nicht mehr lange bis zum Weihnachtsfest. 


Auch wenn ich hier auf dem Land nicht viel von der in den Städten üblichen
weihnachtlichen Stimmung bzw. weihnachtlichen Dekoration, dem Konsum- und
Kaufrausch mitbekomme, diese Düfte wecken hier in der Stille des Hauses bei mir
immer ein wenig Vorfreude auf die Adventszeit.


Es sind ganz bestimmte Düfte, die ich immer auch mit ganz bestimmten Ereignissen
verbinde.
Es sind so viele Düfte, auch in der Natur - speziell im Wald oder auch im Garten,
bei denen u.a. sogar noch Kindheitserinnerungen geweckt werden.
Düfte, die ich erst jetzt wieder, da ich selbst das Gefühl und die Zeit habe-
bzw. mir nehme und der Achtsamkeit mehr Aufmerksamkeit schenke,
noch bewusster und mit noch viel mehr Freude wahrnehme,
als noch zu Zeiten der Berufstätigkeit.
Oft sind es aber auch Bilder, Fotos und Filme, die mich an einen ganz bestimmten Duft
aus der Kindheit- oder an ganz bestimmte Ereignisse erinnern.
Und das nach all den Jahren.
Wie schön, dass auch Düfte ganz bestimmte Erinnerungen
in uns wachrufen können.

Achtsamkeit kann uns so viele Glücksmomente bescheren
wogegen ein Moment der Unachtsamkeit zu einem Unglück werden kann.
Aber zum Glück gibt es ja immer auch noch das Glück im Unglück.


~*~*~*~


 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...