Mittwoch, 6. November 2013

Leselust

Nun hat sie mich gepackt, die Leselust.
Die bestellten Bücher von Alice Munro sind, bis auf zwei, natürlich längst eingetroffen.
Doch bisher hatte ich noch keine Gelegenheit, sie überhaupt mal näher anzuschauen.
Der Garten bzw. das Laub, welches der Herbststurm von den Bäumen gefegt hat,
wollte unbedingt auf den Kompost.
 


Obwohl ich finde, dass manche Bäume ihre Blätter in diesem Jahr sehr spät abwerfen.
Ob die Temperaturen bisher dafür einfach noch zu mild waren?
Überhaupt kommt mir dieser Monat so gar nicht novemberlich vor.


Auch, dass in 3 Wochen die Adventszeit schon beginnt,
es mit schnellen Schritten auf Weihnachten zugeht, erscheint mir fast ein wenig
unwahrscheinlich.
Die Tage sind weder sehr dunkel, sehr nebelig, noch entsprechen sie der sonst
üblichen trüben Novemberstimmung.
Es sind die Regenschauer, die mich veranlassen, es mir im Haus gemütlich
zu machen und mich endlich mal all der ungelesenen Bücher zu widmen.
Dabei versuche ich schon mal so ein klein wenig heimelige Atmosphäre zu schaffen.


Unter den Alice Munro Büchern sind so vielversprechende Titel wie:
Tricks,
Tanz der seligen Geister,
Himmel und Hölle,
Die Liebe einer Frau,
wobei diese Bücher mehrere Erzählungen beinhalten.

Da uns ja inzwischen ein paar dieser stürmischen Herbstregentage und Abende
vergönnt waren, habe ich mir inzwischen auch den Film:
'Nachtzug nach Lissabon' angeschaut. Ich fand ihn allerdings eher mittelmäßig,
aber trotzdem unterhaltsam.
Literatur zu verfilmen scheint in der Tat keine einfache Sache zu sein.
Jeremy Irons hingegen, war wieder einmal großartig in dieser Rolle als
ein etwas zerstreuter, aber in meinen Augen absolut liebenswerter Lehrer,
der mitten im Unterricht aufbricht, um mit dem Nachtzug nach Lissabon zu fahren.

So, ich fahre jetzt nirgendwo hin, sondern drehe noch eine kleine
Runde mit den Knuddels am See vorbei und danach gibt es eine
Kanne guten, heißen Tee und eine weitere Lesestunde - oder auch zwei,
oder drei.....oder ..........


~*~*~*~


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 

Kommentare:

  1. Ich finde auch, das Laub hält sich hartnäckig an den Bäumen. Ich vermisse diese neblig feuchte Novemberstimmung. Das Geräusch der Nässe zwischen modrigen Blättern, die heiseren Rufe der Krähen. Kommt wohl noch oder wird dieses Jahr glatt übersprungen.
    Ich habe auch Lektüre liegen. Das Buch mit dem wenig aufmunternden Titel "Liebe in Zeiten der Cholera". Da hast Du mich doch glatt neugierig gemacht ...
    Genieße Deinen Tee - November hin oder her :-) Weihnachten ist eh im Anmarsch.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Laura, ich hatte dich schon vermisst.
    Ja Laub fegen, das muß ich auch jeden Tag und es ist noch viel Laub auf den Bäumen. Bisher war das Wetter gnädig und hat uns noch warme Tage geschenkt. Doch es geht nun bergab mit den Tempraturen.
    Schön gemütlich hat du es gemacht, wenn die Tage kürzer werden, ist es schön Kerzen anzuzünden und den Kamin.

    Unser Wohnzimmer ist seit einer Woche auch fertig, hat lange gedauert, doch nun ist es schön. Geniesse die gemütlichen Stunden und deinen Tee. An Weihnachten mag ich noch nicht denken, doch es rückt näher.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...