Montag, 22. Juli 2013

Süße Rosen


Ihr verblühet, süße Rosen
Meine Liebe trug euch nicht;
Blühtet, ach, dem Hoffnungslosen
Dem der Gram die Seele bricht!

  

Jener Tage denk' ich trauernd,
Als ich, Engel, an dir hing,
auf das erste Knöspchen lauernd
Früh zu meinem Garten ging.
Goethe

~*~

Was für ein sagenhaft romantisches Gedicht !
Ach, was gab es doch für Romantiker !
Männer, die einen Sinn für Romantik hegten und den
Rosen solch wunderbare Worte und Zuneigung widmeten.
Da wäre man als Frau doch gerne eine Rose in
Goethes Garten gewesen ;o).

~*~*~*~


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kommentare:

  1. das sind wunderschöne rosen
    und das gedicht ist wirklich sehr romantisch.

    tja, früher hatte mann wohl auch noch die Zeit sich über sowas gedanken zu machen, da war der druck von der arbeit und dem täglichen leben nicht so groß, zumindest nicht in der bevölkerungsschicht denen wohl die dichter und denker entstammte. der armen bevölkerung, dem einfach mann, dem ging wahrlich schlechter als es und heute geht. so hat eben jede zeit ihre vor- und nachteile

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. bedanken sich
    für den kleinen Spaziergang
    durch den Rosengarten.
    Unsere Rosenblüte
    konnten wir
    in diesem Jahr nicht genießen,
    da wir nicht daheim waren.
    Im Augenblick finden es auchn unsere Rosen zu warm.

    Einen schönen Wochenstart
    wünschen Dir
    die Stadtrandgartenbesitzer

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich sind deine Rosen.
    Schönen Sonnentag und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  4. Herliche Rosen liebe Laura, gerahmt von einem zauberhaften Gedicht.
    Frage mich gerade, ob heute noch Männer gibt, die so romatisch sind?

    Liebe Nachmittagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...