Freitag, 21. Juni 2013

Schneewitchen & Co.

Neben der Schneewitchen-Rose, präsentiert sich die Eden-Rose
und unten rechts die Country-Garden-Rose.
An die Namen der roten- und der aprikotfarbenen Rose
kann ich mich nicht mehr erinnern.
Habe leider versäumt, sie durch ein Schildchen zu kennzeichnen.


Sie alle haben den gestrigen Regen, der sich sehr zu meiner Freude
als ein ganz normaler Landregen in Begleitung eines eigentlich nicht
erwähnenswerten Gewitters, über den Garten ergoss, gut überstanden.
Ich erwähne das auch nur, weil für den Westen eben wieder
vor schweren Unwettern gewarnt wurde.

GLÜCK GEHABT ! - kann ich da nur sagen.
Andere Menschen in unserem Landes hatten weniger Glück.
Sie mussten diese extremen Unwetter über sich ergehen lassen.
Ganz schlimm muss es im Norden, in der Mitte und im Rhein-Sieg-Kreis -
gewesen sein. Die Fernsehbilder und Zeitungsartikel lassen ahnen,
was die betroffenen Menschen durchmachen mussten und welche
Schäden entstanden sind.

Aber auch Spanien, Frankreich, Kanada und Indien sind von schweren Unwettern
und Starkregen bzw. starken Monsunregenfällen heimgesucht worden,
die zu katastrophalen Überschwemmungen geführt haben.
Die Fernsehbilder aus diesen Ländern sind ebenfalls wirklich beängstigend,
wenn man sieht mit welcher Gewalt die Wasserfluten ganze Häuserzeilen
mit sich reißen. Schrecklich !

Ich bin wirklich erleichtert und dankbar, dass wir verschont geblieben sind -
jedenfalls vorerst -, denn wer weiß schon, wann sich die nächsten Unwetter
auf den Weg machen.

Glück hatten auch die Vögelchen, vor allem die jungen, die gerade
geschlüpft sind und noch nicht ahnen können, dass es diese schrecklichen
Gewitter mit den lebensbedrohlichen Begleiterscheinungen gibt.

Der Klimawandel scheint wirklich mit voller Wucht zuzuschlagen.

Sommer ist eben nicht mehr Sommer,
wie ich ihn noch aus der Kindheit kannte.

Hoffen wir, dass der Sommer endlich wird, wie er eigentlich sein sollte,
sonnig, warm und ohne diese furchtbaren Unwetter.

Wunschdenken?
Heute ist Sommeranfang - kein besonders gelungener Auftritt -
lieber Herr Sommer !

Ach ja, und dieses possierliche Insekten-Tierchen wollte ich auch noch
hier verewigen:

(Foto kann per Mausklick vergrößert werden).

Was mag das wohl für ein Insekten-Tierchen sein ?

~*~*~*~


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~




Kommentare:

  1. Was für herliche, prachtvolle Rosenblüten liebe Laura. Ja die Unwetter haben uns verschont, es wurde gestern Abend mal kurz schlimm, aber ausser ein paar angeknickte Zweige ist nichts passiert. Woanders in NRW war es schlimm, was das Wetter doch dieses Jahr für Kapriolen macht.

    Heute Morgen ist es recht frisch, hab mir ne Jacke übergezogen, als ich meine Morgenrunde durch den garten gedreht habe.

    Mal sehen ob uns der Sommer auch seine schönen Seiten zeigt. Dieses Insekt kenn ich nicht.

    Hab einen schönen Start ins Wochenende
    ♥ lichst
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn uns schon das Wetter keine Freude bereitet, so können wir uns jetzt wenigstens an unseren Rosen erfreuen. Wir hier im äußersten Westen hatten wirklich viel Glück, denn es hätte auch für uns richtig schlimm zugehen können. Sollte der Sommer so bleiben, ist man ja fast froh, wenn er vorbei ist. Aber wir wollen (noch) postiv denken und hoffen, dass er uns noch ein paar schöne sommerliche Wochen schenkt.
      Hab einen guten Start ins Wochenende und sei lieb gegrüßt.
      Laura
      PS: Das Insekt ist eine Schnake ;o)).

      Löschen
  2. die Rosen sind wunderschön. Das Insekt müsste einen Eintagsfliege sein.

    Wir hatten Glück gestern, als das Unwetter übers Ruhrgebiet zog. Mein Schatz wohnt etwas einen Hang rauf, aber unten im Tal ist der Bach über die Ufer gegangen, Gott sei Dank stehen dort nur wenige Gartenhäuschen und keiner wohnt wirklich dort.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi, ich freue mich sehr, dass die Rosen jetzt endlich blühen und vor allem auch den Regen gut überstanden haben. Woanders wird das nicht so gewesen sein.
      Heftige Regenschauer begleitet von starken Sturmböen können den Pflanzen und Blumen arg zusetzen.
      Wie gut zu lesen, dass auch ihr Glück hattet. Glück braucht man bei diesen Unwettern wirklich !
      Ein schönes Wochenende für Dich - ohne Unwetter - und liebe Grüße
      Laura

      Löschen
    2. Vergaß zu erwähnen, dass das possierliche Insekten-Tierchen eine Schnake ist ;o)).

      Löschen
  3. Meine Rosen lassen die Köpfe bzw. die Zweige hängen. Vorgestern Abend ein Unwetter mit schlimmen Gewitter und Sturmböen, gestern die Sintflut. Ich konnte den Acker gegenüber nicht mehr sehen, so hat das geschüttet. Das Wasser ist in die Scheune gelaufen, das ist noch nie passiert. Mein Mann hat 1 Stunde lang Wasser geschaufelt und mit der Karre rausgefahren. Heute morgen schon wieder Platzregen aber nicht so stark wie gestern. Wir sind noch am aufräumen. Ich könnte mir auch einen schöneren Sommer vorstellen.

    Schön sind deine Rosenblüten. Das filigrane Insekt kenne ich nicht, jedenfalls nicht so aus der Nähe ;-).Das ist eine tolle Makroaufnahme.

    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Oooooch, wie schade, liebe Christiane, aber die Rosen werden sich schon wieder erholen.
    Es tut mir leid, dass es Euch so erwischt hat. Habe es in den Nachrichten gesehen - muss ja sehr heftig zugegangen sein. Hoffentlich hatten die Tiere keine Angst. Sie werden bei Gewitter doch sicher ziemlich nervös - oder ?
    Wasser, Wasser, Wasser - überall auf der Welt scheint es extreme Regenfälle und Überschwemmungen zu geben. Neuseeland versinkt im Schnee !! Es kann nur ein Anzeichen für den Klimawandel sein. Normal ist DAS nicht mehr.
    Hoffen wir, dass der Sommer besseres für uns breit hält, als nur diese schrecklichen Unwetter.
    Ich wünsche Euch nach dem Aufräumen ein angenehmes, erholsames und entspanntes Wochenende
    mit gaaaaaaaannnz viel Sonnenschein !
    Liebe Grüße zu Euch von Laura, die mal wieder für uns alle auf besseres Wetter hofft.
    Danke, freu' mich, dass Dir die Makroaufnahme gefällt :o). Dir entgeht aber auch nichts :o). Dann wird Dir auch nicht entgangen sein, dass nicht ich die possierliche Schnake fotografiert habe, sondern mein Freund ;o)).

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...