Mittwoch, 22. Mai 2013

Tessie meint:

"Bei diesem Wetter schickt man keinen Hund vor die Türe.
Du kannst mich noch so drängen, bitten und anflehen,
ich bleibe hier liegen -

und zwar genau so".

Nun, was soll ich dazu sagen?
Eigentlich bin ich ganz froh, dass ich nicht vor die Türe muss,
aber irgendwann wird sie müssen - im wahrsten Sinne des Wortes.

~*~♥~*~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kommentare:

  1. Ich kann Tessie vollkommen verstehen. Rauhe Novemberwitterung statt laue Mailüftchen. Gibt es noch eine Steigerung? - vielleicht Schnee*fg*

    Man sollte Hunde mit der Funktion eines Katzenklos vertraut machen ;-).

    LG Christiane
    die jetzt raus muss, damit die Pferde heute Abend wieder eine saubere Bude haben.

    AntwortenLöschen
  2. Unser kleiner Kater ist auch auf dem Verweigerungstripp und liegt grummelnd auf der Couch... Kein Wunder, bei dem Wetter! Statt T-Shirt-Wetter muoss man den dicken Pullover wieder aus dem Schrank kramen. Aber es könnte ja auch schlimmer sein - Schnee z.B.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt, irgendwann muss es doch mal schöner und wärmer werden (hoffentlich noch in diesem Jahr ;-)
    Liebe Grüße
    Inge

    AntwortenLöschen
  3. Ja liebe Laura, da kann ich Tessie nur zustimmen, bei diesem Wetter macht es keinen Spass in die freie Natur zu gehen. Es hat die ganz Nacht geschüttet, so laut das ich aufgeweckt worden bin und bitterlich kalt ist es auch. Verdrehte Welt. Uns bleibt nur die Hoffnung, das es ja irgendwann warm werden muss.
    Morgen muss ich raus, ich habe mir schon die warme Jacke wieder raus geholt.

    Liebe Grüße und einen gemütlichen Nachmittag
    Angelika

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...