Samstag, 15. September 2012

Giftig - oder nicht giftg ........

das ist hier die Frage.
Herbstzeit ist in Wald und Garten auch Pilze-Zeit.
Diese hier haben wir im Wald am Wegesrand entdeckt und wie immer, eingehend bewundert.
Mich faszinieren solche Gewächse, auch wenn ich von Pilzen überhaupt nichts verstehe
und somit auch einen "Leckerbissen" nicht erkennen könnte.
Eindrucksvolle Gestalten sind sie allemal und ich habe großen Respekt vor ihnen.

(Foto zum Vergrößern bitte anklicken).

Einen solchen Fliegenpilz habe ich schon mehrfach in unserem Garten
entdeckt - wohlwissend, dass dieser giftig ist.
Es ist aber auch der einzige Pilz, den ich sofort erkenne und beim Namen nennen kann.
Woran das wohl liegen mag ? :o).




Dieses hier ist sogar ein Suchbild, denn es versteckt sich ein Insekt
auf diesem Baumstamm, das nicht so leicht zu entdecken ist.
Es handelt sich um eines der ältesten Insekten auf unserem Planet.
Gefunden?
(Kleiner Tipp: Foto zum Vergrößern anklicken, vielleicht könnt ihr es dann sehen.)

Am Ufer der Schwalm.
Der hintere Pilz sieht doch aus wie eine kleine Vogeltränke - oder?


Die Schwalm, ein schmaler, aber glasklarer Fluß,
an dessen Ufer es allerhand zu entdecken gibt.


Unglaublich faszinierend, was die Natur so alles hervorbringt.
Eine Handvoll Moleküle hier, ein paar Aminosäuren da,
etwas von diesem und etwas von jenem und schon ist er fertig, der Pilz.
Zum guten Schluß werden ihm noch ein roter Anstrich-
und ein paar weiße Tupfer verpasst und er bekommt einen Namen.
Von nun an heißt er : "Fliegenpilz".


Ein für die Natur!
Das wünsche ich Euch.
Habt einen erlebnisreichen Tag in derselben,
genießt ihn und lasst es Euch und der Natur gut gehen.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Ein kurzer Augenblick Seelenruhe ist besser als alles,
was du sonst erstreben magst.
Persisches Sprichwort.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Kommentare:

  1. Morgen liebe Laura
    Wunderschöne Aufnahmen hast Du gemacht.
    Der Fliegenpilz ist auf jeden Fall giftig, doch bei den anderen ich habe keine Ahnung.
    Käme auch nie auf die Idee Pilze zum Verzehr zu sammeln.

    Ich glaube eine Libelle am baumstumpf entdeckt zu haben, ganz oben links.

    Ist es nich herlich bei diesen Wetter den Wald zu durchstreifen und auf Entdeckungstour zu gehen. Der Herbst mit seiner Farbenkraft hat etws ganz besonders schönes.

    Ich wünsche Dir einen herlichen Nachmittag und sende Dir ♥ liche Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, völlig richtig erkannt, liebe Angelika, es ist eine Libelle.
    Ja, das Waldleben und der Wald bieten so allerhand. Am schönsten ist es im Wald zur Herbst- und Winterzeit. Ach, ich könnte dann stundenlang durch den Wald streifen - weil
    man um diese Jahreszeiten auch kaum einem Menschen begegnet. Schön ist das - auch, weil ich mich auf dem Rückweg immer auf einen heißen Tee freue.
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...