Samstag, 29. September 2012

Was möchte uns dieses kleine Blümchen sagen?

Dankeschön, liebe Angelika, möchte es sagen.
Aber da Blümchen in ihrer ganz eigenen Blumensprache
auch eine Botschaft übermitteln können,
habe ich mal nachgeschaut, welche Botschaft das wohl sein könnte.


Also:
Wer dieses schöne Herbstblümchen verschenkt,
sollte wissen, dass diese kleine zierliche Aster zwar ein Symbol der Liebe,
Hingabe und Geduld sein kann,

aber sie kann auch bedeuten,
"Ich bin von deiner Treue nicht überzeugt".

Und das trifft eben auf Angelika überhaupt nicht zu.
Sie ist mein treuestes Mitglied und sie war/ist eine treue
Besucherin meiner Homepage: www.lauras-home.de
Es ist bisher kein Tag vergangen, an dem sie meinen Blog nicht besucht -
und sich die Zeit für einen netten Kommentar genommen hat.
Und dafür möchte ich Dir, liebe Angelika, heute von danken.
Dafür hast Du eigentlich einen Award verdient,
doch Awards sind nicht so mein Ding.

Neben einem Dankeschön für Angelika,
ist diese kleine, zierliche Herbstschönheit, aber auch ein
fröhlicher Farbklecks zwischen all den Grünpflanzen auf der Terrasse
und sie ist die Geburtenblume für den Monat September.

~*~

Tja, und mit diesem "Special-Post" ist auch schon wieder Wochenende.
Wie schnell doch eine Woche vergeht !
Manchmal kann ich es gar nicht fassen - und habe oft den Wunsch,
die Zeit einfach mal anhalten zu können.

Ich wünsche Euch schöne, sonnige Stunden an diesem bunten Herbstwochenende,
genießt sie und lasst es Euch gut gehen -
vor allem DU, liebe Angelika.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken,
wohin die große Menge nicht sieht.
Laotse
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Donnerstag, 27. September 2012

Ein Stückchen Gold .......

möchte ich Euch heute in Form dieser Fotos schenken.
Gold, das der Herbst in seiner schönsten Farbe leuchten lässt.


Wer könnte schönere Farben zaubern, als die Natur?!
Der Herbst ist das beste Beispiel dafür.
Nicht nur die Blätter des wilden Weins hat er in ganz wunderbaren
Farben angemalt, auch die Zaubernuss hat er in einen goldenen
Farbtopf getaucht.

(Blätter des Jasminstrauches)

Wer inmitten der Natur lebt und die Jahreszeiten hautnah erleben darf,
hat eigentlich jeden Tag einen Grund zur Freude.
Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob es regnet, stürmt
oder schneit, ob die Sonne scheint oder strenger Frost herrscht.
Die Natur schenkt uns so viel Freude für die Sinne und
sie strahlt gleichzeitig so viel Ruhe aus,
obwohl sie einem ständigen Wandel unterliegt.


Wer sich viel in der Natur aufhält, all ihre Vielfalt und Schönheit
wahrnimmt, der kann einfach nie schlechte Laune haben,
weil er so reich beschenkt wird,
dass er sich eigentlich nur noch glücklich und dankbar fühlen kann.

Man muss sie einfach lieben - die Natur - schon deshalb,
weil sie immer für uns da ist.

Ich bin im Herbst angekommen
und freue mich auf drei goldenen Monate.
Ihr auch?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Um glücklich zu sein, braucht man etwas, wofür man sich begeistern kann.
Verfasser unbekannt
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Mittwoch, 26. September 2012

Über die Liebe

Mit der Liebe ist das so eine Sache.
In jungen Jahren habe ich "verliebt-sein" mit Liebe verwechselt
und kann aus heutiger Sicht sagen, dass ich im Stadium
des Verliebtseins den Partner durch eine rosarote Brille gesehen habe.
Dabei habe ich übersehen, worauf es in einer Partnerschaft
wirklich ankommen sollte.
Heute würde ich sagen: Nicht Liebe, sondern "Verliebtsein" macht blind.
Erst viel später hat sich für mich der entscheidende Unterschied zwischen
"verliebt-sein" und wahrer LIEBE herauskristallisiert.

Wir alle möchten geliebt werden. Das erscheint uns völlig normal.
Leben wir alleine, sind wir auf der Suche nach Liebe und der Erfüllung
unserer Sehnsucht nach Zweisamkeit, weil wir uns ohne Liebe leer und
einsam fühlen.
Wir möchten endlich jemanden finden, der diese Leere ausfüllt.
Wir möchten endlich jemandem begegnen, der uns liebt.
Ohne Liebe scheinen wir vom Glück benachteiligt zu sein.
 

 
 
So lange uns niemand liebt, kaufen wir uns als Ersatz mehr Schuhe, als wir brauchen,
wir dekorieren ständig unsere Wohnung um, essen mehr Schokolade, als uns gut tut -
kurzum,  wir decken unser Bedürfnis nach Liebe mit allerhand Ersatzhandlungen,
nur um wenigstens für kurze Zeit so etwas wie ein Glücksgefühl zu verspüren.
    
Wenn wir allerdings nichts als Leere in uns spüren, wie können wir dann
jemandem Liebe schenken? Wie können wir erwarten, dass uns jemand liebt,
wenn wir selbst keine Liebe in uns haben?
Wer sucht schon einen Partner, den er glücklich machen kann?
Suchen wir nicht alle einen Partner der  u n s   glücklich machen soll?
Jemanden, der  u n s  aus der Einsamkeit befreit ?
Liebe jedoch ist ein Geschenk und keine Selbstverständlichkeit,
die man von anderen Menschen erwarten kann.
Liebe lässt sich zwar finden, wenn wir das Glück haben, einem Menschen zu begegnen,
der uns seine Liebe schenkt und wir diese erwidern können.
Um Liebe erwidern zu können, muss die Quelle der Liebe aber
erst einmal in uns selbst sprudeln.

Treffen jedoch zwei Menschen aufeinander, die beide keine Liebe in sich tragen,
sondern vom jeweils anderen erwarten, dass dieser die Leere des anderen ausfüllt,
so ist diese Begegnung zum Scheitern verurteilt, weil keiner von beiden
die Erwartung des anderen erfüllen kann.
Wenn beide keine Liebe in sich haben, sind sie auch nicht in der Lage,
sich gegenseitig Liebe zu schenken.

Liebe aber - ist nichts anderes, als GEBEN.
Wer nur NEHMEN möchte, um seine eigene innere Leere auszufüllen,
wer geliebt werden möchte, selbst aber nichts zu geben hat,
der kann nicht lieben, sondern ist ein Egoist und handelt aus purem Eigennutz.
Auf diese Weise wird er aber weder Liebe erfahren noch Glück finden.

Glücklich und dankbar kann nur sein, wer liebt.
Alles andere ist ein sich Einlassen oder Festhalten aus Bequemlichkeit
oder aus Angst vor dem Alleinsein.
Aber kann man auf diese Weise glücklich werden?
Ist man dann trotz Zweisamkeit nicht auch alleine und einsam?
 
 


Mit der Liebe ist es wie mit einer Rosenknospe – bekommt sie viel Wärme
und Licht, wird sich aus einer Knospe
eine wundervolle Blüte entfalten.

Alles braucht Zeit zu wachsen und zu reifen -
auch die Liebe.


Wünsche einen LIEBE-vollen Tag!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Glück ist Liebe, nichts anderes.
Wer lieben kann, ist glücklich.
Hermann Hesse
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dienstag, 25. September 2012

Das Leben fühlen


Das Leben fühlen, so wie es ist,
ganz bei dir sein, so wie du bist.
Jeden Atemzug spüren, tief in dir drin.
Dein Innerstes berühren, das ist der Sinn.
Die Seele erfassen, hell wie sie strahlt,
sie baumeln lassen, bis das Glück dir naht.


Das Leben fühlen, mit all seiner Macht,
es wird dir Stärke geben und viel Kraft.
Die innere Ruhe finden, im Einklang mit dir
dann wird dir alles gelingen, im Jetzt und Hier.
Lass dein Herz dich leiten durch den Tag.
Bewahre die Ruhe, egal was kommen mag.

© Ursula Evelyn



Ich wünsche Euch einen heiteren, Gefühl-vollen Tag.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für diesen Tag:
Nicht die Umstände bestimmen uns, sondern wir bestimmen unsere Umstände.
Goethe
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Montag, 24. September 2012

WOHLFÜHLEN

Ja, ich wohne gerne und lebe trotzdem.
Der eine oder andere weiß sicher, an welche Werbung ich gerade denke.
Genau, – an die des schwedischen Möbelhauses.


Ja, ich wohne gerne, vor allem jetzt in der beginnenden kalten Jahreszeit,
wenn der Herbststurm über das Dach und durch den Wald fegt und der Regen
gegen die Fenster prasselt. Wenn es im Haus warm und kuschelig ist, ein Feuer
im Kamin knistert und die Hunde gemütlich in ihren Körbchen schlafen, dann
beginnen für mich die schönsten Stunden des Tages.
  

Wenn es draußen dunkel ist, im Zimmer Kerzen brennen, deren Duft,
- meist ist es Vanille - , durch das Zimmer strömt und das matte Licht der Lampen
den Raum in eine heimelige Atmosphäre taucht,  -
dann wohne ich von Herzen gerne.

Ich kuschele mich mit einer Decke, einem Buch, einem heißen Tee oder
einem Glas Wein in meine Sofaecke und fühle mich so rundum wohl.
Es sind "meine" Stunden, auf die ich mich täglich freue.
Oft schalte ich auch den Fernseher ein oder schaue mir einen DVD-Film an.
Zuletzt war es der Film: Ziemlich beste Freunde.
Wirklich sehenswert !


Seit ich hier im Wald wohne, bin ich abends am liebsten zu Hause.
Stand früher öfter mal ein Opern- oder Konzert-Besuch, ein Altstadtbummel,
ein Kino, - oder Restaurantbesuch auf dem Programm, so sind es heute ruhige
und kuschelige Abende zu Hause – vor allem jetzt um diese Jahreszeit.

Das hängt allerdings sicher auch damit zusammen, dass ich inzwischen ein Alter
erreicht habe, in dem man wohl etwas bequemer wird, sich die Interessen geändert
haben und man nicht mehr unbedingt das Gefühlt hat, etwas zu verpassen.

Das Leben wir ruhiger.
Doch man lebt das, was man lebt, wesentlich intensiver –
und darauf kommt es ja eigentlich im Leben an.
Das Leben leben.

Habt einen zufriedenen Tag und einen kuscheligen Abend


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Der Herbst ist ein zweiter Frühling, wo jedes Blatt zur Blüte wird.
Albert Camus
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sonntag, 23. September 2012

Morgenstunde im Garten

Wenn der Tag anbricht und die Sonne zaghaft zwischen den Bäumen aufgeht,
dann geht auch mein Herz auf.
Wenn das Laub unter meinen Füßen raschelt, mir der Geruch von
feuchter Erde unter die Nase steigt, ein Eichhörnchen von Ast zu Ast springt ,
die Tage kühler und die Nächte länger werden,
dann weiß ich,  jetzt ist es Herbst geworden in Wald und Garten.


Die Jahreszeit, in der sich die Natur auf den Winter vorbereitet und uns
so ganz allmählich auf die besinnliche Zeit des Jahres einstimmt.



Die Sonnenstrahlen sind blasser geworden und der Wald hat
andere Farben angenommen.


Die Stimmung in Wald und Garten hat sich verändert.
Früh morgens liegt ein Hauch von Nebel über dem Wald
und der Rasen ist mit Tau bedeckt.
Dünnes, mattes Licht schimmert zwischen den Zweigen hindurch und
verleiht dem Garten eine märchenhafte Atmosphäre, in der man
Elfen, Feen, Gnome und andere geisterhafte Wesen erkennen kann.
Man muss nur ganz leise sein und genau hinschauen.
Sie huschen zwischen den Büschen und Sträuchern
hin und her, verstecken sich hinter Bäumen und verschwinden
so schnell, wie sie erschienen sind.

Im Herbst sind Wald und Garten zu dieser frühen Morgenstunde
voller Magie und geheimnisvoller Geräusche.
Ihr glaubt mir nicht ?
Dann macht Euch mal in aller Frühe 
zu einem Spaziergang durch den herbstlichen Wald auf.

Ich wünsche Euch viel Vergnügen dabei.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Leben ist das, was wir daraus machen.
Henry Miller
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Samstag, 22. September 2012

Ein kleiner Rosenstrauss .......

zum Wochende für Dich, DICH und DICH,
aber heute ganz besonders für Dich, liebe Christiane,
(Fotos zum Vergrößern bitte anklicken)

Nostalgie-Rosen aus dem Garten,
weil ich weiß, dass Du sie genau so liebst, wie ich und
an Stelle eines Awards für Deine wunderbaren Geschichten
und einzigartigen Fotos.
DANKE !


Diese Country Garden Rose scheint sogar eine Träne zu vergießen,
weil der Sommer vorbei ist und sie sich bis zum
nächsten Jahr von uns verabschieden muss.


Mit diesen drei Schönheiten wünsche ich Dir
ein schönes Herbstwochenende
verbunden mit ganz lieben Grüßen.

Hab einen rosigen Tag, genieße ihn und lass es Dir gut gehen !

Allen anderen lieben Besuchern und Besucherinnen,
Freunden und Freundinnen, die hier heute vorbeischauen,
wünsche ich natürlich ebenfalls ein schönes Wochenende
und hoffe, dass ich Euch mit diesem kleinen Rosenstrauß
eine kleine Freude bereiten konnte.

Alles Liebe und macht's gut!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Man ist nur glücklich durch das, was man fühlt,
und nicht durch das, was man hat.
Sully Prudhomme
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Freitag, 21. September 2012

Die Schöne aus der Heide


Ein Blümchen mit Namen Erika,
das blüht so schön, das ganze Jahr.
Es steht inmitten einer Heide,
und ist wahrlich eine Augenweide.


Da sieht es schon in weiter Ferne,
einen Wichtel kommen mit Laterne.
„Wohin des Weges lieber Wichtelmann?“
„Pilze sammeln, so viel ich kann“.


„Hier gibt es doch nur Heidekraut“.
verkündet es vor Stolz ganz laut.
„Zum Pilze sammeln musst du in den Wald.
Doch es wird dunkel schon sehr bald“.


„Dann muss ich mich wohl sehr beeilen
und kann nicht länger bei dir weilen“.
Also liebe Erika,
Auf Wiedersehen - bis zum nächsten Jahr.


Bevor der Wichtel nun von dannen zieht ,
möchte er Euch noch einen schönen, sonnigen Tag wünschen
und alle Erikas im Lande grüßen.
Ich schließe mich seinen Wünschen und Grüßen natürlich an.
Habt einen schönen Tag und lasst es Euch gut gehen.

Morgen ist Wochenende !
Da kommt doch FREUDE auf - oder ?


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Wer sich über der anderen Glück freut, dem blüht sein eigenes.
Sprichwort
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Donnerstag, 20. September 2012

Buddhistische Weisheiten V




Es ist wichtig eine positive Grundeinstellung zu haben,
die Dinge mit Wohlwollen zu betrachten.
Es heißt nicht, dass man einfältig oder dumm ist,
wenn man friedliches Wohlwollen zeigt, es heißt nicht,
dass wir anderen erlauben unsere Gesinnung auszunutzen.
Durch positives Denken und friedliche Reaktionen zeigen wir nur,
dass wir die Weisheit und Stärke besitzen,
die Dinge in eine positive Richtung zu bewegen.
So konzentrieren wir uns auf das Wesentliche
und können aus jeder Situation das beste machen.

~*~

Wünsche einen guten Tag, genießt ihn und lasst es Euch gut gehen.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Nimm dir Zeit;
ein Acker der ausruhen konnte, liefert eine prächtige Ernte.
Qvid
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Mittwoch, 19. September 2012

Einen Korb voll Sommer ....

(Fotos zum Vergrößern bitte anklicken).

habe ich mir und Euch noch einmal ins Haus geholt,
damit wir uns alle noch einmal über die schöne Pracht
des vergangenen Sommers freuen können.
Es wird wohl der letzte Strauss in diesem Jahr sein.


Die Farben des Sommers und die Erinnerung an schöne
Gartenstunden werden unvergesslich bleiben.


Der Sommer mit seinem Licht und seiner Blütenpracht
hat mir so viel Freude bereitet. Dafür bin ich sehr dankbar.


Das Leben ist wirklich Wunder-voll !
Man muss die vielen kleinen Wunder nur sehen.


Es gibt täglich so viele schöne Augenblicke und Glücksmomente,
die Kraft geben. Sei es eine Blüte, die sich endlich geöffnet hat,
ein Sonnenaufgang oder das Abendrot am Ende des Tages
und die Sterne in der Nacht.


Der Sommer mit einem Korb voller Blumen hat sich nun
endgültig für dieses Jahr verabschiedet und hinterlässt einen
leisen Hauch von Wehmut.

Schon fallen die Blätter von den Bäumen und der Herbst erstrahlt
in seinen leuchtenden Farben.
Die Freude auf diese Jahreszeit wächst mit jedem Tag.

So hat alles seine Zeit.

Habt einen schönen Tag und lasst es Euch gut gehen.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Schöne Tage - nicht weinen, dass sie vergangen,
sondern lächeln, dass sie gewesen.
Rabindranath Tagore
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Dienstag, 18. September 2012

Zeit für Vitamine.

Jetzt beginnt die Zeit, in der man besonders viele Vitamine zu sich nehmen sollte,
um die Abwehrkräfte für die kalte Jahreszeit zu stärken.
Am besten natürlich in Form von Obst und Gemüse.
Zu meiner täglichen Vitaminzufuhr gehören 1-2 kleinere Bananen.
Sie versorgen uns mit Kalium und Magnesium, liefern Power
für den ganzen Tag und sorgen auch noch für gute Laune.


Äpfel, für mich am liebsten Elstar, sind  wunderbare Muntermacher, also nichts für den Abend.
Neben vielen Vitaminen und Spurenelementen wie Phoshpor, Kalzium, Magnesium und Eisen,
fördern sie die Konzentration. (In meinem Alter besonders wichtig! :o)
und Zitronen, weil sie ebenfalls die Müdigkeit vertreiben und zusammen mit
 
 

Orangen zu einem Saft gepresst, zu meiner täglichen Vitamin C-Zufuhr gehören

Gegen Mittag, gibt es dann nochmals Power und Vitamine
und zwar in Form eines Müslis bestehen aus:

Tiefgefrorenen Himbeeren, (2 Stunden auftauen lassen), 1 Banane,
 3-4 Esslöffel Haferflocken, 1 EL Weizenkeime, 1 TL Leinsamen, 1 TL Sesam,
mal mit oder ohne Kürbis- oder Sonnenblumenkerne.
1 Naturjohurt und 1 TL Honig.

Dieses Müsli ist nicht nur supergesund, es sättigt auch richtig gut und hilft daher,
wenn man gerne ein paar Pfündchen abnehmen möchte, weil man
über viele Stunden kein Hungergefühl verspürt.

Ich bin nach diesem Müsli so fit, dass ich nicht nur das Laub im Garten
fegen könnte,  - sondern gleich im ganzen Wald.
(Wer mich länger kennt, weiß, dass ich manchmal zur Übertreibung neige).

Und es ist wieder die Jahreszeit für richtig leckere Gemüsesuppen
sowie ab und zu mal für eine deftigte Mahlzeit z.B.
Gulasch, mit Klößen und Rotkohl - wobei diese weniger zum
Abnehmen geeignet ist - aber man muss sich ja zwischendurch auch
mal etwas gönnen können - oder?!

Der Herbst ist eine wunderbare Zeit für die Küche.
Schon das Einkaufen all der frischen Gemüsesorten beim Bauer ist ein
Vergnügen und das Kochen macht jetzt viel mehr Spaß, als im Sommer.
 Ich probiere jetzt auch öfter mal etwas Neues aus und
backe wieder regelmäßiger einen Kuchen.
 Am liebsten einen Apfelkuchen, weil es dann im ganzen Haus
so köstlich nach Bratäpfel mit Zimt duftet,
was der Herbstzeit ihren ganz eigenen Duft verleiht.
Mhm, das alles ist Genuß pur und macht diese Jahreszeit
so richtig kuschelig und gemütlich.

~*~
Das Rezept für den Apfelkuchen findest Du übrigens
rechts unter dem Label: Backstube.

~*~
Ja, bleibt mir noch - Euch ebenfalls einen gemütlichen Tag
und guten Appetit zu wünschen.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Ein Leben ohne Freunde ist eine Reise ohne Gasthäuser.
Demokrit
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...