Samstag, 3. März 2012

Wie wäre es.....

..... am Wochenende mit einem Apfelkuchen?

Diesen Apfelkuchen kann ich wärmstens empfehlen,
weil er wirklich richtig gut schmeckt.
Ich habe dieses Rezept von meiner Großmutter "geerbt" und backe den Kuchen
gerne, wenn ich Gäste zum Sonntagskaffee eingeladen habe.

Hier ist das Rezept:

1kg Äpfel (Boskop schmecken am besten) schälen, vierteln, entkernen
und 1x quer schneiden.
Die Apfelstücke mit etwas Wasser, 2 gestrichenen EL Zucker,
1 Päckchen Vanillezucker in einen Topf geben, etwas Zimt und 1 Päckchen
gehackte Mandeln unterrühren und alles zusammen schmoren lassen.
Ab und zu umrühren und darauf achten, dass die Äpfel nicht zu weich werden!

Einladung zu Kaffee und Apfelkuchen

Für den Teig: 

150gr. Butter oder Margarine, 125gr. Zucker, 1 Ei,
1/2 gestrichenen TL Backpulver und 300gr. Mehl verkneten
und 1/5 des Teigs wegnehmen.

Eine Springform mit Backpapier auslegen,
den Teig gleichmäßig darauf verteilen und am Rand hochdrücken.
Ofen auf 220Grad vorheizen und den Teig 15 Minuten vorbacken.
Anschließend die abgekühlten Äpfel darauf verteilen.

Den 1/5 Teig ausrollen, in Streifen schneiden und als Gitter (abwechselnd
horizontal und vertikal) über die Äpfel legen.
Danach mit Milch bestreichen und gehobelte Mandelscheiben darauf verteilen.
Ca. 30 Minuten bei 175° backen.


Den Kuchen gut abkühlen lassen und mit Schlagsahne servieren.

Boskop-Äpfel sind leider nicht immer zu bekommen.
Es können auch andere Äpfel verwendet werden. Man sollte allerdings
darauf achten, dass es eine säuerliche und mehlige Apfelsorte ist.

Wünsche guten Appetit, viel Spaß beim Backen
und ein genußvolles Wochenende

Laura


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Spruch für den Tag:
Mit Fleiß und Geduld erreicht man jedes Ziel.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kommentare:

  1. MMMHHHH lecker liebe Laura
    In weihnachtlicher Variation mit Zimt und Rosinen kenne ich das Rezept von meiner Oma.

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende und schick Dir liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja so lecker ... aber ich muss abnehmen. Also heißt es tapfer sein und es beim Anblick belassen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar nette Worte nimmst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...