Freitag, 30. März 2012

Noch einmal.....

das schöne Wetter genießen, bevor es heute und am Wochenende
wieder kälter und nass werden soll, wollten gestern:

Tessie gemütlich auf der Liege unter der schattigen Markise

und Tinkababy bequem auf einem Stuhl
unter dem Sonnenschirm im Garten,

Während die beiden Knuddels also genüsslich faulenzten,
hat sich ihr Frauchen mit der Vertikutierung des Rasens
und des Aussäens von neuem Rasensamen beschäftigt.
Eine schweißtreibende Beschäftigung. Motiviert habe ich mich
damit, dass ich immer wieder laut vor mich hingesagt habe:
"Bewegung an frischer Luft ist gesund - und wenn man ins Schwitzen
kommt, umso besser". Letzteres hatte mein Arzt noch hinzugefügt, als
ich ihn vor zwei Wochen konsultierte. Schwitzen beim Fahrradfahren,
schnellen Spazierengehen, der Gartenarbeit  u.s.w sei gesünder,
als außer Atem zu sein, meinte er.
Dabei war er höflich genug, die Bemerkung "in ihrem Alter" wegzulassen.

Es hat mir tatsächich gut getan, besonders die anschließende Dusche
und die köstliche Tasse Tee danach.
Was für ein schöner Tag!

Den wünsche ich allen, die hier heute vorbeischauen.
Genießt den Tag und lasst es Euch gut gehen.
Ihr müsst ja nicht gleichen den Rasen vertikutieren,
eine gute Tasse Tee tut's auch.

Laura


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Frage nicht, was das Geschick morgen wird beschließen;
unser ist der Augenblick, lasst uns den genießen.
Friedrick Rückert
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Donnerstag, 29. März 2012

Liebe leben!


Schneewalzer Rose


Liebe leben,
gütig sein,
sich am Glück des andern freu'n.

Liebe leben,
Glück empfinden,
jeden Zweifel überwinden.

Liebe leben,
Hoffnung haben,
und die Liebe wird dich tragen.

Liebe leben,
die Seele spüren,
bis sich alle Sinne rühren,

Liebe geben,
Verständnis zeigen,
sich an der Freude des andern weiden.

Liebe leben,
Glück erfahren,
es wird dich zu den Sternen tragen.

Liebe nehmen,
das Herz weit öffnen,
sich hoch über den Wolken treffen.

Liebe schenken,
Wärme geben,
zu zweit nach Glück und Freude streben.

Liebe geben,
Liebe wecken,
Liebe einmal neu entdecken.

Liebe fühlen,
Liebe leben,
Liebe einfach weitergeben.

©   Ursula Evelyn

David Austin Rose Heritage

Wünsche einen guten Tag voller Liebe
Laura


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Ein guter Tag fängt morgens an.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mittwoch, 28. März 2012

Der Froschkönig

Ich hab' ihn geküsst, aber ein Prinz kam nicht zum Vorschein.


Vielleicht lag es daran, dass dieser Frosch nicht echt ist.

Den echten Frosch habe ich hier gefunden.
Er schläft unter einem Busch im Garten.
(Sieht es nicht so aus, als hätte er sogar eine Krone auf dem  Kopf?
Okay, ich gebe zu, ich habe eine blühende Phantasie.)


Den wiederum habe ich mich nicht getraut zu küssen.

Wünsche einen märchenhaft erfüllten Tag

Laura


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Gelassenheit ist für die Seele der Anfang der Reinigung.
Basilius der Große

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Montag, 26. März 2012

Buddhistische Weisheiten

Nimm Dir jeden Tag die Zeit still zu sitzen und auf die Dinge zu lauschen.
Achte auf die Melodie des Lebens, welche in dir schwingt.
Buddha


Dieser Buddha hat seinen Platz in meinem Garten gefunden.
Er strahlt so viel Ruhe aus. Erst vor einer Woche habe ich ihm neue
Azaleen gepflanzt, eine wunderschöne neue Sorte mit Blüten, die ähnlich
wie Rosen aussehen.
Sobald es im Garten mehr Blüten gibt, bekommt er dann täglich eine frische Blüte,
mal eine von den Rhododendron - mal eine von den Jasminsträuchern.
Manchmal zünde ich ihm auch ein Räucherstäbchen an.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Eine weitere buddhistische Weisheit:

Nicht außerhalb, nur in sich selbst soll man den Frieden suchen.
Wer die innere Stille gefunden hat,
der greift nach nichts, und er verwirft auch nichts.
Buddha


Wünsche einen friedvollen Tag

Laura


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Du bist nicht auf der Erde, um unglücklich zu werden.
Doch Glück ist allein der innere Frieden. Lerne ihn finden.
Du kannst es. Überwinde dich selbst und du wirst die Welt überwinden.
Buddhistische  Weisheit
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sonntag, 25. März 2012

Eine einsame Traubenhyazinthe ......

aus meinem Garten lässt grüßen.
und hoffe, in der nächsten Woche wieder mehr Zeit zum Bloggen zu haben.

Bis dahin alles Liebe

Laura


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Man bleibt jung, solange man noch lernen,
neue Gewohnheiten annehmen und Widerspruch ertragen kann.
Marie von Ebner-Eschenbach
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Samstag, 24. März 2012

Wie freu ich mich.....

der hellen Tage, wenn unterm blauen Himmelszelt
nach langer Kält und Winterplage
frohlockt die bunte Frühlingswelt!
Mir ist, als müßt ich jubelnd springen
in dieses Blütenmeer hinein,
als müßt ich auch empor mich schwingen,
hell singend mit der Vögel Reihn.
Hoffmann von Fallersleben

Wünsche einen guten Start ins Wochenende.
Lasst es euch gut gehen!

Laura


Bin immer noch unterwegs !
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Das Geheimnis des Lebens liegt im Suchen nach Schönheit
Oscar Wilde
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Freitag, 23. März 2012

Schlag zu, mein Herz,

die Flocken treiben nicht wie im Winter mehr ums Dach!
Der Frühling pocht an meine Scheiben

und tausend Wunder werden wach!
Das Licht führt seine goldnen Funken
tagtäglich wieder nun ins Feld,
und mir im Herzen jubelts trunken:
O Gott, wie schön ist Deine Welt!

Arno Holz

Wünsche einen sonnigen Freitag und viel Vorfreude auf's Wochenende

Laura


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Die Gaben der Natur und des Glücks
sind nicht so selten wie die Kunst, sie zu genießen.
Luc de Vauvenargues
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Donnerstag, 22. März 2012

Als dann der Frühling

im Garten stand,
das Herz, ein seltsam Sehnen empfand.
Und die Blumen und Kräuter und jeder Baum
wachten auf aus dem Wintertraum,


 Schneeglöckchen und Veilchen hat über Nacht
der warme Regen ans Licht gebracht.
Aus Blüten und dunkler Erde ein Duft
durchzog wie ein sanftes Rufen die Luft.
Percy Bysshe Shelley


Wünsche einen zauberhaften Donnerstag

Laura


In den nächsten Tagen werde ich viel unterwegs sein und kaum Zeit für den Blog haben.
Es wird also nur einen kleinen täglichen Gruß geben - so viel Zeit muss sein.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mittwoch, 21. März 2012

Das Leben einer Clivia

Diese Clivia.....


könnte viel erzählen, denn sie ist oft umgezogen und sehr alt geworden.
Von einem Ableger, den meine Mutter mir einst schenkte,
ist sie in Berlin aufgewachsen. Schon drei Jahre später wollte es das Schicksal,
dass wir uns wieder trennen mussten. Während ich weit, weit weg auf "die Insel"
umzog, wurde sie von einer meiner Freundinnen aufgenommen und
liebevoll gepflegt. Doch es sollte nicht lange dauern, da zog auch diese Freundin
von Berlin fort in eine andere Stadt.
Sie nahm die Clivia mit, die dort einen schönen, sonnigen Fensterplatz bekam
und  sich ihres Blumenlebens erfreute.
Aber das Schicksal wollte es, dass der Mann dieser Freundin seinen Job nach
ein paar Jahren wieder wechselte und für die Clivia ein weiterer Umzug anstand.
Die Jahre zogen ins Land, sie wuchs und gedeihte und bekam selbst viele Ableger.
Sie fühlte sich wohl in ihrer neuen Umgebung und hätte für immer dort bleiben wollen.
Aber der Mann dieser Freundin sorgte wieder einmal dafür, dass Abwechslung in
das Leben dieser Clivia kam, denn er bekam ein neues Stellenangebot,
dem er nicht widerstehen konnte. Also zog die Clivia, die inzwischen zu einer
stolzen Größe herangewachsen- und mehrmals umgetopft worden war, wieder um.
Auch diesen Umzog überstand sie ohne Schaden zu nehmen.

Während sich mein Leben weit, weit weg auf "der Insel" abspielte, frönte sie ihr Leben
bei bester Gesundheit, voller Kraft und Schönheit bei diesen Freunden in Süddeutschland.
Und da es so aussah, als sollte dies ihr endgültiges Zuhause bleiben, brachte
sie viele, viele Ableger hervor, die diese Freunde weiter an ihre Freunde verschenkten.
Sie wurde immer größer und schöner, strahlte in voller Blüte und bereitete den
Freunden über die Jahre sehr viel Freude.
Weder sie noch ich hätten damals geahnt, dass wir uns 30 Jahre später
 wiedersehen sollten.
Doch genau das passierte.
Denn meine Freunde brachten sie mir - nein, nicht auf "die Insel", aber
hierher an den Niederrhein, an den es mich nach meinem Inselaufenthalt
verschlagen hatte. Sie war so groß, so schön und so kräftig und hatte wieder
viele Ableger. Doch dann passierte, womit niemand gerechnet hat.
Sie wurde krank.
Entweder hat sie den Umzug in ihrem Alter, den Abschied von meinen Freunden,
oder das Wiedersehen mit mir nicht verkraftet, denn leider, leider ist sie kurze Zeit
später eingegangen.
Wir waren alle sehr traurig.
Geblieben ist ihr Foto, das wir in Ehren halten und ihre Ableger, die weit verstreut
weiterleben.

Trotz dieser etwas traurigen Geschichte,
wünsche ich einen heiteren, sonnigen Tag

Laura


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Gedanke für den Tag:
Nichts Gutes, das einmal da ist, lässt sich unterdrücken.
Es nimmt von selbst Wirklichkeit an, wie ein Baum:
Es ist und blüht und trägt. Nichts ist verloren:
Alles gibt sich weiter.
Rainer Maria Rilke
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dienstag, 20. März 2012

Einen Hefezopf...

zum Osterfest backen
Zutaten und Zubereitung:

3 El Zucker, 1 Ei, 3 El Sonnenblumenöl in einer Schüssel verrühren.
1 Päckchen Trockenhefe und 500 gr. Mehl vermischen und nach und nach abwechselnd
mit 1/4 ltr. warme Milch dazu geben und alles zusammen zu einem festen Teig kneten,
bis er sich vom Schüsselboden löst.
(Das geht am besten mit einem elektrischen Knethaken).

Den Teig ca. 1 Stunde in der mit einem Küchentuch abgedeckten Schüssel
"aufgehen lassen".

  
Danach den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche
"rund" ausrollen und gleichmäßig mit zerlassener Butter bestreichen.
2 EL Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker mit 1 knappen EL Zimt vermischen
und gleichmäßig darüber streuen.
Anschließend Rosinen und Mandelstifte darauf verteilen.
Dann den Teig vorsichtig zusammenrollen und die "Teig-Wurst" mit
einem scharfen Messer in der Mitte durchschneiden und zu
einem Zopf flechten.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Teigwurst wie auf dem Fotos oben,
darauf legen, mit Milch bestreichen und Mandelscheiben bestreuen.
Bei 200 Grad ca. 40-45 Minuten backen, bis die Mandeln leicht
gebräunt sind.


Wer es mag, kann den Zopf nach dem Backen noch mit
Puderzuckerguss bestreichen.

Schmeckt frisch am besten - also nach Möglichkeit morgens backen
und nachmittags servieren.

Wünsche guten Appetit und viel Spaß beim Backen.

Laura


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Es ist ein ungeheures Glück, wenn man fähig ist,
sich zu freuen.
Deutsches Sprichwort
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Montag, 19. März 2012

An Wunder glauben


Öfter mal an Wunder glauben,
auf die innere Kraft vertrauen,
stark sein und auch schwach sein können,
sich einen Tag der Muße gönnen.

Öfter mal etwas Neues wagen,
und nicht immer gleich verzagen.
Sich vom Leben treiben lassen,
das Schöne ringsherum erfassen.

Öfter einmal in sich kehren,
die Glücksmomente stets vermehren.
Mit dem Herzen sehen lernen,
es ist der kurze Weg zu den Sternen.

Öfter mal das Herz verschenken,
mit Liebe an den andern denken.
Das innere Licht nach außen tragen,
und wie der Schein der Sonne strahlen.

©  Ursula Evelyn


Wünsche einen Wunder-vollen Tag und einen guten Start
in die neue Woche

Laura


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Wer mit Gelassenheit handelt, erreicht, was er erstrebt.
Arabisches Sprichwort
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sonntag, 18. März 2012

Zum Sonntag...

ein lieber Blumengruß an alle, die hier heute vorbeischauen.
Die Hortensien sollen ein wenig Vorfreude auf den Sommer wecken.
Aber jetzt ist erst einmal Frühling und ich wäre schon froh, wenn es trocken
bleibt, so dass ich mit dem Gärtnern weitermachen kann.

Im Sommer kann ich die Pflanzen- Sträucher- und Blumenpracht dann genießen und
nach getaner Hausarbeit viel Zeit mit Lesen, Häkeln, Schreiben, Malen, Dichten
und einer täglichen, gemütlichen Teestunde im Garten verbringen.

Wünsche einen angenehmen, erholsamen Sonntag
mit viel Sonnenschein

Laura


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Wenn Menschen der richtigen Beschäftigung nachgehen,
erwächst ihnen soviel Freude daraus, wie bunte Blumen
aus einem fruchtbaren Boden sprießen.
John Ruskin
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Samstag, 17. März 2012

Ein Vogelnest......

hat eins der vielen Vögelchen in den Türkranz gebaut,
der an der Aussentür zur Abstellkammer hing.
Eigentlich hatte ich vor, diese Herbstdekoration in den nächsten Tagen

 
gegen die Frühjahrsdekoration auszutauschen.

Tagelang hatte ich mich gewundert, warum so viele trockene Blätter
und Gräser vor der Tür und auf dem Fußabtreter lagen.
Der Wind konnte es nicht gewesen sein.
Bis ich zufällig sah, dass ein Vögelchen aus dem Kranz herausflog.
Oh je, dachte ich, das ist aber kein guter Platz für ein Vogelnest. Ich
würde die Tür, wären die Vogelbabys erst einmal da, nicht mehr öffnen
können - oder sie gar offen stehen lassen.
Also blieb mir gar nichts anderes übrig, als einen anderen geeigneten
Ort für den Kranz zu suchen. Den fand ich schließlich unter dem Vordach
an der Ostseite des Gartenhäuschen. Nun konnte ich nur hoffen,
dass das Vögelchen das Nest wiederfinden würde.
Vom Küchenfenster aus beobachtete ich, wie es sich mit neuen Blättern
im Schnabel im Anflug befand und sichtlich irritiert war, als es bemerkte,
dass sein Rohbau verschwunden war. Es tat mir so leid, das arme Vögelchen.
Erst am Nachmittag konnte ich erleichtert aufatmen, denn es hatte den Kranz
tatsächlich an der Gartenhäuschenwand wiedergefunden.
Ich nehme an, es lag an den auffälligen Farben.


Jedenfalls bin ich jetzt wieder richtig glücklich, dass es sein Zuhause
weiter einrichten kann und ich bin natürlich schon sehr neugierig
auf die neuen Mitbewohner in unserem Garten.
Leider konnte ich nicht genau erkennen, was für ein Vögelchen es war.
Es war klein und sehr flink - und sah so ähnlich aus, wie ein Zilpzalp.
Ich habe schon einige Nester im Garten entdeckt und freue mich
sehr auf all' den Nachwuchs.

Wünsche einen wunderschönen Frühlingstag und einen guten Start ins Wochenende.

Es war ein so herrlicher Frühlingstag gestern -
Sonne, Wärme und Gärtnern - das ist Freude pur - was will man mehr!?

Laura


Heute darf ich wieder eine neue "regelmäßige" Leserin begrüßen.
Sei ganz herzlich willkommen, liebe Eva, ich freue mich sehr über Deinen Besuch hier.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten
der unwesentlichen Dinge.
Chinesische Weisheit
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Freitag, 16. März 2012

Tinkababy meint.....

sie hätte keine Lust mehr, immer nur im ihrem alten Schaf
im Haus zu spielen. Sie möchte jetzt endlich raus in den Garten


und mit Tessie auf dem Rasen toben, oder tiefe Löcher
in die Beete buddeln. Zur Abwechslung könnte sie sich ja auch
mal wieder auf die Spurensuche von Nachbars Katze begeben, oder
den Hund anbellen, der immer unerlaubt vor ihrem Grundstück
vorbeiläuft. Auch könnte sie die Wühlmäuse verjagen, die sich in
ihrem Revier aufhalten, oder sie könnte nach den Hummeln schnappen.
Es gäbe so viel zu tun, draußen im Garten. Außerdem scheint die
Sonne und sie könnte endlich mal wieder ein ausgiebiges Sonnenbad
nehmen und sich dann nach all' den Strapazen auf der Liege, die ich
hoffentlich für sie bereitstelle, erholen. Es wäre auch sehr nett,
wenn ich ein bisschen "Werf' den Ball" mit ihr spielen würde. Den
sollte ich am besten schon mal bereitlegen - damit es gleich los gehen kann,
wenn sie ihr Mittagsschläfchen beendet hat.

Nun ja, was soll ich sagen, da ich gut erzogen .....u.s.w., u.s.w., werde ich wohl
keine andere Wahl haben, als ihren Wünschen unverzüglich nachzukommen.


Wünsche einen erholsamen Tag

Laura


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Das Leben ist bezaubernd,
man muss es nur durch die richtige Brille sehen.
Alexandre Dumas der Ältere
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Donnerstag, 15. März 2012

Hummeln im Anflug....

auf die Hyazinthen, konnte ich gestern beobachten,
als ich die Sonnenstrahlen am Nachmittag noch ein wenig genießen durfte.

Fotos zum Vergrößern bitte anklicken


 Es waren ziemlich viele unterwegs. Nicht nur der Duft der Hyazinthen,


auch die warmen Sonnenstrahlen haben sie in Scharen in den Garten angelockt.


Auch die ersten Bienen waren unterwegs. Leider habe ich von
ihnen keine vor die Linse bekommen.

Nun hält der Frühling wirklich mit Sang und Klang Einzug.
Die Temperaturen sind von morgens 6 Grad  auf 12 Grad am Nachmittag
geklettert. Zum Gärtnern die ideale Temperatur.
Am Wochenende geht's nach Roermond ins Gartencenter.
Sicher wird dort Hochbetrieb sein. Jeder möchte nach den
grauen Wintertagen endlich wieder Farbe sehen und den Duft des
Frühlings wahrnehmen.

Daher müssen  Frühlinsblumen- und Pflanzen jetzt einfach sein.
Ich habe mich sooooo lange darauf gefreut.

Wünsche einen sonnigen Frühlings- und Gartentag

Laura


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Spruch für den Tag:
Dankbare Menschen sind wie fruchtbare Felder;
sie geben das Empfangene zehnfach zurück.
August von Kotzbue

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...